Frage von pixxelgamer, 34

Motorradschutzkleidung nicht komplett?

Ich sehe oft Motorradfahrer die halt nur einen Helm und die Jacke tragen aber ist es nicht eig besser wenn man Helm, Handschuhe und Hose trägt? Weil wenn man brettert schleift man doch eher auf den Händen und Knien oder so als auf dem Bauch/Rücken... Wenn man dann noch einen Rückenprotektor anzieht...? Is doch viel besser, verbraucht weniger Platz und so oder? Ich hab grad so'n kleines Gedankenknäuel in meinem Kopf :D

Antwort
von troublemaker200, 19

Absolut richtig was Du sagst. Besser ist es, man komplett alles an.
Aber manchmal ist man zu faul oder zu bequem. Ist einfach so.

Mit kurzer Hose und/oder T-Shirt sollte allerdings keiner fahren, oder ohne Handschuhe. Das tut weh....

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Motorrad, 27

Hallo,

am besten ist immer die komplette Schutzkleidung - und selbst die ist leider keine Lebensversicherung.

Ganz schlimm finde ich die Jungs und Mädels auf dem Roller, die gerade mal einen Helm tragen. Der Rest sind dann T-Shirts, Tops, Shorts, Hotpants, Sneakers, Espandrillos, etc.

Denen zeige ich dann immer so etwas:

http://www.drivenews.at/2006/11/motorradfahren-mit-sweatshirt-und-jeans-keine-gu...

Wer sich auf ein Zweirad setzt - und das beginnt schon mit dem Fahrrad - muss sich im Klaren darüber sein, dass die Folgen oder die Verletzungen bei einem Sturz / Unfall höher sind, als mit einem PKW.

Daher sollte jeder möglichst viel dafür tun, im Ernstfall möglichst wenige Verletzungen davonzutragen.

Ich vergleiche die Schutzkleidung gerne mit der Hausratversicherung: Die hat man auch nicht damit was passiert, sondern für den Fall wenn was passiert !!!

Viele Grüße

Michael

Kommentar von adianthum ,


Ganz schlimm finde ich die Jungs und Mädels auf dem Roller, die gerade
mal einen Helm tragen. Der Rest sind dann T-Shirts, Tops, Shorts,
Hotpants, Sneakers, Espandrillos, etc.


Dem kann ich nur zustimmen, ABER:

Wenn man dann den Helm aufhatte, kann man seine Verletzungen wenigstens genießen...

Nett finde ich auch diese Typen, die mit einem Soldatenhelm und einem Tüchlein um die Kinnpartie fahren. Wen  die mal über den Bauch schlittern, haben sie im wahrsten Wortsinn ein "fliehendes Kinn"...

Antwort
von beast, 20

Wenn  nur eine Helmpflicht  besteht,  dann muss  auch jeder nur  einen Helm tragen. Nicht jeder kann oder will  sich  die teure Schutzkleidung  zulegen. Ist  jedem selbst überlassen die zu tragen oder eben auch nicht

Kommentar von 19Michael69 ,

Dann lies dir diesen Text durch und schau dir vor allem die Fotos an. Bin mal gespannt, ob du deine Meinung dann nicht ganz schnell änderst.

http://www.drivenews.at/2006/11/motorradfahren-mit-sweatshirt-und-jeans-keine-gu...

Gruß Michael

Kommentar von beast ,

Als Sanitäter  habe ich schon schlimmeres gesehen ...  das ist das eine. Das zweite hab ich  oben  schon geschrieben: Schutzkleidung ist  keine Pflicht, es ist  jedem  Biker selbst überlassen ob er welche trägt...  Das  muss jeder für sich entscheiden.

Kommentar von 19Michael69 ,

Dass so eine Aussage von einem Sanitäter kommt, macht sie nur noch viel schlimmer!

Gruß Michael

Kommentar von dermick74 ,

Das macht die Aussage nicht schlimmer sondern realistischer.
Jeder so wie es es selber verantworten kann oder möchte.....wir könnten ja auch alle in Schutzkleidung rumlaufen.......Bordsteine mit Gummikanten und so

Kommentar von beast ,

ich versteh Michaels Diskusion nicht. Er ist der Meinung : Schutzkleidung ist besser. Das ist ja auch unumstritten - zumindest  bei Bikern  mit  PC-Starken Maschinen die auf Tour gehen. Micha  akzeptiert aber keine andere Meinung  neben seiner.... Wer die Kleidung  nicht tragen  will  der lässt das eben. Davon  mal  ganz  abgesehen: Er glaubt  nicht im ernst,  dass Jungs  oder Mädels aufn Roller sich in eine Lederkluft quetschen? Hat  der sich mal überlegt, dass da manch ein Radfahrer schneller als so ein Roller durch die Gegend fährt? Micha? Sollen Radfahrer Deiner Meinung  dann auch noch Schutzkleidung  aus Leder tragen?

Kommentar von beast ,

Begreifst Du es nicht Michael, dass beimThema Schutzkleidung  für  Biker -  jeder  Biker  selbst  für  sein "Glück"  oder eben "Unglück"  verantwortlich ist? Du kannst einem Biker  die Kleidung  nicht aufzwingen  und  wenn  ihm  noch schlimme  Fotos unter die Nase hälst ...

Kommentar von 19Michael69 ,

Was für seltsames Zeug habt ihr euch denn eingeworfen? Nehmt weniger davon!

Es gibt hier auch nichts zu begreifen - das ist einfach meine Meinung! Und die der meisten anderen auch!

Natürlich kann man niemanden dazu zwingen Schutzkleidung zu tragen, aber an die Vernunft wird man doch noch appellieren dürfen.

Die Realität sieht doch so aus, dass die vorher alle unbelehrbar sind, das Gejammer aber dafür im Ernstfall umso größer ist.

Mofa- und Rollerfahrer sind viel häufiger im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs als Radfahrer. Und wenn man als Beispiel von einem PKW abgeschossen wird, ist das vollkommen egal, ob man auf einem Roller oder einem starken Motorrad sitzt.

Von Leder habe ich nie gesprochen. Es gibt auch sehr gute Textil-Schutzkleidung.

Nicht ohne Grund ist die KOMPLETTE SCHUTZKLEIDUNG bei der Ausbildung und der Prüfung für die Motorradklassen PFLICHT. Und das auch schon bei der Klasse AM für Roller / Kleinkrafträder.

Und ja, auch für Radfahrer ist ein gewisses Maß an Schutz durchaus sinnvoll. Natürlich können die keine so schweren Sachen tragen. Aber auch hier wäre zumindest eine Helmpflicht sinnvoll.

Mein Cousin ist Triathlet und ihm hat vor zwei Jahren bei einem Sturz der Helm das Leben gerettet und dünne aber dafür lange Kleidung die Schürfwunden zumindest geringer ausfallen lassen.

Sein Schulterbein war gebrochen. Das wäre mit einem Schulter-Protektor wahrscheinlich nicht passiert.

Gruß Michael

Antwort
von Kallahariiiiii, 21

Eine vollständige Schutzkleidung ist mit Sicherheit besser. So weit ich weiß besteht in Deutschland jedoch nur eine Helmpflicht. Wer also meint er fühle sich ohne vollständige Schutzkleidung wohler auf dem Motorrad und das Risiko bereit ist einzugehen darf das tun. 

http://www.refrago.de/Muessen_Motorradfahrer_eine_besondere_Schutzkleidung_trage...

Antwort
von Gaminator97, 15

1. Manche Fahrer tragen zwar optisch nur ne Jogginghose und n weites t-shirt (optisch), aber wenn man mal feststellt, das die darunter ihre Protektoren tragen (n Freund macht das so), dann sieht das ganz anders aus.

Außerdem, trage mal bei 35° im Schatten so ein Ding, da gehst du kaputt drin, besonders in nem Stau.

Antwort
von Day00, 15

Am besten ist ist natürlich komplett geschützt weil du nie weißt wie du aufkommst. Das kann man nicht wirklich trennen. Im Oberkörper sind eben die wichtigsten Organe :)
LG
Day 00

Kommentar von pixxelgamer ,

Du hasts halbwegs verstanden, danke :D

Antwort
von Glueckskeks01, 16

Klar ist besser geschützt besser.

Antwort
von FGO65, 11

Es ist auch besser, nicht zu rauchen, Alkohol in Maßen zu trinken, ...

Wie immer: Es muss jeder selber wissen, was er macht oder nicht

Kommentar von beast ,

Die einzig korrekte  Antwort drauf. Dem ist nichts hinzuzufügen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community