Frage von Sandi92Cas, 44

Motorrad KM-Stand überprüfen?

Hallo! Mein Freund hat vor 2 Monaten ein Motorrad (Suzuki GSXR 750 K5) von einem Händler gekauft. Es hat 22.000 km runter - ist jedoch aus Italien (sprich, TÜV Berichte können nicht angefordert werden). Wir haben jetzt den Verdacht, dass am Tacho rumgedreht worden ist (sorry wir sind Fahranfänger!), denn: Lenkkopflager musste erneuert werden, der Kettensatz war auch auf, die Bremsscheibe hat starke riefen... optisch sieht sie gut aus (jedoch kann man ja auch fix neue Verkleidung und neue Sitzbänke beziehen). Ich wäre für jede hilfreiche Antwort dankbar!

Antwort
von Charlybrown2802, 29

du kannst den Motor von einem Spezialisten überprüfen lassen. das ist aber sehr kostspielig

Kommentar von Sandi92Cas ,

Das wollten wir noch vermeiden :-/

Antwort
von troublemaker200, 20

nach 22.000km können Kette und Bremsen schonmal verschlissen sein.

LKL, keine Ahnung ob das nach dieser Laufleistung kaputt gehen darf.

Was mich wundert ist der TÜV-Bericht. Musst Du den nicht vorlegen bei der Zulassung? Oder hat der hiesige TÜV die Kiste neu untersucht und einen neuen Bericht ausgestellt?

Hast Du irgendwelche andere Dokumente zu der Kiste? Service-Heft oder sowas? Ansonsten nimm mal Kontakt mit dem Vorbesitzer auf. Der sollte doch im Brief drinstehen.

Kommentar von Sandi92Cas ,

Die ilatienischen Papiere haben wir ja, es wurde dann neuer TÜV hier in Deutschland gemacht und habe dann auch die deutschen Papiere bei der Zulassung bekommen. Nur ich glaube auch, dass der TÜV Prüfer etwas zu ungenau geguckt hat, weil zwei Händler (unabhängig voneinander) mir gesagt haben, dass diese Mängel (es sind auch etwas mehr) nicht nur erhebliche  Mängel sind, sondern sicherheitsrelevante erhebliche Mängel! Ich würde gerne Kontakt mit dem Vorbesitzer aufnehmen, nur schwierig, wenn er aus Italien kommt :-( 

Kommentar von troublemaker200 ,

Warum ist das schwierig? Wenn Du den Namen hast, nimm doch Kontakt mit ihm auf. Bestimmt spricht der englisch.

War denn der Preis zumindest OK? Ich würde die Karre von einem 2. Händler nochmal genauch chekcn lassen. Dann würde ich mich entscheiden, kann ich damit leben? Wenn ja alles gut, wenn nein würde ich die Kiste wieder verkaufen. Fertig.

Antwort
von Ghostmaster370, 13

Bei so einem Motorrad liegt es nahe das es auch oder sogar ausschließlich auf der Rennstrecke genutzt wurde. Da können die angesprochenen Dinge schon verschlissen sein.

Antwort
von TransalpTom, 7

22.000km ist ein Kettenkit runter, vorallem, wenn der Italiener mit dem Kettenspray gespart hat.

Wenn der viele Bergstrecken / Serpentinen gefahrne ist, dann sind auch die Bremsen mehr beansprucht worden, als wenn Du damit durch Ostfriesland fährst.

Die Strassen in Italien sind oft echt bescheiden, da kann auch bei 22.000km das Lenkkopflager Rastpunkte haben.

Antwort
von Acutus, 17

Das kann niemand genau feststellen. Auch kein Fachmann. Der Zustand eines MR hängt von der Pflege ab. Ein MR mit gepflegter Kette und guten Bremsbelegen und und gutem Zustand kann mehr km gefahren sein, als ein Schrotthaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community