Frage von wolfson1, 27

Motorwicklungen?

Hey die Kenner. Woran kanns liegen, daß die Wicklungen zweier Motoren gleichen Typs unterschiedliche Innenwiderstandswerte haben?

Material der Wicklungen? Einfach Meßfehler?

Antwort
von atoemlein, 7

Wohl Messfehler.

  • Miss mal den AC-Widerstand. Wenn du kein LC-Meter hast:
  • Kleine AC-Spannung anlegen (da genügt 1/10 der Nennspannung)
  • AC-Stromstärke durch Wicklung messen.
Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrotechnik, 27

wie groß ist die gemessene differenz? motorwicklungen sind in der regel sehr niederohmig. da sehen schon kleinste abweichungen gigantisch aus...

der ohmsche innenwiderstand sagt dir in der regel sehr wenig aus. man müsste mal den wechselstromwiderstand ermitteln. das geht mit einem sogenannten LC Meter.

lg, Anna

Kommentar von wolfson1 ,

Bei einem ca. 0,16; bei anderen ca. 0,08.
Gibt es heute bereits die Impedanz-Meter?

Kommentar von Peppie85 ,

die gibts schon seit jahrzehnten. als ich damals in der lehre war, hatten die in der motorenwickelei schon solche teile und die sahen damals schon nicht gerade neu aus...

lg, Anna

Kommentar von kuku27 ,

unter 0,5 Ohm brauchst schon ein sehr gutes Messgerät, gute Strippen und einen sehr sorgsamen Umgang

Kommentar von atoemlein ,

0.08 Ohm kann schon der Unterschied sein aus Widerständen der Messleitung, dem Kontaktdruck, einer Klemme, einer Lötstelle, wo die Wicklung an den Anschluss geführt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten