Frage von AIRMARC, 4

Motorradführerschein - gedrosslte "große" Maschine oder offene kleinere?

Ich strebe den Motorradführerschein an und bin noch 18 - heißt ich darf glaube 2 oder 3 Jahre nur Bikes bis 48 PS fahren. Macht es mehr Sinn eine offene kleinere Maschine 300-500ccm oder eine größere gedrosselte zu fahren? Gerade am Anfang ist eine leichtere Maschine wahrscheinlich besser, dafür muss man sich eine neue kaufen sobald man eine größere fahren kann.... jemand Erfahrungen gemacht?

Antwort
von fuji415, 4

Am besten das nehmen was am wenigsten an Leitung weg hat oder gar keine und man steigt nicht wen man A hat sofort auf 100 PS und mehr das endet meist mit dem Tot . 

Und auch man braucht am Anfang nicht die ganzen 48 PS offen oder nicht man kann auch mit 20 oder 30 PS Spass auf dem Bike haben und da lernt man auch viel mehr als so ein lahmer Gaul der 96 PS offen und auf 48 gebracht wurde wie ein Rennpferd mit nur 1,1/2 Beinen das wird dann von jeder 30 PS Kiste an der Ampel nass gemacht 

den das Gewicht von 200 kilo und mehr bleibt ja gleich halbe Leistung und 10-20 % an Drehmoment ist da nur noch drin den der kommt erst am Ende des Drehzahlbandes was mit den 48 nie erreicht wird  

Antwort
von manuel1334, 3

Ich hab mir mit meinem A2 Führerschein eine Yamaha R6 Rj11 geholt und bereue diesen Kauf definitiv nicht! Ich sehe es als Vorteil gleich eine große Maschine zu besitzen, da du dich bereits an das Fahrgefühl und Gewicht gewöhnst. Die Leistungsabgabe ist enorm, trotz gerade mal 48 PS. Ist auf jeden Fall schnell genug!

Kommentar von AIRMARC ,

Ich will auch eine supersportler und hatte an eine Yamaha r3 oder eine gedrosselte r6 gedacht.  Denke aber die r3 geht mit circa 20 kg weniger besser voran oder?

Antwort
von GliderPilot1, 2

Ich empfehle dir entweder eine gebrauchte für die drei Jahre zu kaufen oder eine gedrosselte die du dann danach aufmachen kannst. Wenn du erst eine Gebrauchte kaufst hast du mehr Geld um nach den drei Jahren eine bessere zu kaufen.

Antwort
von NoDiscussion, 3

Also die neue Regelung sieht ja vor das du nach 2 Jahren eine neue Prüfung machen musst.

In meinen Augen Unsinn weil 48 PS und 120 an wand das gleiche sind wie 900 PS und 120 an Wand.

Ich kenne dich nicht, grundsätzlich rate ich dazu, die 2 Jahre zu nutzen um sich zu finden. Wenn du erstmal "Biker" bist, lernst du eine Kultur kennen die gerne auch mal kippen kann. Ich selbst bin von Rennsemmel beim Chopper gelandet.

Wenn du natürlich nen günstigen Schuss machst, dann nimm ne große die du drosselst. Dann hast du auf jeden Fall etwas für die eventuelle Prüfung und das danach anfallende mehr PS Dasein.

Von der Erfahrung her sage ich dir aber, das 48 PS je nach Bike schon heavy sein können. Damit kann man schon recht viel "ausleben" und das Schlusslicht ist man damit nun auch nicht immer.

Nutz die Findungsphase, das wäre mein Rat, spare dir Kohle an und nach 2 Jahren dann Prüfung und ne schöne große, was auch immer, anschaffen.

Gruß

ExxxE

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten