Frage von Muntex, 76

Motorrad zu viel Leistung auf mich versichert, was soll ich machen?

Ich habe den A2 führerschein und fahre das motorrad von meinem Vater. Es ist auf mich angemeldet und ich fahre ganz normal damit rum. Ist ne ältere suzuki enduro mit 48 ps(gibt die auch mit 40 ps), aber wie gesagt 48 ps soweit so gut. Ich sags nur nochmal sie wurde ganz normal auf mich angemeldet es gab nicht ein problem oder so. Nur jetzt beim suchen nach nem geeigneten motorrad für mich, habe ich öfter gerechnet ob das mit den 48 ps und den 0,2kw/kg passt(also bei den motorrädern im internet). Jetzt musste ich feststellen, dass die suzuki weit mehr als 0,2kw/kg hat. Aber ich bin damit schon sau viel rumgefahren. Das ganze jahr! Was soll ich jetzt machen? War ja irgendwie ein fehler von der versicherung und allem drum und dran. Die hätten doch sagen müssen, dass das nichts gibt! Was soll ich jetzt machen? Muss ich mit einer Strafe rechnen? Bei dem was man hier so liest wird mir richtig Bange :/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gaskutscher, 37

Du darfst sie nicht führen. 

Versicherungsnehmer darfst du sein. 

Also nächstes Jahr eine passende Maschine suchen und gut. Oder jetzt noch dieses Jahr wenn sie vielleicht noch einen kleinen Tick günstiger sind.

Kommentar von Muntex ,

Yo so werd ichs machen :D

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Motorrad, 28

Hallo,

hast du in der Fahrschule nicht aufgepasst oder hast du schon wieder alles vergessen? Beigebracht hat man dir dort aber sicher, was du mit der Fahrerlaubnis Klasse A2 fahren darfst und was nicht.

Wieso ist das ein Fehler von der Versicherung? Halter und Versicherungsnehmer eines Fahrzeugs kann auch jemand sein, der nicht einmal eine Fahrerlaubnis hat.

Der Halter oder auch der Eigentümer und der Fahrer eines Fahrzeugs sind einzig und alleine dafür verantwortlich, dass die für das Fahrzeug erforderliche Fahrerlaubnis vorhanden ist.

Du hast jetzt das ganze Jahr immer schön wiederkehrend eine Straftat nach der anderen begangen - Fahren ohne Fahrerlaubnis.

https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html

Glück gehabt, dass du nicht angehalten wurdest und nichts passiert ist. Wenn ihr bei dem erwähnten Unfall die Polizei geholt hättet, dann ...

Du solltest das Motorrad aber nun schleunigst in die Ecke stellen.

Es bleiben dir drei Möglichkeiten:

  • Wenn möglich, das aktuelle Motorrad auf die erlaubte Leistung drosseln. Also auf so irgendwas um 25 kW.
  • Bis zum 20. Geburtstag nicht mehr fahren, die Klasse A machen und dann das Motorrad wieder fahren.
  • Ein anderes Motorrad mit maximal 35 kW / 48 PS kaufen, das dann mit dieser Leistung mindestens 175 kg wiegen muss.

Dazu noch eine kleine aber wichtige Bemerkung am Rande:

Wenn du dir ein neues / anderes mit mehr als 35 kW / 48 PS kaufst, um es zu drosseln, dann darauf achten, dass dieses ungedrosselt nicht mehr als 70 kW / 96 PS hat. Sonst darfst du das auf Grund einer geplanten Neuregelung eventuell bald auch nicht mehr fahren - auch nicht gedrosselt.

Viele Grüße

Michael


Kommentar von Muntex ,

Wie du meiner Frage entnehmen kannst wusste ich darüber bescheid. Nur hab ich mir nichts dabei gedacht. Bei der neuen Regelung gibt es einen Bestandsschutz. Aber da wo ich wohne macht es eh keinen sinn sich ein motorrad zu kaufen welches auch nur die 70 ps grenze überschreitet. Außer vlt ne sxv/rxv 550 ist aber auch nur knapp drüber.

Kommentar von 19Michael69 ,

Sorry, aber das kann man deiner Frage nicht entnehmen.

Sie liest sich so, als wärst du erst jetzt auf der Suche nach einem neuen Motorrad mal wieder an die Vorschriften erinnert worden.

Bei der neuen Regelung gibt es einen Bestandsschutz.

Da weißt du mehr als alle anderen. Die Besitzstandswahrung ist in der Neuregelung zwar vorgesehen, ob sie aber auch tatsächlich umgesetzt wird ist aktuell genauso unklar wie die Neuregelung selbst.

Gruß Michael

Kommentar von Muntex ,

Ja ok von mir aus. Zum anderen: Also wenn das passiert. Dann wird es witzig... Dann können so viele Leute ihre Mopeds abgeben :D oder halt still legen.

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 46

das Leistungsgewicht bedeutet das das Bike MINDESTENS 175 kg wiegen muss für die vollen 48 PS.

Das wird locker von fast jedem Motorrad überschritten. Es zählt das GEwicht fahrfertig mit Benzin und Öl und nicht irgendwelche Trockengewichte aus der Marketing Abteilung.

Kommentar von Muntex ,

Sicher? Selbst dann isse noch zu leicht :D

Kommentar von Gaskutscher ,

Welche Suzuki ist es denn genau?

Kommentar von annokrat ,

das wird ne dr-z 400 irgendwas sein.

annokrat

Kommentar von Muntex ,

ja drz 400 e. zugelassen.

Antwort
von fuji415, 11

Der Versicherung ist das egal auch auf wen das Ding angemeldet nur darf man das Ding dann nicht mit der Klasse A2 fahren den das ist fahren ohne gültigen Füherschein  mit allen Konsequenzen  .  

Die Klasse A2 berechtigt zum Führen von Krafträdern mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,2 kW/kg nicht übersteigt.

175 Kilo 35 KW /150 Kilo 30 KW/ 125 Kilo 25 KW /250 Kilo 35 KW für A2 .

Antwort
von Bizbo, 13

Da kann ich dir einen lifehack empfehlen...

Hol dir einfach Satteltaschen und pack da ordentlich Hantelgewichte rein bis das mit dem Gewicht passt.

;) ist natürlich Spaß..

Kommentar von Muntex ,

Haha :D

Antwort
von DerGrillator, 37

Wenn sie zu leicht ist, darfst du sie nicht fahren.

Welchen Führerschein der Halter hat ist egal. Da kommt nichts nach.

Antwort
von Schrader, 43

Die Versicherung hat keine Schuld. Um irgendein Motorrad oder Auto auf sich anzumelden braucht man keinen Führerschein. Verantwortlich ist der Fahrer. 

Kommentar von Muntex ,

Achso wenn das so ist brauch ich mir ja keine sorgen machen. Wurde ja zum glück nie erwischt. Dann melde ich es einfach wieder ab und die sache ist gegessen? Ja nice. Die ganze panik umsonst.

Kommentar von Schrader ,

Wichtig ist das bislang kein Unfall passiert ist oder du geblitzt oder gar angehalten wurdest. 

Ist das Motorrad so leicht? Gerade ältere Maschinen sind eher schwer genug für die kW/kg Grenze. Außer es ist ein 2T.

Kommentar von Muntex ,

Ich hatte einen Unfall. Damit der Unfallverursacher nicht in den % hoch ging haben wir das aber Privat gemacht. Das ist eine zugelassene suzuki drz 400 e. Die wiegt trocken 119 kilo. Also ist schon sehr leicht.

Kommentar von Schrader ,

Ah. Eine echt leichte cross 4T. Wenn die mit 48PS eingetragen ist, wird es auch mit allen Flüssigkeiten sehr eng. 

Kommentar von Muntex ,

Das gibt keinen. Bis nächstes jahr werd ich ne passende gefunden haben :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten