Frage von godb6463, 72

Motorrad Verkaufen an eine Person die keinen Führerschein hat?

Hallo und zwar geht es darum dass ich ein Motorrad verkaufe und auch schon einen käufer habe, der jedoch keinen FÜHRERSCHEIN hat. Darf ich ihm das verkaufen, mache ich mich strafbar? Nach den alten Gesetzen darf man das aber wie es heutzutage ist weiß ich nicht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein & Motorrad, 10

Hallo,

wie die anderen schon beschrieben haben, ist das Verkaufen an einen volljährigen an sich kein Problem - die Probefahrt schon.

Du darfst ihn nicht einen Zentimeter auf öffentlichem Raum fahren lassen.

Dabei würde nicht nur er sondern auch du eine Straftat begehen:

https://dejure.org/gesetze/StVG/21.html

Du darfst ihn auf deinem eigenen Grundstück (oder dem deiner Eltern) fahren lassen. Wohnst du aber zur Miete und es gibt noch andere Mietparteien ist das auch schon verboten.

Daher würde ich ihn weder eine Probefahrt machen lassen, noch ihm das Motorrad nach dem Kauf in angemeldetem Zustand übergeben.

So lange es auf dich zugelassen ist, er damit fährt und er erwischt wird oder einen Unfall baut, kann es ebenfalls Probleme für dich geben.

Da würdest du durch den Kaufvertrag sicher rauskommen - aber den Ärger und den Aufwand hast du trotzdem.

Viele Grüße

Michael

Antwort
von TheQuickNic, 38

Prinzipiell darfst du dieser Person das Motorrad natürlich verkaufen. Ich könnte mir auch einen Jet kaufen obwohl ich selber gar nicht fliegen kann. Nur der Käufer sollte volljährig sein(was er sicherlich ist) dann ist das kein Problem.

Antwort
von martinzuhause, 34

natürlich darfst du ihm das verkaufen. er kann sich auch ein auto kaufen. du darfst ihn nur keine probefahrt auf öffentlichen strassen machen lassen

Antwort
von 2Fragensteller0, 23

Du machst dich nicht strafbar. Ich habe mit 16 auch mein Motorrad gekauft wo ich noch kein Führerschein hatte. (Wie haben es mit dem Anhänger abgeholt). Ich weis aber nicht wie es ist wenn er es kauft und du weißt dass er damit zu sich nachhause fährt..

Kommentar von godb6463 ,

Ich bin mir sicher dass er den fahren will deswegen bin ich vorsichtiger bei der Sache 

Kommentar von 2Fragensteller0 ,

Also bei einer Probefahrt würdest du dich strafbar machen, deswegen habe ich jmd aus meiner Familie mit Führerschein genommen der das für mich gemacht hat

Antwort
von wiralle2010, 27

Du hast damit gar nichts zu tun. Du darfst ihm das verkaufen.

Es liegt in seiner Verantwortung, nicht ohne Führerschein zu fahren.

Antwort
von Peil0rd, 38

Das was du mit ihm abschließt ist ein Kaufvertrag. Soweit dein Gegenüber geschäftsfähig ist, darfst du dem alles Legale verkaufen. Dazu gehört auch dein Motorrad. Ob er einen Führerschein besitzt ist dabei irrelevant, du machst dich nicht strafbar.

Antwort
von Glueckskeks01, 24

Klar darfst du. Vielleicht will er sich das Motorrad ja in den Keller stellen. ;-) Nur fahren lassen solltest du ihn nicht!

Kommentar von godb6463 ,

Wenn er damit fährt und erwischt wird ist das dann sein problem nachdem ich es ihm verkauft habe?

Kommentar von Glueckskeks01 ,

NACHDEM du es im verkauft hast, kann dir alles egal sein. Nur Probefahrt ist halt nicht drin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten