Frage von rockingfairy, 62

Mottowoche verkleiden oder nicht?

Hallo
Heute hatten wir Geschlechtertausch als Motto und einige haben vor der Schule getrunken (zugegeben das war dumm) die Direktorin hat davon Wind bekommen und die 8 Schüler für diesen Tag suspendiert. Mit einem von denen habe ich sehr guten Kontakt und er will sich morgen dann nicht als Assi "verkleiden" weil es ja "dumm" wäre und "sinnlos" und das nur weil er wegen seiner eigenen Dummheit suspendiert wurde. Er hat immer gesagt das er auf jeden fall mitmacht und jetzt aufeinmal nicht mehr. Würdet ihr das auch so machen oder euch denken "was solls was passiert ist ist passiert und wiederhole ich nicht"?

Antwort
von 0neEyedOwl, 32

also ich verstehe die argumentation deines freundes nicht.. saufen vor der schule is ja wohl was völlig anderes als verkleidet hinzugehn - am fototag hab ich mich auch als kernassi verkleidet, niemanden hats gestört, auch keinen lehrer.

klar würde das bei einem gespräch mit der rektorin keinen allzu guten eindruck hinterlassen aber es ist ja nur eine verkleidung was is daran schlimm?

wenn er selber seine aktion mit dem alkohol dumm findet, dann sollte er das auch nicht mehr machen, aber verkleiden würd ich mich trzdm - wie du schon sagtest was solls was passiert ist ist passiert und wiederhole ich nicht

das ist meine meinung vll kannst du ihn ja wieder umstimmen^^ LG

Antwort
von saralmne, 31

Er ist doch selber schuld wenn er so etwas gemacht hat. Ist aber doch kein Grund sich deswegen nicht zu verkleiden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community