Frage von LeonyxY, 70

Motorrad Umbau nach STVO?

Vor 2 Wochen bin ich mit einem gelähmten bei aufgewacht (vom knie abwärts) bin dann ins Krankenhaus gebracht worden wo ich 2 Wochen bleiben musste und im Endeffekt nicht viel dabei aus kahm. nun bin ich auf Krücken angewiesen, damit zu meiner fage: ist es möglich eine Supersportler so um zu bauen dass man Problemlos fahren kann ohne das rechte bein zu beanspruchen ?

Dlzg.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarcelDavis321, 70

Also ich denke das ist möglich. Denk mal an ein Stuntbike. Das ist eine Supersportler, bei der die Hinterradbremse  auch als Hebel am Lenker ist.

Im Grunde geht es nur darum die Hinterradbremse irgendwo anders hin zu verlegen.

Aber wieso wacht man denn einfach mit einem gelähmten Bei auf? Kann das jedem passieren? Beängstigend...

Kommentar von LeonyxY ,

Das stuntbike war die erste Idee ich hab aber gelesen dass das teilweise mit der Staßenzulassung Probleme geben kann , und ich theoretisch etwas bräuchte das dieses bein nicht von der Raste rutscht weil es halt garkeinen wiederstand leisten kann.

 

sicher passiert das nicht einfach so jedem , wird wahrscheinlich eine Krankheitsgeschichte dahinter stecken

Kommentar von MarcelDavis321 ,

Wenn es Motorräder mit serienmäßig eingebauten Quickshifter gibt könnte man theoretisch einfach die Bremse an den Kupplungshebel dran machen. 

Kommentar von LeonyxY ,

Dann wird ich mich in die Richtung mal umsehen , danke

Kommentar von Effigies ,

Wozu brauchst du da nen Quickshifter?

Antwort
von flylux, 29

Sicherlich gibt es Möglichkeiten (hab mal einen getroffen der ein Harley 3-Rad fährt mit einem gelämten linken Arm), jedoch rate ich davon ab da du beim Anhalten nicht immer so stehen bleiben kannst, dass du mit dem linken/rechten Bein abstützen kannst. Zu deiner eigenen Sicherheit denk mal über ein Trike nach (nicht die riesen Dinger) oder was mit Beiwagen.

Kommentar von LeonyxY ,

kommt für mich leider garnicht in frage

Antwort
von Iflar, 32

Wie sieht es mit einer Honda mit DCT aus ? Da brauchst du nicht zu schalten und die Hinterradbremse ist nicht essentiell beim Motorradfahren. 

Kommentar von LeonyxY ,

erstmal danke für die antwort :)

aber soweit ich weiß sind das eher die Crosstourer bzw die Sporttourer von honda die ein DCT haben

Kommentar von Iflar ,

Der Bestseller NC 750 X ist auch optional mit DCT erhältlich. 

Kommentar von LeonyxY ,

Die kenn ich, bin auch schon drauf gehockt aber die dinger sind für mich sehr groß und schwer, kommt mir fast so vor als müsste man die in den kurven recht drücken

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 30

Wofür braucht man auf nem Supersportler den rechten Fuß ?

Kommentar von LeonyxY ,

hinterradbremse

Kommentar von LeonyxY ,

zudem sollte man die Maschine auch aufstellen und halten können

Antwort
von Luftgitarre, 49

Wie willst du denn das machen? Nur 1 Bein ist total gefährlich, sowohl für dich selbst als auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer! Zum Glück würde so ein Umbau (sofern überhaupt möglich) niemals durch den Tüv kommen. Ich weiß ja nicht, wie du Motorrad fährst, aber ich brauche immer beide Beine (eingeschlossen das Rechte). Und wenn es nur zum besseren Abstützen des Motorrads beim Anhalten bzw. zum Drücken der Fußbremse ist...

Bei einer Supersport geht das jedenfalls net. Sind ja auch relativ aggressive Dinger. Könnte mir höchstens vorstellen, dass du eine Chopper (eine von denen, wo man fast schon drin liegt wie in nem Bett) fahren könntest... auch ohne Umbau... je nach Modell stehen die Dinger ja fast schon von alleine und es gibt nicht mehr viel, das abgestützt oder beansprucht werden müsste....

Schau besser, was mit deinem Bein los ist, ggf. auch mal eine gute Uniklinik aufsuchen. Und gute Besserung =)

Kommentar von LeonyxY ,

puh damit gibt einige Probleme. Chopper sind so garnicht mein fall weil ich schon die Sportlichen PS Monster gewohnt bin und somit für mich auch nichts anderes in frage kommt. mit einem bein ist schleifen dann aber sowieso nichtmehr drin...

 

war die letzten 2 Wochen in der Uni Klinik welche mir aber leider kein stück weiter geholfen hat

 

Danke :)

Kommentar von blackhaya ,

Autsch!

Für Menschen mit Behinderungen gelten andere Regelungen.

Und solche Behindertengerchten Umbauten komme nauch durch den TÜV.

Kommentar von Lionrider66 ,

Selten so einen Unsinn gelesen.

In einer der letzten "Biker News" war ein sehr ausführlicher Artikel über das Thema, auch mit Adressen von Filmen, die solche Umbauten ausführen. Einfach mal auf der Seite von denen im Archiv nachschauen. 

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 34

Möglich ist alles.

Es sind sogar schon Querschnittsgelähmte auf einem motorrad unterwegs (auf Rennstrecken).

Aber schau dir lieber eine CAN-AM an. Sowas kann eine alternative sein.

http://can-am.brp.com/spyder/spyder/sport.html

Kommentar von LeonyxY ,

für die Straße für mich absolut keine Alternative aber danke

Antwort
von TransalpTom, 18

Man könnte das Motorrad auf ein Duales Bremssystem umbauen. Das ist ein Bremssystem, bei dem die Hinterradbremse zusammen mit der Vorderradbremse betätogt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community