Frage von Konfettiiii, 113

Motorradfahren so gefährlich?

Hallo . Mein Freund hat seit ein paar Monaten ein Motorrad Führerschein. Er fährt fast jeden Tag, dementsprechend Vorsicht und auch gut. Er hat auch schon oft Freunde mitgenommen. Doch meine Eltern verbieten mir bei ihm mitzufahren, weil es gefährlich sei und viele Leute mit Motorrädern verunglücken. Klar, sie machen sich sorgen, aber ich finde es trotzdem total blöd. Ich als seine Freundin bin die einzige die noch nie mitgefahren ist. Habt ihr irgendeine Ideen wie ich meine Eltern umstimmen kann? Danke schon im vorraus.

Antwort
von DerOberst1999, 50

Schwieriges Thema.

Man kann natürlich die Sorge deiner Eltern verstehen.. Das Risiko bei einem Unfall schwere Verletzungen zu bekommen ist mit einem Motorrad schon deutlich größer als mit einem Auto.

Ich hab gerade sehr lange überlegt, was ich schreiben könnte aber es gibt nichts womit man es verharmlosen kann oder deine Eltern besänftigen. Das Risiko des Unfalls kann man nicht nehmen. Klar, ein vorsichtiger Fahrer schränkt dieses natürlich erheblich ein aber es ist halt immer vorhanden. Mit Schutzkleidung und normalem Fahren dürften die Verletzungen bei dem unwahrscheinlichen Fall eines Crashs (meistens) bloß gering ausfallen.

Wenn jemand anderer Meinung ist, dann bitte (sinnvoll^^) kommentieren, finde das Thema echt spannend :)

Kommentar von all1gataZ ,

Ich bin deiner Meinung. :D Aber selbst als vorsichtiger Motorradfahrer kann man ja übersehen werden, weil es gibt ja Autofahrer die halt komisch fahren, find ich jetz persönlich

Kommentar von DerOberst1999 ,

Ja, das mein ich ja, das Risiko ist leider immer vorhanden ;/ (Fahre ja auch ein "kleines" Motorrad)

Kommentar von all1gataZ ,

Mofa oder Leichtkraftrad? Oder hab ich des jetz falsch verstanden? XD

Kommentar von DerOberst1999 ,

Leichtkraftrad :) Also 125ccm^^

Antwort
von chrishamm32, 56

Ich schätze du kannst sie gar nicht umstimmen. Sie haben das (auch irgendwie berechtigte) Bild im Kopf dass Motorradfahren gefährlich ist und wollen dich einfach nur beschützen. Dagegen kannst du nichts machen.

Antwort
von Sporadic, 59

paar Monate Führerschein und guter Fahrer, Witz des tages

Wenn jemand jahrelang fährt muss er kein guter Fahrer sein.

ein guter Fahrer ist wer den grenzbereich kennt und auch fahren kann wenn es notwendig ist.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

das ist der Witz des Jahres ......

jedes Jahr verunglücken im Frühjahr einige Motorradfahrer, weil sie denken, sie haben das Motorrad noch so in Griff wie im Herbst ..

Kommentar von DerOberst1999 ,

Was ist denn ein "guter Fahrer"? Kann das mal jemand definieren? ;)

Und wann ist es denn notwendig im Grenzbereich zu fahren?^^

Kommentar von Sporadic ,

unerwartetes Hindernis in der kurve wodurch du die kurve noch enger ziehen musst. @Wurszl deine aussage macht null sin

Antwort
von franz48, 41

Es gibt natürlich auch extrem verrückte Motorradfahrer, die mit ihrem Leben spielen und es fehlt natürlich auch die Knautschzone, aber so dramatisieren würde ich das nicht.

Ich hatte bisher nur einen Unfall mit Motorrad...habe ordnungsgemäß am Stoppschild gehalten, der Autofahrer hinter mir meinte, das ich gleich durchfahre und hat mich damit auf eine Bundesstraße geschoben. Da lagen ich und mein Motorrad dann mitten auf der Straße....

Hilft dir jetzt nicht viel, aber das war der einzige Motorrad-Unfall den ich innerhalb von 30 Jahren hatte.

Antwort
von zuschauer44, 67

Fahre einfach mit - Deine Eltern werden es nicht umändern können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten