Motorradunfall schmerzensgeld wie viel bekomm ich ca?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hey - ich hatte letztes jahr im september nen motorradunfall - im prinzip is alles recht einfach:

der anwalt is schon sehr gut, dem schickste einfach alles. also jede rechnung - von der taxifahrt zum doc über jedes medikament, jede behandlung usw. ebenso natürlich alles was fürs moped kaputt gegangen is - also die kosten für deinen helm, jacke, moped, schuhe usw.. alles was ersetzt werden muss.

dann bekommst am anfang vermutlich schonmal dafür ne summe x. die weiteren zahlungen für medikamente oder physiotherapie kommen dann immer häppchenweise oder mal gebündelt (z.b. 300 euro für die nächsten behandlungen). des alles gehört dann noch zum schadensersatz.

schmerzensgeld hat keine bemessungsgrundlage. daher kann niemand sagen wieviel du bekommen wirst. erstmal muss die behandlung z.b. von deiner hand abgeschlossen sein. dann wird gemessen zu wieviel prozent du "behindert" bist. also ob du in zukunft probleme haben wirst, wie stark du eingeschränkt bist usw. des wird dann als grundlage genommen und dann wird iwie ausgerechnet wieviel du bekommst.

kann aber dauern - ich hab mir damals den knöchel gebrochen (mir hat auch jmd die vorfahrt genommen). seitdem is mein rechter fuss steif (kann also noch laufen, aber nimmer springen, joggen oder rennen - nie wieder). meine behandlung is aber noch nicht abgeschlossen - also schick ich weiterhin arztbelege und quittungen an meinen anwalt und bekomm des geld erstattet. iwann, wenn da doc sagt "so - des ises. ende. besser wirds nimmer" - dann kommt ggf. n gutachter der sich des anschaut und dann wird geguggt wieviel ich schmerzensgeld bekomm. kann also noch weng dauern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Aussichten hast du wenn du einen neutralen Zeugen hast, der deine Aussage bestätigt.

Wenn der Unfallgegener Schuld hat, dann bekommst du alle Krankheitskosten ersetzt und noch Schmerzensgeld.

Bekommst also die Kosten für Medikamente, Krankengymnasikzuzahlung, Krankenhauszuzahlung ersetzt. Dazu ersetzt die Versicherung auch die Schäden an deinem Motorrad.

Schmerzensgeld, da kommt es immer auf den einzelfall drauf an. Dürfte sich im Rahmen von 2000 Euro bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

innerorts mit 70, da war wohl jemand zu schnell und trägt eine grosse Mitschuld, wenn nicht sogar den Hauptanteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tixxkiller
15.11.2015, 21:16

Ausserorts... sry hab ich vergessen zu erwähnen. Bin ein ordentlicher motorradfahrer

0