Motorrad Burnout Risiken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oh da hab ich schon alles Mögliche gesehen. Da muss gar nicht erst der Reifen platzen. Bis einschließlich Kreuzbandriss, als der inkompetente Möchtegern-Burnouter versehentlich die Bremse schnacken lies und sich sich den Haxen unter der Fußraste einklemmte m-))) Auch andere Leute werden gern überfahren, wie etwa besoffene Helfer, die versuchen, von vorn gegen das Motorrad zudrücken, um es an Ort und Stelle zu halten. Geschmolzene Gummifetzen im Gesicht von Leuten, die zu dicht hinter dem Hobel stehen... durchgebrannte ausgeglühte Motoren, insbesondere bei Luftkühlung... am Allerpeinlichsten ist natürlich der versehentliche Kupplungs-Burnout.

Wie immer gilt:

Wer nicht übt, der kann auch nix!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey man das ist kein GTA ich würde vllt ein burnout machen (3 Sekunden mehr nicht) aber ich würde es nicht zum platzen bringen. Das kostet auch wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NkyyNinetyNine
28.08.2016, 17:19

Hast du überhaupt seine Frage verstanden, geschweige denn gelesen?

1
Kommentar von SoSueMe
28.08.2016, 17:25

Ja ob es gefährlich ist.

Ich habe ihn nur drauf aufmerksam gemacht.

0
Kommentar von SoSueMe
28.08.2016, 17:32

Bist du immernoch Jungfrau?

1

Natürlich besteht das Risiko, dass Du durch umherfliegende Reifenteile verletzt wirst oder sie Schäden an der Maschine verursachen.....ebenso könnten umliegende Gebäude (Fenster), Gegenstände (andere Fahrzeuge) dadurch beschädigt oder andere Personen verletzt werden. Gut, letztere Dinge könnte man durch eine umsichtige Ortswahl und Leute, die andere fernhalten etwas umgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung