Frage von GanjaIsTheCure, 124

Motorradunfall ohne Führerschein?

Ich weiß nicht mehr weiter und brauche dringend Rat.

Vor einer Woche hab ich mein Motorrad bekommen, habe mich fast nie in meinem Leben so gefreut. Meine Freunde fanden das auch alle cool, von denen hat keiner einen motorrad Führerschein. Alle sind alle ein bisschen damit gefahren, in einer Gegend wo fast kein Verkehr ist.

Ein Freund ist dann damit losgefahren (etwas weiter) und als er nach 15 Minuten nicht zurück gekommen ist sind wir ihn suchen gegangen. Ich bin mit Fahrrad vor raus gefahren und da sah ich ihn mir schon entgegen kommen, er ist getaumelt und hatte nur den Helm in der Hand, er war dreckig und sein ganzes Gesicht war voller blut. Ein Freund von mir war mit auto da und sie sind sofort ins Krankenhaus gefahren... Bis jetzt hab ich von ihm noch nichts gehört, aber ich fahre ihn morgen besuchen...

Jedenfalls haben wir dann das motorrad gesucht und im graben gefunden, Totalschaden..

Ich weiß jetzt nicht weiter, ich habe 2 Jahre auf das motorrad gespart und jetzt ist es kaputt und mein Kumpel im krankenhaus. Ich weiß das es total dumm von mir war, aber was passiert jetzt, die Versicherung bezahlt sowas doch nicht?

Ich weiß nicht weiter, sorry für den Text

Antwort
von LouPing, 37

Hey GanjalsTheCure

Zum Thema Bike verleihen ohne Führerschein:

Selbstredend darf man sein Motorrad nur an Personen ausleihen, die im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis sind. Wer bewusst oder auch nur fahrlässig (Führerschein zeigen lassen!) dagegen verstößt, macht sich gemäß § 21 StVG strafbar. Es drohen Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe. Zudem kann sogar der eigene Führerschein „wegen charakterlicher Mängel zum Führen eines Kraftfahrzeuges“ entzogen werden.

Zum Thema Versicherung  bei Unfällen durch Dritte verursacht:

Man verleiht das Motorrad an einen Freund, der damit verunfallt. Wer kommt für die Schäden auf? Bei Fremdverschulden ein klarer Fall: Die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners muss zahlen. Falls jedoch der Freund - z. B. mangels Fahrpraxis - den Unfall verursacht hat, muss er gemäß § 823 BGB persönlich für die Schäden an der Maschine einstehen. Hierunter fällt auch der Schaden, den man aufgrund einer Höherstufung in der Haftpflicht- und ggf. Vollkaskoversicherung erleidet. Doch Vorsicht: Vor dem Verleihen an Dritte sollte man einen Blick in den Versicherungsvertrag werfen. Wenn man dort als alleiniger Fahrer eingetragen ist, verletzt man mit dem Entleihen seine vertraglichen Obliegenheiten. Das hat zur Folge, dass im Falle eines durch den Entleiher verschuldeten Unfalls Regressansprüche auf einen zukommen können.

Quelle J-Recht

Du solltest dir einen Anwalt suchen. 

Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 22

Ich mache es kurz da schon viel geschrieben wurde:

  • Verstoß gegen §21 StVG - sowohl von dir wie auch vom Unfallfahrer. Wird entsprechende Folgen für beide nach sich ziehen.
  • War die Maschine zugelassen? Falls nicht -> kommen noch die Kosten für den beim Unfall verursachten Schaden auf euch zu.
  • Wenn dein Kumpel nicht zahlen will -> bleibt nur noch der Anwalt (zivilrechtliche Forderung). So oder so wird es für euch beide teuer.
Antwort
von holgerholger, 47

Hoffentlich übersteht es Dein Kumpel ohne bleibende Schäden. Und hoffentlich hat er genug Geld, um den Schaden zu ersetzen.

Sämtliche Versicherungen sind raus. Seine private HAftpflicht, so er denn eine hat -  zahlt nicht.

Selbst eine Vollkaskoversicherung würde nicht zahlen, da Du wissentlich Dein Motorrad an jemanden ohne Führerschein abgegeben hast.

Und wenns ganz blöd kommt, bist Du auch noch dran wegen Überlassung an jemanden ohne Fahrerlaubnis.

Antwort
von herzilein35, 46

Sorry dein Hirn ist voller Matsch. Wie kannst du verbotenerweise deine Freunde ohne Führerschein mit fahren lassen. Dir ist hoffentlich klar, dass dir das keine Versischerung zahlt. Genauso wenig wirst du dein Führerschein für sehr lange Zeit nicht wiedersehen. Ich wäre dafür ihn dir  nie wieder auszuhändigen. Sorry aber du verdienst kein Mitleid. Es hätte gott weis was passieren können. Was wäre wenn jemand tot wäre?


Antwort
von Geko1, 19

Junge, junge, du hast auf das Motorrad zwei Jahre gespart um dir genau das zu kaufen was du willst und dann lässt du Kumpels damit fahren die noch nicht einmal nen Lappen dafür haben. Nur um denen zu zeigen, ach wie geil das Teil doch ist....... Da kann ich nur sagen dumm, dümmer, am dümmsten.

Frauen und Mopeds verleiht man nicht!!!!!!!!!!!!

Wenn dein "Freund" Kumpel keine Kohle hat, haste jetzt einiges an Lehrgeld gezahlt.

Kommentar von herzilein35 ,

Frauen verleiht man nicht ist gut!

Antwort
von RedTemptation, 34

Boah wenn es geräuchert ist kannst du es immer noch versuchen, oder du hast sehr gute Freunde die alle mit sparen

Antwort
von peterobm, 79

eine Vollkasko wirst nicht haben; Fremdschaden zahlt die Haftplicht; sofern eine Zulassung besteht.

Dein "Freund" wird dir die Maschine ersetzen müssen

Antwort
von Apolon, 25

Bedeutet also, du hast einem anderen dein Motorrad übergeben, der keinen Führerschein hat.

Hast du überhaupt schon den nötigen Führerschein?

Selbst wenn eine Vollkasko bestehen würde, wird diese nichts zahlen.

Den Fremdschaden zahlt zwar die Kfz-Haftpflichtversicherung, wird dich aber auf jeden Fall  in Regress nehmen (bis 5.000 €)

Außerdem wird es auch ein Strafverfahren gegen dich und den Motorradfahrer geben, denn du hast einem anderen der keinen Führerschein hatte, dein Kraftrad übergeben und dieser ist gefahren ohne den erforderlichen Führerschein zu besitzen.

Und letztendlich wird der Versicherer, dir die Kfz-Versicherung kündigen.

Antwort
von BarschKeks4, 37

Da hast du dich aber schön strafbar gemacht, indem du jemandem ohne Fahrerlaubnis ein Fahrzeug gegeben hast. Versicherung wird das nicht übernehmen. Kannst hoffen, dass dein Freund dir das bezahlt.

Antwort
von Lilalustig20, 34

Hey ich hoffe deinen Freund geht es gut.

Im Endeffekt kann man nur sagen: Sch***e wars! 

Dein Freund muss dir das Motorrad ersetzen. Deine KFZ wird nicht zahlen selbst wenn dein Motorrad Vollkasko versichert ist.

Die Haftpflicht deines Freundes wird auch nicht zahlen.

Ich würde versuchen das unter euch zu klären.

Mit etwas mehr Pech, bist du dran, weil du deinem Freund das Teil überlassen hast (wissentlich, dass er kein Führerschein hat) und kannst die nächsten Jahre wahrscheinlich mit dem Zug fahren & ebenfalls wird dein Freund für die nächsten paar Jahren sein Führerschein-Vorhaben vergessen können und ist ebenfalls dran. 

Egal wie man es dreht und wendet: 

Ist dumm gelaufen aber aus Fehlern lernt man :) Kopf hoch und deinem Freund gute Besserung! 

Antwort
von ErsterSchnee, 58

Jetzt zahlt dein Kumpel (wenn nicht freiwillig, musst du klagen - allerdings ohne Erfolgsgarantie). Und wenn er keine Kohle hat, zahlst du...

Du erwartest aber nicht noch Mitleid von uns, oder?

Kommentar von samder2pac ,

alta er klagt doch nicht sein freund an

Kommentar von ErsterSchnee ,

Du meinst also, er zahlt das gerne selber, wenn sein Kumpel nicht abnickelt?

Kommentar von GanjaIsTheCure ,

Er hat das Geld nicht und nein, tue ich nicht, denke du kannst trotzdem verstehen wie ich mich in dieser Situation fühle

Kommentar von ErsterSchnee ,

Nein, das kann ich absolut nicht verstehen.

Antwort
von schurkraid, 37

selbst schuld kein mitleid würd ich sagen.

das bezahlt dir keiner dafür kannst du selber zahlen oder der freund der es geschrottet hat kannst du höchsten anbetteln wenn der es nicht zahlt hast du pech.

man lässt auch keine andren fahren mit nem auto oder sonst was.

wenn du nen ferrari bekommst um 2 millionen lässt ihn ja auch net jeden fahren nur weil der "cool" ist oder doch.

Kommentar von samder2pac ,

jo wenn man jung ist macht man so was Warst du denn nie jung=)

Kommentar von schurkraid ,

doch aber ich hab nicht so ein müll gemacht was wohl ein leben lang folgen hat

Kommentar von herzilein35 ,

Wir waren auch mal jung, aber hatten damals schon was in unserer Birne.

Kommentar von Geko1 ,

Alter spielt da keine rolle, man verleiht kein KFZ schon gar kein Motorrad ohne das der/die auch die gültige Fahrerlaubnis hat.

Um es mal drastischer zu sagen, erklären: Man kann mit 17 seinen Segelflugschein erhalten.

Würdest du einem Freund ohne Schein deinen Segler leihen? Und komm mir jetzt nicht damit: Das ist was anderes.

In beiden Fällen Motorrad oder  Segler kann diese für die Person (Ausleiher) und dritten unbeteiligten Personen tödlich enden.

Antwort
von Doevi, 44

Ich glaube nicht das die Versicherung das bezahlt. Ist ne schwierige Situation. Das dein Kumpel jetzt im Krankenhaus liegt, ist seine und auch teilweise deine eigene Schuld. Man lässt doch keinen fahren der keinen Füherschein besitzt. Ich glaube auf den Unfallkosten wirst du drauf sitzen bleiben.

Antwort
von AntwortMarkus, 46

Die Versicherung Zahl das nicht. Und dein Führerschein ist auch futsch. Denn du hast wissentlich jemanden ohne Führerschein fahren lassen.

Du bist also geistig nicht in der Lage, die Gefahren abzuschätzen und die Verantwortung für ein Motorrad zu tragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community