Frage von BadBoing, 558

Motorradhelme mit dingen Bekleben?

Ist es erlaubt den Helm wie der youtuber "Walterrific" zu verändern? Also mit doppelseitigem Klebeband oder anderem Kleber Dinge wie Legos oder Schläuche zu befestigen. Würde auch alles in Schwarz machen damit es nicht zu sehr ablenkt.

Entstehung des Helmes: https://www.youtube.com/watch?v=EFVT0h3U7JY

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Michael69, Community-Experte für Motorrad, 264

Hallo BadBoing,

Fakt ist, dass du im Straßenverkehr nichts machen darfst, was dich und vor allem andere gefährdet.

Dazu zählen dann sicher auch Teile, die nur unzureichend an einem Helm montiert sind, oder die - wie die spitzen Dinger im Video - andere verletzten können.

Sicher wird niemand was dagegen sagen, wenn man eine Cam ordentlich am Helm montiert, aber alles andere hat daran nichts verloren.

Außerdem können auch die Schutzeigenschaften des Helms in Mitleidenschaft gezogen werden. Das kommt dann auf das Material des Helms und auf den Kleber, der zur Befestigung der Teile verwendet wurde, an.

Und möchtest du wirklich bei jeder Polizeikontrolle oder nur bei der Begegnung mit einer Polizeistreife derjenige sein, der auf jeden Fall rausgezogen wird?

Mit einem solchen Helm ziehst du nämlich nicht nur die Aufmerksamkeit vor der Eisdiele auf dich, sondern auch die von jedem Polizisten.

Viele Grüße

Michael

Antwort
von Teddy42, 269

Du kannst an deinem Helm anbringen was du willst, solange nicht die Sicht oder Stabilität beeinträchtigt wird.

Kommentar von BadBoing ,

Okay danke :D

Antwort
von TheAllisons, 234

Der Helm müsste dann zum TÜV, der müsste dann geprüft werden, ob er auch verkehrssicher ist und nicht Teile davon wegfliegen können, während der Fahrt

Kommentar von BadBoing ,

Gut okay danke :D

Kommentar von Teddy42 ,

Wo hast du denn das gelesen? Würde mich mal brennend interessieren.

Kommentar von TheAllisons ,

Der Helm ist oder sollte TÜV geprüft sein, denn es geht um die Sicherheit der anderen und um die eigene Sicherheit, und jede massive Veränderung beeinträchtigt das Windverhalten und damit die Sicherheit des Fahrers, das wird dir jede Polizeistelle bestätigen, daher besser zum TÜV, bevor es zu Problemen kommt.

Kommentar von BarschKeks4 ,

Völlig falsche Aussage. Der TÜV hat nichts mit Helmen zu tun. Selbst die ECE-Norm ist nicht bindend in Deutschland. Es ist sogar legal mit den sogenannten "Braincaps" zu fahren (meistens bei Chopperfahrern zu sehen).

Du kannst deinen Helm modifizieren wie du willst, solange er dadurch nicht für dich oder andere zur Gefahr wird (z.B. durch Spitze Teile).

Kommentar von TheAllisons ,

Viel Glück dann bei der nächsten Polizeikontrolle. Nimm aber einen Reservehelm mit, sonst fährt du mit dem Taxi nachhause. So ist nun mal die Praxis. Alles andere ist Theorie. Sorry

Kommentar von BarschKeks4 ,

Dann sind die Polizisten bei mir in der Gegend wohl sehr tolerant. Ich wurde mit meinem modifiziertem Helm noch nie angehalten.

Kannst auch ohne Helm fahren, kostet nur 15€.

Kommentar von 19Michael69 ,

Richtig ist, dass die ECE-Norm in Deutschland nicht vorgeschrieben ist.

Falsch ist, dass man Braincaps somit als legal bezeichnen kann.

Wenn du schon weißt, dass ohne Helm zu fahren 15 Euro kostet, dann solltest du auch wissen, dass es ohne einen "geeigneten Schutzhelm" ebenfalls 15 Euro kostet.

Und Braincaps fallen sicher nicht unter die Kategorie "geeigneter Schutzhelm".

Gruß Michael

Kommentar von 19Michael69 ,

Unbestritten, man sollte nicht irgendeinen Schwachsinn an seinen Helm montieren. Vor allem keine spitzen Gegenstände.

Aber ich möchte mal das Gesicht des Prüfers sehen, wenn du vor ihm stehst und ihn zur Prüfung des neu gestalteten Helms aufforderst ;-)

Da wirst du keinen finden, der ihn dir prüft.

Gruß Michael

Antwort
von BarschKeks4, 170

Hab auch eine Kamera und etwas "Dekoration" am Helm. Gibt keinerlei Probleme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community