Frage von falke1990, 239

Motorradhelm verändern?

Ist es verboten etwas am Helm nur äußerlich zu verändern, damit meine ich nur etwas ankleben wie z.B. Hörner oder irgendwie sowas ohne dadurch die Sicherheitstechnischen Aspekte zu verändern wie z.B Bohrungen oder Schrauben. Denn bei einem Unfall wird die Dekorierung einfach nur abbrechen und der Helm schützt einen weiter. Also wollte ich fragen ob man dadurch in Probleme mit der Polizei kommen kann ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von claushilbig, 190

Meines Wissens raten die Hersteller davon ab, irgendetwas an Helmen zu verändern - also auch sie weder zu bemalen, zu lackieren oder zu bekleben. Unter Umständen kann dadurch sogar die Gewährleistung für den Helm erlöschen.

Hintergrund: Die Lösungsmittel, die in Klebstoffen oder Farben enthalten sind, könnten theoretisch irgendwie die Oberfläche des Helms angreifen und damit die Stabilität der Außenschale beeinflussen.

Zwar könnte man jetzt sagen, die Helme sind doch auch ab Werk lackiert oder beklebt - aber da weiß der Hersteller eben ganz genau, welche Lösungsmittel da drin sind, und wie das alles miteinander reagiert. Aber wenn Du selber was drauf klebst, weiß keiner, welche Lösungsmittel da drin sind ...


siehe auch:

https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-erlaubt-mit-selbstlackiertem-motorradhelm...

Kommentar von Effigies ,

Zwar könnte man jetzt sagen, die Helme sind doch auch ab Werk lackiert oder beklebt -

Eben nicht.  Diese Lösungsmittelproblematik betrifft kaum hochwertige lackierte Komposithelme sondern Monoshells (Thermoplaste) die meist gar nich lackiert sind und es auch nicht mögen lackiert zu werden.

Kommentar von claushilbig ,

Bin kein Experte auf dem Gebiet (habe zwar den Schein, bin aber seit Jahrzehnten kein Motorrad mehr gefahren), kann sein, dass sich da inzwischen was "verbessert" hat - aber ich denke, auch "hochwertige lackierte Komposithelme" können Probleme bekommen, wenn eben gerade der spezielle verwendete Kleber sich mit der "Komposition" nicht verträgt (das ist nun mal so in der Chemie, dass man "problematische Reaktionen" in den allermeisten Fällen nicht allgemeinen ausschließen kann ...)

Antwort
von schnute71, 162

Ich glaube das du bei einem Unfall dann Ärger mit der Versicherung bekommen könntest (zB. bei einer Kopfverletzung). Sie werden sicher versuchen nicht zu zahlen. Bei der Krankenkasse könnte ich es mir vielleicht auch vorstellen.

Antwort
von Jounuser, 167

Das, was du anbringst, muss fest sein, darf nicht zu groß sein und dich sowie andere Verkersteilnehmer in Gefahr bringen.

Kommentar von Effigies ,

Dann fällt ja fast alles weg, Hörner und so.

Es ist ne ganz klare Gefährdung wenn sich einer so zum Kasper macht, daß  andere Moppedfahrer vor lachen von den Bikes fallen  ;o)

Kommentar von Jounuser ,

Hörner kann man eigentlich dranmachen, weil sie nicht so groß sind. Sie müssen aber fest angebracht werden.

Antwort
von FoxundFixy, 148

Sowas wie Hörner und andere Dinge mit denen man andere gefährden kann, kannst du dir schon mal knicken. Sowas sollte einem eigentlich der klare Menschenverstand sagen

Kommentar von Effigies ,

Erwartest du wirklich klaren Menschenverstand von jemand der sich Hörner an den Helm kleben will ? ;o)

Antwort
von annokrat, 126

voll die gute idee: alle hörner, die dir die mädels aufsetzen, montierst du an deinen motorradhelm, dann noch ein grenzgänger-shirt und alles wäre perfekt.

annokrat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community