Frage von airsoftpro, 185

Motorrad leasing von Enduros?

Hallo, ich wollte mal wiissen ob man sich Enuduro Motorräder auch leasen kann? Damit meine ich nartürlich nicht Straßen enduros sondern schon welche für den Offroad bereich. Habe auch google bisher nichts gefunden. Wäre eigentlich ka cool weil man ein sehr neues Motorrad haben kann. Vermute aber irgendwie das es sich für die Betreiber nicht lohnen könnte da diese Motorräder ja eig immer nur max. 8000 Euro kosten( wenn sie neu sind; Spreche hier von ktm exc, husqvarnas und etc... P.s wollte A1 machen, muss deswegen auch eine 125er sein und wollte leasen weil ich wenn ich 18 bin eigentlich wieder auf Auto umsteigen will, weil es sicherer ist.

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 154

Leasen, das ist das englische Wort für mieten oder pachten.

Beim Fahrzeugleasing, da mietest du das Fahrzeug über die Laufzeit (meist 2 Jahre).

Du zahlst also nur für die Nutzung vom Fahrzeug, erwirbsdt aber kein Eigentum. Das ganze ist interessant für Firmen, da sie die Leasingraten voll steuerlich absetzten können.

Problem ist der Restwert, das Fahrzeug muss nach Ende der Laufzeit wieder zurückgeben werden. Beim Endurofahren bleiben Kratzer, Schrammen und Unfälle nicht aus. Deswegen macht dsa keine Firma.

Beim Leasen spart man als Privatmensch nichts. Die Finanzierungsbeispiele in der WErbung sind alle Schöngerechnet, du zahlst 2 Jahre und danach stehst du wieder mit leeren Händen da.

Beim akteullen niedrigen Zinsnvieau deswegen besser das Motorrad normal finanzieren. Die Hersteller bieten da alle günstige Konditionen an.

Und gleich sich noch um ein Auto kümmern. Die Wettbewerbsenduros müssen ja irgendwie auf die Rennstrecke kommen.

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 104

Die Finazierung müsste über deine Eltenr laufen, da du noch nicht voll geschäftsfähig bist.

Mit dem A1 Führerschien eine EXC Fahren? Da hast du wirklcih das teuerste 125 Kubik Mopped in Deuschland erwischt. Mit einem Listenpreis von 7500 Euro ist man da echt der Krösus und das teil ist dann auch mehr Wert als so manche Lehrerkarre auf dem Schulhof.

Vermutlich wirst du mit einer Yamaha WR 125 glücklicher und schont auch die Finanzen :-)

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Enduro & Motorrad, 91

EXCs sind Rennsportgeräte die du nicht auf der Straße fahren kannst, die du sicher nicht fahren kannst wenn du dich überhaupt ned für Motorradrennsport interessierst, und die nur mit einen minimalen Alibileistung straßenzugelassen sind (5,6PS bei der 125er).  


Eine gebrauchte Rennsportmaschine ist nach 2 Jahren höchstens noch die Hälfte wert. Macht knapp 4000€ Wertverlust. Dazu müßte man bei leasing alle Wartungsintervalle  in einer Fachwerkstatt  einhalten, was bei so einen Rennmotor eine Inspektion alle 500km und einen große Motorüberholung alle 2000km machen würde. Macht ca 1 € pro km.

Also wenn du ziemlich wenig fährst (50km / Woche) kommst du so auf 9000€ in den 2 Jahren.  Das beste und teuerste richtige Leichtkraftrad (Beta RR125LC z.b. )  kostet 4500€ neu zu kaufen, und hat nach 2 Jahren noch einen  Restwert  nahe 3000€.  Eine geleaste 125EXC wäre also nicht nur richtig schlecht zu fahren , sondern auch noch 6x so teuer wie ein richtig gutes Leichtkraftrad. Jetzt ne Idee warum so was niemand anbietet? Würde eh keiner Kaufen.

Antwort
von fuji415, 59

Leasen ist eine teure Art Geld zu verschwenden da gehört dir nichts und am Ende kommt die teure Endabrechnung  wo Du noch alle Schäden und sonstiges teuer zahlen musst  da kommt bei Frischlingen fast das doppelte an Geld an die Bank das Du überhaupt hast und kein Bike und jede menge Schulden . Ganz ganz schlechte Idee. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten