Frage von KaramalzLover, 80

Motocross anfangen, Motorradanhänger und Vereinskosten?

Hi Leute, ich bins wieder und zwar mit einer Motocross (Motorrad) Frage XD Ich habe zwar einen Verein gefunden, aber auf deren Homepage werden die Kosten für Streckennutzung und für den Kurs (Fahren lernen) nicht erwähnt! Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass es da Durchschnittswert gibt: also wie viel wird wird das denn ungefähr kosten (monatlich)? Und dann habe ich noch ein Problem, nämlich: Ich dachte, dass es gar kein Problem wäre einen Motorrad-Anhänger für 200€ zu finden, aber das ist leider nicht der Fall...die kosten iwie 500-1000€ wtf? Was wäre denn da jetzt das Klügere? Anhänger kaufen und dann was das oder immer wieder aufs neue ausleihen/ mieten wenn man ihn braucht? Ist echt blöde Situation...-.-! Und noch ne Kleinigkeit. Ich habe im Internet mal die Grundausstattung (Helm, Klamotten,..) in einen Warenkorb gepackt, um zu sehen, wie viel am ende rauskommt; sind 800€ ok? (oder zu teuer) Na gut, bis zum nächsten Mal! DANKE im voraus, LG KaramalzLover <3

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von matrix791, 52

also: 

Verein: die Mitgliedschaft wird immer jährlich gezahlt ( das findet man meistens  auf der Homepage unter Mitgliedsantrag ) . auf der Page selber stehen meistens immer nur die Gastfahrerpreise, die bei einer Miedgliedschaft entfallen. 

Anhänger: kaufe dir einen gebrauchten. Es muss kein Motoradanhänger sein, ein normaler kastenanhänger reicht aus ( also irgendwas, was man ans auto hinten anhängen kann) 

Ausrüstung: versuche dir  shirt, hose, schuhe , handschuhe, nakebrace   gebraucht zu kaufen über die bucht. Du bist anfänger und  du wirst das erste jahr sowieso mehr davon brauchen.   Also ab in einen Motorradladen ( ja in einen laden- online kauft man sowas erst, wenn man die genaue größe von dem hersteller weis-   irgendwie gibt es bei den motocrossbekleidung kein größenstandart- die sachen von Onell fallen größer aus, als die von thor/fox. nomameware fällt wieder zu klein aus.  du kaufst also im netz umsonst. 

also, ab in laden Motorradhelm neu kaufen ( im Laden)  und bei den Klamoten nur den hersteller und die größe raus finden ( und in der bucht dann nach den gebrauchten ausschau halten ) 

Kommentar von KaramalzLover ,

Vielen, vielen Dank! Bringst mich immer weiter wenn ich ein Problem mit dem Motocross-Sport habe. Und gut zu wissen, dass es keinen Größen-Standart gibt; davon bin ich nämlich ausgegangen :P Ach, und wegen dem Anhänger: Da braucht man dann trotzdem diese Montageständer oder wie diese Teile auch heißen...muss man da für Vorder- und Hinterrad sowas kaufen oder würde es reichen wenn man nur vorne bzw. hinten nimmt? (verstehst du überhaupt was ich meine :D) 

Also vielen Dank nochmal! <3

Kommentar von matrix791 ,

ja bitte.  klmotten nur den helm neu kaufen- alles andere gebraucht.

anhänger: du brauchst keinen ständer fürs rad.  einfach auf den anhänger - einen klotz zwischen vorderrad und Kotflügel  klemmen. und mit den zurgurten links und rechts festspannen. und einen zurgurt fürs hinterrad-  fertig 

Kommentar von KaramalzLover ,

DANKE dir! 

Kommentar von Effigies ,

Das Problem ist, daß Crossmarken wie FOX oder O'Neill aus USA kommen, Accerbis, Dainese, und viele der Discountermarken/Hausmarken kommen aber aus Italien. Und die Italiener haben ne wirklich andere Vorstellung von Groß als die Amis ;o) 

Und dann gibts noch Sache wie Sinisalo aus Finnland. Finnen sehen die Welt wieder aus ner anderen Perspektive ;o)

Zum Anhänger: also für 200 wirds eng, aber so um die 250€ gibts auf mobile schon nen schöne Auswahl an kleinen Koffern oder offenen Pritschen die für ne MX völlig ausreichen. Da muß ned Moppedanhänger drauf stehen um ein Mopped drauf zu schnallen ;o)

Antwort
von JonnyLOVER, 4

Also das mit dem Anhänger stimmt das war bei mir auch so. Aber für die Ausrüstung gebe ich dir paar Tipps:
Tipp1: Nicht im Internet kaufen sondern nur im laden und nur wenn es dir perfekt passt.
Tipp2: Niemals an der schutzkleidung sparen!!! Sonst wirst du es später bereuen.
So eine kurze Geschichte einer aus meinem Verein hatte keine richtige Schutzkleidung was ihm nicht richtig gepasst hat und zum Teil war sie die alte von seinem  Freunddann ist er hingefallen zwar jetzt kein schlimmer Sturz aber er hat sich den Arm gebrochen und das Bein gebrochen und den Kiefer gebrochen und eine Lungenprellung:-(
LG

Antwort
von derhandkuss, 40

Einen günstigen, gebrauchten Zweiradanhänger zu finden dürfte schwierig werden. Selbst für einen gebrauchten Zweiradanhänger bezahlst Du bei uns mindestens 400-500 €, falls man überhaupt einen in einem annehmbaren Umkreis findet.

(Wir sind eine Interessensgemeinschaft von Zweiradfahrern und würden uns selbst einen gebrauchten Anhänger zulegen - falls wir denn überhaupt einen günstigen innerhalb eines akzeptablen Umkreises finden würden.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten