Frage von JuIian8, 306

Motoröl und Getriebeöl das selbe beim Motorrad?

Es steht ein Ölwechsel bei meinem Motorrad an. Ich finde aber nur eine Öffnung für Öl, kommt da dann Getriebeöl und Motoröl zusammen rein oder wie sieht das aus?

Antwort
von JohnnyAppleseed, 253

Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber wenn du das nicht weißt, solltest du es lieber einer Werkstatt überlassen. Meines Wissens nach, gibt es keine Motoren, die sowohl Motoröl und Getriebeöl in ein und dem selben Kreislauf verwenden.

Kommentar von TransalpTom ,

Dann solltest du auch in die Werkstatt gehen ....

Antwort
von rampe6, 204

*schrei.....

Hat denn die Ahnungslosigkeit einen Namen???

Ich meine nicht den Fragesteller sonder einige Antworten....

Die meisten Motorräder (4-T) haben ein Öl / einen Ölkreislauf.

Da werden der Motor (Kurbeltrieb usw., die Kupplung und das Getriebe gemeinsam geschmiert. Deshalb darf man bei solchen Bikes auch nie Autoöl einfüllen, da durch die Zusätze die Kupplung rutscht un hinüber geht.

Die meisten Motorräder mit Trockenkupplung und angeblocktem Getriebe haben einen Ölkreislauf für den Motor und einen separaten für´s Getriebe (z.B. die luftgekühlten BMW-Boxer, die alten K-Modelle, diverse Moto-Guzzi, diverse Modelle von Harley-Davidson)

Und da nichts von technischer Ewigkeit ist, läuft bei den neuen wassergekühlen Boxern von BMW nur noch ein Öl durch. Man hat sich entschieden die übliche "Japan-Konfiguration) von Motor-Ölbadkupplung-Getriebe zu übernehmen....


Mir wäre kein Bike mit Ölbadkupplung und getrennter Getriebschmierung bekannt.

Was für ein Bike hast du denn? Dann wird´s etwas einfacher...


Antwort
von TransalpTom, 74

Das kommt auf Dein Motorrad an.

Es gibt beides, die meisten Motorräder mit 4 Takt Motor haben Ölbadkupplungen und nur einen Ölkreislauf für Motor und Getriebe.

Dabei darfst Du kein Motorenöl für Autos nehmen, dann rutscht die Ölbadkupplung, Du benötigst ein Öl der Spezifikation JASO MA oder MA2 (eben für Ölbadkupplungen)

Es gibt auch Motorräder mit getrennten Ölkreisläufen, die haben i.d.R. eine Trockenkupplung (wie beim Auto) und dann auch getrennte Ölkreisläufe für Motor und Getriebe. Dann kommt ins Getriebe auch ein reines Getriebe-Öl.

BMW hat soetwas z.B.

Sollte Dein Motorrad einen Kardan-Antrieb haben, dann hat dieser nomals separates Öl.



Antwort
von fuji415, 124

Bei Motorrädern gibt nur bei 2 Tackter Getriebeöl beim 4 Tackter ist das alles in einem das ist das ÖL für Motor und Getriebe da . 

Schau mal bei WIKI nach da steht warum . 

Und man darf auch kein Öl für den PKW Bereich fürs Krad nehmen das ist dafür nicht gedacht da sind Sachen drin die die Beläge der Kupplung schädigen .

Kommentar von Effigies ,

beim 4 Tackter ist das alles in einem das ist das ÖL für Motor und Getriebe da . 

Schreibt einer der auf ner BMW Führerschein gemacht hat. Dir irgendwie überhaut nix peinlich,ne?

Kommentar von rampe6 ,

na komm, sei nicht so hart - wenn ein Öl alles versorgt ist es ja kein Getriebeöl alla SAE 80 - ist ja dann "normales" Motorröl....

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 134

Bissel denken im Alltag würde helfen. Was passiert wohl wenn du 2 Öle in den gleichen Behälter füllst ?

Kommentar von rampe6 ,

Ich hab jetzt ne Badewanne mit zwei Abflüssen......

einer für´s warme und einer für´s kalte Wasser......   ;-))

Antwort
von dermick74, 161

Bei fast allen Motorrädern muss das Öl Kupplung und Getriebe mitversorgen.

Wenn es bei Dir nur 1 Öffnung gibt und es nirgendwo separat angegeben ist wirst Du eines dieser Motorräder haben.

Im Zweifel, lass jemanden ran der sich mit dem Motorrad auskennt

Antwort
von quanTim, 185

bei dem regelmäßigen ölwechsel spricht man nur vom motoröl. meistens geht damit auch ein wechsel des ölfilters einher.  man sollte darauf achten, das man das richtige öl verwendet, sonst kann man einen sehr großen schaden anreichten. Öl ist nicht gleich Öl!!

wenn du das noch nie gemacht hast, und keinen hast der dir das zeigt, dann lass es beim profi machen. Das kostet nicht viel.

Bei getriebeölen spricht man meist von einer Lebensfüllung. nur in seltenen ausnahmefällen wird dies gewechselt. Lass die finger vom getriebe! wenn du da einen fehler machst beim befüllen, dann verursachst du richtig kosten.

Antwort
von YankoCBR, 81

Eine 4 Takter macht alles mit einem Öl, Getriebe, kupplung und Motor.
Eine 2 Takter hat ein eigenes Getriebeöl.

Kommentar von Effigies ,

Stimmt auch wieder ned.  Du kannst ned immer alles über einen Kamm scheren.

Kommentar von YankoCBR ,

was stimmt nicht?

Kommentar von rampe6 ,

... es gibt genügend 4-Takter mit separatem Getriebe...

Kommentar von Effigies ,

Das 4t alles in einem haben.  Manche  ja, andere nicht.

Kommentar von YankoCBR ,

Ja aber die meisten 4T haben alles in einem.

Antwort
von Spezialwidde, 156

Getriebeöl und Motoröl sind natürlich getrennt. Da der Nutzer am getriebe normalerweise nichts verloren hat und Getriebeölwechsel nicht immer mit dem Motorölwechsel statt finden müssen sind dei entsprechenden Zugänge am Getriebe nicht unbedingt gut erreichbar.

Kommentar von Effigies ,

Komplett falsch.

Antwort
von syncopcgda, 112

Das ist in aller Regel getrennt, nur in sehr seltenen Fällen gibt es einen gemeinsamen Ölhaushalt (bei alten englischen Autos). 

Kommentar von Effigies ,

Auch Quatsch. Wir reden hier von Motorrädern und da ist das nicht die Regel sondern die Ausnahme. 

Allerdings keine besonders exotische Ausnahme, da BMW getrennte Getriebe hat, und sie sind ja nicht wirklich selten. Weitere Ausnahmen die ein separiertes Getriebe haben: Harley und Guzzi.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten