Frage von joker123, 67

Motorrad Moped Gefahr?

Kann mir jemand sagen wie gefährlich Motorrad fahren im Durschnitt ist?(Aufs gesamte Leben hochgerechnet) Meine Mutter will nicht das ich mir ein Moped kaufeund ich glaube die schaukelt das mit der Gefahr einfach hoch und meint das jeder Motorradfahrer irgendwann sterben wird. Ich will das Moped eben als Übung für die große Maschine mit 18. Und jetzt wollte ich wissen ob ihr vielleicht schon Erfahrungen gemacht habt und ob das wirklich so gefährlich ist.

Antwort
von frumbh, 38

so eine Frage 😂 überleg doch einfach mal selber es hängt immer davon ab wie man fährt und was man fährt... einer der mit seiner 200 PS Maschine auf einer unübersichtlichen Bergstraße auf einem Rad überholt ist definitiv einer von den kanidaten die man dann über 500 m verteilt wieder aufsammeln kann... aber natürlich kann man auch als "normaler" Fahrer in der Kurve wegrutschen weil zb Sand oder Kies liegt... du kannst mir großer Sicherheit davon ausgehen das es dich auch mindestens ein mal richtig hin haut und dann kannst du entweder Glück haben oder eben nicht 😯

Antwort
von annokrat, 11

deine mutter hat recht, jeder motorradfahrer wird irgendwann sterben. das haben motorradfahrer mit anderen menschen gemein.

hier auf gf triffst du auf etliche alte/ältere säcke - ich zähle mich dazu -, die mit mehr oder weniger grossen unterbrechungen von jugend an motorrad fahren und immer noch relativ gesund und munter sind. zumindet führe ich von meinen zipperlein lediglich die kälteempfindlichen ellenbogen- und kniegelenke aufs motorradfahren zurück. aber alte kumpels, die lange rennrad gefahren sind haben das auch.

letztlich ist mit vernunft den ängsten deiner mutter nicht bei zu kommen. du musst dich mit deiner mutter, samt ihren ängsten, abfinden.

annokrat

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 25

2014 wurden 1574 Autofahrer getötet aber 674 Motorrad und Rollerfahrer

Verglichen mit der Verkehrsleistung ist motorradfahrer um ein vielfaches gefährlicher als Auto fahren. Die unfallzahlen sind auch in den Sommermonten am höchsten wenn die Motorradfahrerunterwegs sind.

Aber ein Leben ohne Risiko wäre langweilig, schwimmen und Ski fahren ist auch gefährlich.

Also Schutzkleidung tragen, und Augen auf im Strassenverkehr.

Antwort
von xLyriczZ2, 34

Wenn man normal fährt ist nicht wesentlich gefährlicher als mit dem Auto zu fahren. Klar wenn mal ein Unfall passiert sind die Verletzungen wahrscheinlich schlimmer, da man im Auto besser geschützt ist. 

Kommentar von StellaJuno ,

Würde ich so nicht unterschreiben. Die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert ist einfach höher, weil man als MotorradfahrerIn einfach gerne übersehen wird und wenn es dann passiert, ist der Schaden, wie du gesagt hast, größer, weil man keine Knautschzone als MotorradfahrerIn hat.

Kommentar von xLyriczZ2 ,

Das Stimmt das man gerne übersehen wird und es passieren auch genug Unfälle bei denen die Motorradfahrer keine Schuld haben. Ich wollte eigt damit sagen, das wenn man normal fährt sich das Risiko verringert als wenn man wie ein gestörter rumheitzt. 

Kommentar von StellaJuno ,

Definitiv :)

Kommentar von Effigies ,

Das stimmt nicht. du hast viel mehr Möglichkeiten einen Unfall zu verhindern, dich irgendwie durch zu mogeln, als im Auto.
Die meisten Unfälle bei denen dich ein Airbag und die Knautschzone im Auto schützen, wären mitm Motorrad gar nicht passiert. 

Und dort wo die tödlichen crashs mitm Mopped passieren, da hilft dir ne Knautschzone auch nix mehr.

Antwort
von MrEdge125, 9

Wenn du sicher fährst und immer gut auf die beginderten Autos schaust gehts schon ... Naja vllt ...

Antwort
von mxvxtxhxexrxs, 38

Ungefährlich ist es nicht da es leicht übersehen und unterschätzt wird.

Trotzdem habe ich auch einen Motorradführerschein und mir ist zum Glück NOCH nichts passiert.

Antwort
von micha791999, 28

Es ist wirklich gefährlich man wird halt von Autofahrern sogut wie nie gesehen. Bei mir war es schon ein paar mal echt knap aber wenn man aufmerksam fährt kann man echt viel vermeiden.

Antwort
von Sporadic, 29

kannst doch einfach dir die unfallstatistik ziehen und mit der von pkw vergleichen.

Kommt auch auf die Fahrweise an, wenn du vernünftig fährst biste weniger gefährdet als wenn du wie andere mit 200kmh und mehr auf der LS bretterst

aber bedenke, Motorradfahrer töten nicht, sie werden getötet

Kommentar von Effigies ,

Die Unfallstatistik sagt aber herzlich wenig aus, da hier Äpfel mit Birnen verglichen werden.

aber bedenke, Motorradfahrer töten nicht, sie werden getötet

Bullshit.

http://images.gutefrage.net/media/fragen-antworten/bilder/151186221/0_big.jpg

Kommentar von Sporadic ,

aha jemand tot von den autofahrern?

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 5

Zeig ihr das. 

http://images.gutefrage.net/media/fragen-antworten/bilder/151186221/0_big.jpg

Dem Moppedfahrer is kaum was passiert. ;o)

Antwort
von Helfer744, 29

Klar du kannst schnell übersehen werden...

Kommentar von joker123 ,

Ja aber es ist im gesamten ja nur ein kleiner Teil der Unfälle baut. Mich würde mal die ungefähre Prozentzahl wissen wie viele Motorradfahrer im Jahr sterben im Gegensatz zu denen denen nichts passiert. 😃😉

Kommentar von Helfer744 ,

Also egal wie du fährst du kannst trotzdem an einigen Stellen übersehen werden...

Kommentar von Helfer744 ,

in der Fahrschule geht man da dann noch n bisschen genauer drauf ein

Antwort
von Hairgott, 11

Ja jeder Moped Fahrer wird irgendwann sterben, aber das muss nicht am Moped liegen.
    
Wenn man vorsichtig fährt, dann ist es nicht so gefährlich. Natürlich kann dich an der Ampel wer über sehen und dich zam führen.
      
Mein Vater fährt Harley, und hat mir erzählt das er damals mit seinem Moped nur einen Unfall hatte. Mit der Harley noch nie. Seine Freunde haben auch gesagt, dass sie noch keinen Unfall hatten.
Also bei denen war das Ergebniss 1 Unfall zu 22 ohne Unfall. Also 1er von 23 hatte schon einen Unfall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community