Frage von rayxxxmoe, 91

Motor dreht bis ca. 2000 hoch und bleibt da ganz kurz, sporadischer Fehler?

Hallo zusammen, folgendes Problem:

Ich habe vorgestern mein Auto aus der Werkstatt geholt, alles tip top. WAr bei einem PRofi, der damit auch Nordschleife fährt. Es geht um einen Citroen DS3 R.

Nun, ich hab irgendwie nur ab udn zu das Problem,d ass der Motor von alleien bis 2000 Touren hochdreht und auch bei der Drehzahl bleibt, wenn ich das gas antippe dann lässt das Schubumluftventil den Druck ab und hört auf von alleine bei 2000 zu drehen und geht wieder normal runter.

Hat Jemand eien Ahnugn was das sein könnte? Oder sollte das evt. so sein? Keine Ahnung.

Es wurde einigess am Auto gemacht, sprich gröserer Lader, grosser LLK, Downpipe mit 200 Zeller, auf Prüfstand abgestimmt usw. (grössere Auspuffanlage udn wirklich alels sauber gemacht).

Einlassventile wurden gereinigt, bzw. ganzer Ansaugkanal. Da es ein Turbomotor ist wird da bestimmt nix undicht sein im Drucksystem, da ich sonssts gar keine 1.2 Bar die ich momentan fahre erreichen.

Der Fehler tritt nur sporadisch auf, manchmal ja manchmal nein, meist wenn ich das Gas nur ganz leicht antippe, aber auch nicht jedesmal.

Evt. an der Downpipe, oder am grösserem LAder, dass der ein bisschen Öl sifft?

Oder könnte es evt. am Schubumluftventil liegen, dass dies irgendwo leicht undicht ist u dn von daher Luft zieht? (dann sololte aber eher garkein Druck mehr aufbauen, und keine Leistung vorhanden sein?? )

Oder vielleicht jetzt wegem Wintereinbruch udn dem vielem Salz irgend ein Bowdenzug verklemmt?

Antwort
von Feuerwehr112112, 56

Bei dem ganzen zeug was da gemacht ist würde ich das als normal, bzw. Ungefährlich einschätzen.
Ich fahre einen VW Vento, der dreht auch gerne mal nach dem Starten bis zu 1500 hoch und setzt sich nach antippen vom Gas.
bei Höher Motorisierten Fahrzeugen ist das normal. Solange sich der Drehzahlmesser dann wieder bei 800 900 Umdrehungen wieder einfindet ist alles in Ordnung.

Kommentar von rayxxxmoe ,

naja, ist ja ein druckgesteuerter direkteinspritzer, udn hat die einspritzdüsen direkt in den brennräumen..

micch verwundert es halt, es kommt erst wenn er richtig warm gefahren ist, bzw. ab mittelwarm buis richtig warm.

was auch noch eine theorie ist, dass der grössere lader so eingestellt wurde, dass direkt wieder druck vverfügbar isst anch dem schalten udn kein druckabfall gibt... das wär auchnoch en theorie. weil er knallt richtig hintenraus, keine extremen explosionen da ja noch nen kat drinnen ist, aber doch schon ein bisschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community