Frage von JG2804, 70

Motorrad - Kosten, Ausrüstung, Erfahrungen?

Hallo liebe Community,

ich werde im Oktober mit meine Führerschein für das Auto beginnen und im Anschluss den Führerschein fürs Motorrad machen. Wird es dadurch günstiger, dadurch das ich den A1 direkt nach dem B mache?

Außerdem wollte ich fragen, welche Ausrüstung notwenig ist außer dem Helm?

Meine erste Maschiene wird vermutlich die Honda CBR 125 (gebrauchz) werde. Hat jemand mit dieser Erfahrungen?

Viele Dank schonmal für die Antworten!

Liebe Grüße JG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein & Motorrad, 21

Hallo,

du musst du die beiden Führerscheine zusammen machen, dann wird es etwas günstiger und vor allem der zeitliche Aufwand wird geringer. Auch musst du nur eine theoretische Prüfung ablegen.

Wenn du mit "im Anschluss" und "direkt nach" getrennt voneinander meinst, dann hat das nur Nachteile.

Wenn du später auch den A2 machen willst, dann solltest du auch den A1 jetzt mit dem BF17 zusammen machen.

Oder du geduldest dich noch ein Jahr und machst dann BF17 / B mit dem A2 zusammen.

Folgende Ausrüstung ist empfehlenswert:

  • Helm
  • Motorrad-Jacke
  • Handschuhe
  • Nierengurt
  • Motorrad-Hose
  • Motorrad-Stiefel

Viele Grüße

Michael

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 37
  • Führerschein inklusiver Nebenkosten: 1200 bis 1600 Euro
  • Ausrüstung 500 bis 1000 (Helm, Stiefel, Bikerjacke, Handschuhe, Sturmhaube, abriesfeste Hoste)
  • Mopped von gebraucht bis neu 1500 bis 4400 Euro
  • Versicherung: ca 400 pro Jahr
  • Reperatur, Ersatzteile, TÜV, Inspektion, Wartung: 500 Euro pro Jahr
  • Benzin: ca 400 Euro pro Jahr
Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 34

Momente mal, wenn du den B- Autoführerschein hast, dann machst du den Motorradführerschein Klasse A2.

Klasse B und A2 zusammen wird natürlich billiger.

Weil 125 Kubik Moppeds, die sind einfach nur hochgezüchtet und relativ teuer, außerdem beschränkst du dich einfach nur selber.

Mit 18 Jahren sollte man schon ein richtiges Motorrad fahren.

Kommentar von JG2804 ,

Also sollte ich besser warten, bis ich 17 1/2 bin und dann den A2 machen?

Kommentar von blackhaya ,

JAAAAA

Kommentar von 19Michael69 ,

Ob er Klasse B zusammen mit A1 oder mit A2 macht, macht bei den Kosten für die Führerscheine keinen Unterschied.

Gruß Michael

Kommentar von Lionrider66 ,

Das Problem bei den Kindern ist halt, dass sie immer wieder B und B17 durcheinander bringen.  B und A2 ist die einzig logische Kombination 

Michael, du zahlst eine Prüfung mehr, die von A1 auf A2 und verlierst ein Jahr. 

Kommentar von 19Michael69 ,

Ich meine damit auch rein die Kosten für den Führerschein.

Meine grundsätzliche Einstellung zum A1 kennst du ja ;-)

Gruß Michael

Antwort
von YankoCBR, 20

CBR ist Top zuverlässig. Musst nur gucken ob die Größe passt.

Antwort
von derhandkuss, 25

Jetzt mal unabhängig von den Kosten des Führerscheins selbst - wenn Du ein Leichtkraftrad als Fahranfänger auf Deinen Namen versicherst, zahlst Du eine sehr hohe Versicherungsprämie. Die beläuft sich im Jahr mal eben locker auf 400 €. (Nur zum Vergleich: Ich habe für mein Anfang des Jahres abgemeldetes Leichtkraftrad im Jahr für Haftpflicht plus Teilkasko 45 € bezahlt, weil ich bereits 30 Jahre den Motorradführerschein habe.)

Außer einem Helm benötigst Du noch Motorradhandschuhe sowie Regen-bekleidung.

Kommentar von derhandkuss ,

P.S.: Statt des Leichtkraftrades fahre ich jetzt einen Motorroller mit Motorradzulassung (250 cm³ Hubraum, 24 PS). Dafür zahle ich jetzt an Versicherungsprämie (Haftpflicht plus Teilkasko) stolze 62 € pro Jahr!

Kommentar von Aredhel ,

Ich zahle als Fahranfänger rund 12 Euro im Monat für Haftpflicht. Also muss nicht auf 400 Euro kommen (;

Kommentar von derhandkuss ,

Es muss nicht so sein, ist aber (leider) bei vielen Versicherungen so.

Kommentar von 19Michael69 ,

Der hohe Versicherungsbeitrag hat nicht unbedingt was mit Fahranfänger zu tun.

Das wird nur oft so geschrieben weil die 16jähren bei den 125ern oder auch 18jährigen bei den PKW natürlich auch Fahranfänger sind.

Da ist das Alter maßgeblich und in deinem Alter gehörst du nicht mehr zu der "Risikogruppe" und daher ist deine Versicherung auch günstiger.

Gruß Michael

Antwort
von zweitaKTMotor, 29

wart bis du 18 bist und mach den A2. der kostet fast genauso viel wie der A1 und du darfst mehr leistung und hubraum fahren. jetzt den A1 machen wäre dumm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community