Frage von Freddy1777, 656

Motorrad Wertminderung durch neue Richtlinien 2017?

Moin,

fahre momentan eine Beta RR 125 LC Baujahr 2014. Habe nun mehrfach über neue EU-Richtlinien (ABS, Abgasregelung) ab 2017 gehört/gelesen. Wenn ich 2017/2018 meine Beta wieder verkaufen möchte, muss ich dann mit einer Wertminderung (neben dem normalen Wertverlust) rechnen, weil sie bestimmte Auflagen nicht mehr erfüllt? 

Danke im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen Freddy

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 650

Im Prinzip schon,

allerdings gibt es viele Motorradfahrer die über ABS die Nase rümpfen und denen die Abgasbelastung auch relativ egal ist.

Insofern hast du dann keine PRoblem das Mopped auch ohne ABS zu verkaufen.

Antwort
von fuji415, 526

Wieso Wertminderung ich finde ABS an Bikes eine Wertminderung so das Modelle ohne im Wert steigt werden den wen das ABS defekt ist gibt es keinen TÜV oder Zulassung mehr . Und die sind dann nur noch Altmetall . ABS am Motorrad gleich Motorschaden .

 Bei 125er erst recht den damit lernt keiner mehr fahren . Und wen es Drin sein sollte darf es nach 5 Unfall freien Jahren aktiviert werden eher nicht jeder Unfall setzt die Uhr zurück .  

Ich frag so wie so was die EU damit bezweckt die haben dort doch von gar nichts eine Ahnung und von sehr viel . 

Genau so wie in Autos ABS sollte reichen aber der ganze andrer Quatsch sollt nur teuer und als Extra zu kaufen sein ASR min. den Preis den die Teile auf dem Markt kosten und je mehr Müll drin ist um so teuer sollte das Auto werden dann kann schon der Polo oder Corsa auf 50-65,000 Euro gehen und so was holt sich keiner mehr . 

Kommentar von blackhaya ,

Hey was ist denn das für eine Argumentation?

Die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle ist von 20.000 Tote im Jahr 1970 auf aktuell 3.377 gesunken.

Damals haben die Leute sogar gegen die Gurtpflicht protestiert, und mit den selben Argumenten verteufelst du jetzt ABS??

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 492

Zunächst mal wird genau das Gegenteil der Fall sein. Da ja die Moppeds mit jeder Verschärftung der Zulassungvortschriften immer schlechter werden, sind Moppeds die diesen Regeln noch nicht unterliegen immer wertvoller.

Kommentar von Freddy1777 ,

Also müssen wirklich nur Motorräder/Leichtkrafträder die neuen Richtlinien erfüllen, die nach dem in Kraft treten (der neuen Richtlinien) erstzugelassen werden? Oder kann die EU ein bestimmtes Baujahr festlegen, ab dem die neuen Auflagen gelten? Beispielsweise ab 2014, dann müsste meine Beta ja nachgerüstet werden..

Kommentar von Effigies ,

Rechtssicherheit  ist ein wesentliches Strukturelement  jedes Rechtsstaats. Und der 4. der 5 Grundzüge der Rechtssicherheit ist die Beständigkeit.

Deswegen gilt bei Gesetzen fast immer der Bestandschutz. d.h. du darfst durch eine Änderung der Regeln nicht nachträglich schlechter gestellt werden. 

Sonst könnte man sich ja auf kein Gesetz und keine Verordnung mehr verlassen, weil was heute noch legal wäre morgen schon wieder verboten werden könnte.

Antwort
von Iflar, 370

Das Gegenteil wird vermutlich der Fall sein. Motorräder, die ab 2017 den Euro 4 Standards entsprechen, werden aufgrund aufwendigerer Anbauteile im Schnitt teurer und schwerer werden. Eine kleine, gute, leichte Beta ohne schweren Kat, ABS, Doppelzündung etc. wird gefragt sein und im Wert steigen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community