Frage von TobyScience, 132

Motorbremse benutzen oder Bremsanlage?

Ich versuche teils mit der Motorbremse manche Bremsvorgänge zu regeln. Ist das für den Motor eher ein Verschleiß bzw. schädigend?
Oder kann ich das ruhig weiter so machen?

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Auto, 50

Prinzipiell ist eine Motorbremsung einer Bremsenbremsung vorzuziehen.
Man spart Verschleiß an den Bremsen ohne den Verschleiß des Motors dadurch zu erhöhen.
Hat der Motor eine Schubabschaltung, spart man zusätzlich Sprit.

Kommentar von checkpointarea ,

Gegenfrage: Welcher Motor hat keine Schubabschaltung mehr? Vermutlich wirst Du im Pkw - Bereich nur noch im Museum fündig.

Kommentar von Hamburger02 ,

..oder in meiner Garage. ;-)

Antwort
von checkpointarea, 33

Die Nutzung der Motorbremse ist eine sehr gute und sinnvolle Möglichkeit, beim Bremsvorgang Energie zu sparen, denn der Motor benötigt im Schubbetrieb keinen Kraftstoff und die Bremsanlage wird ebenfalls geschont. Damit diese beiden Dinge nicht mit einem höheren Verschleiß am Getriebe (Synchronringe und Kupplungsscheibe) erkauft werden, sollten allerdings folgende Dinge beachtet werden:

Beim Herunterschalten mit dem Gaspedal arbeiten und nicht den Motor mit der Kupplung hochdrehen lassen. Am materialschonendsten funktioniert der Schaltvorgang in einen kleineren Gang, wenn man, wie bei Oldtimern ohne Synchronisation im Getriebe, bei sich im Leerlauf befindendem Ganghebel und nicht betätigter Kupplung vor dem Schaltvorgang die Motordrehzahl erhöht, und zwar möglichst exakt auf das Niveau, welches im kleineren Gang zu erwarten ist. Je exakter dies geschieht, desto schonender (und auch ruckfreier und leichtgängiger) ist der Schalt, - bzw. Einkuppelvorgang.

Konkret wird hierbei die Drehzahl der Getriebewelle an jene der Schalträder angepasst, hierdurch müssen die Synchronringe im günstigsten Fall nicht mehr schleifen und der Schaltvorgang klappt sehr leichtgängig und verschleißarm. Des weiteren wird auch die Drehzahl der Getriebeeingangswelle an die Drehzahl der Motorkurbelwelle angepasst, hierdurch entfällt der Ruck, welcher entsteht, wenn das Getriebe den Motor nach einem Schaltvorgang in einen kleineren Gang auf eine höhere Drehzahl treiben muss.

Werden diese Tipps beherzigt, steht einer sparsamen und gleichzeitig materialschonenden Fahrweise nichts mehr im Wege. ;)

Antwort
von HobbyTfz, 23

Hallo TobyScience

Mit dem Motor zu bremsen schadet dem Motor nicht und durch die Schubabschaltung wird dabei auch kein Treibstoff verbraucht. Dadurch werden auch die Bremsbeläge geschont.

Gruß HobbyTfz

Antwort
von Wischkraft1, 77

Auf längeren Talfahrten sollte sowieso die Motorbremse eingesetzt werden. Ob jetzt bei jedem zweiten Rot an der Kreuzung?

Selber mache ich das ja. Ob die Kupplung oder Getriebe dadurch grösserem Verschleiss ausgesetzt ist, weiss ich nicht. Vermutlich ja aber unbedeutend.

Antwort
von Havenari, 64

Die Motorbremse zu nutzen, ist grundsätzlich eine gute Idee. Solange damit keine Schaltvorgänge verbunden sind, wird dadurch auch kein zusätzlicher Verschleiß verursacht.

Kommentar von TobyScience ,

Schaltvorgänge?

Also ich bremse indem ich die Gänge runter schalte? Also das wäre nicht optimal?

Kommentar von franneck1989 ,

Also ich bremse indem ich die Gänge runter schalte? Also das wäre nicht optimal? 

Nein, das ist völlig kontraproduktiv. Dadurch verschleißen Synchronringe und Kupplung übermäßig.

Da solltest du lieber die Bremse benutzen, die auch dafür ausgelegt ist. Es bringt dir ja nichts, die Bremsbeläge zu schonen, wenn du dafür einen Getriebeschaden bekommst

Kommentar von TobyScience ,

Dann muss ich jetzt nochmal ganz blöd fragen. Wie benutze ich dann die Motorbremse richtig?

Kommentar von ronnyarmin ,

Indem du den Gang drinlässt und kein Gas mehr gibst. Bei vorausschauender Fahrweise reicht die Verzögerung, um aufs Bremsen verzichten zu können.

Kommentar von checkpointarea ,

Siehe meine Antwort. Die Ausführungen von "franneck 1989" sind nur dann zutreffend, wenn man es falsch macht.

Antwort
von Peter501, 61

Das Abbremsen mit dem Motor ist ein natürlicher Vorgang und schont deine Bremsen wobei es deinem Motor in keiner Weise schadet.

Kommentar von xo0ox ,

''ein natürlicher Vorgang''

Das klingt irgendwie sehr speziell, aber ich weiss was du damit sagen willst.

Antwort
von Nemo75, 74

Das kannst ruhig machen!
Spart auch Kraftstoff

Antwort
von BarbaraAndree, 60
Antwort
von Blumenacker, 33

Die Motorbremse ist dafür da, um die Bremsanlage bei Talfahrten vor Überhitzung zu schützen. Dafür wurde sie konstruiert und Du kannst sie getrost weiterbenutzen. Sie drosselt die Motorleistung. Ich wüßte nicht, wie das den Motor schädigen soll.


Kommentar von raphae ,

Bei einem PKW gibt es keine Motor Bremse in den Sinne, eine brems Wirkung entsteht durch die Kompression 😉

Kommentar von raphae ,

Bei einem PKW gibt es keine Motor Bremse in den Sinne, eine brems Wirkung entsteht durch die Kompression 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten