Frage von Leylanur96, 44

Motivation und tipps fürs abnehmen?

Hallo erstmal !
Ich bin 20 Jahre alt und wiege 120 kg. Ich bin seit ungefähr meinem 12 lebensjahr Übergewichtg. Es begann alles mit der Trennung meiner eltern. Ich Habe bis heute keinen kontakt zu meinem Vater. Damals war es sehr schlimm für mich aus diesem Grund fing ich an aus Frust zu essen. Das bis heute noch. Sobald mir langweilig ist ich gestresst traurig bin oder sonst was negatives ist esse ich. Ich habe oft vieles versucht. Almased, Fitness etc. Ich kann abnehmen wenn ich es durch ziehe. Aber das Problem bei mir ist der Ehrgeiz. Ich bin überhaupt nicht ehrgeizig als Person. Ich fühle mich unwohl in der Öffentlichkeit. Hasse es shoppen zu gehen. Ich möchte meine Jugend wegen ein paar Kilos nicht weg werfen. Ich möchte es genießen. So ungefähr weiß ich was ich tuen muss Um abzunehmen. Das einzige Problem ist ich gebe immer sehr schnell auf. Wie könnte ich mich motivieren oder zusammen reißen und es einfachmal durchziehen. Habt ihr Tipps ? Bin auch sehr realistisch. Mein Ziel wäre erstmal 100kg. Also 20 kilo die ich los werden MUSS. Danach schaue ich Mal weiter aber erstmal die 20 kg. Bitte kommt jetzt nicht mit irgendwelchen Dummen Aussagen ich freue mich über jede behilfliche antwort .

Antwort
von HalloMerida0815, 9

Ich finde es erstmal ganz gut, dass Du abnehmen willst! Doch auf der anderen Seite, weiß ich aus eigener Erfahrung, dass jede Diät mein Gewicht eher nach oben gebracht hat, nicht sofort, sondern wenn ich der Meinung war, es reicht mit der Diät, danach hab ich mehr zugenommen als ich vorher abgenommen habe.

Mir hat so gar nichts geholfen! Und ich habe sehr viel ausprobiert. Mein Höchstgewicht war 184 kg und ich habe fast 2 Jahre ein Gruppentherapie wegen meiner Eßstörung besucht. Allerdings war mein Problem immer meine Depression, was ich erst seit gut 5 Jahren weiß, seit es sehr schlimm geworden ist, seit ich in Behandlung deswegen bin.

Ich wurde erfolgreich mit einem Hirnschrittmacher behandelt, habe zwar 3/4 Jahr vorher einen Magenbypass bekommen, der aber meiner Meinung nach gar nicht nötig war. Denn jetzt wo ich mich einigermaßen besser fühle ist mir mein Gewicht egal und seit dem nehme ich auch ab!

Ich glaube nicht, dass das die Lösung ist, doch wenn man ein wenig Selbstbewusstsein hat, und sich nicht ärgern lässt, kann man das Leben an sich genießen, egal wieviel Gewicht man mit sich rumschleppt. Allerdings hab ich da gut reden, meine Blutwerte sind so toll, dass selbst mein Arzt darüber staunt (Cholesterin=normal, Zucker=normal, Blutfettwerte=normal alles andere=normal) nur Gewicht=zu hoch! Zur Zeit wiege ich 131 kg!

Ach ja, ich bin seit über 25 Jahren verheiratet und mein Mann liebt mich genau so wie ich bin, er hat sogar die 5 Jahre Hölle der schlimmen Depression mitgemacht... und das war wirklich schlimm.

Ich wünsche Dir, dass Du mit Dir lernst zu leben, egal wie Du aussiehst, es gibt tolle Kleidung im Internet zu bestellen. Freunde sind nur Freunde, wenn Sie dich so annehmen, wie du bist! Also sei Dein eigener Freund!!!

Ich wünsche Dir alles Gute!

Antwort
von KeyYang, 12

Der beste tipp den ich dir geben kann ist vor jeder mahlzeit oder snack einen halben liter wasser zu trinken meist reicht das auch schon und dass du danch weniger ist oder den ein oder anderen snack nicht mehr brauchst.

ebenfalls hilfreich ist es wenn du mehr gemüse und salat ist, davon annst du umbegrenzt viel essen ohne zuzunehmen

normalerweise würde ich auch low carb empfehlen aber da braucht es einen starken willen das durchzuziehen, aber du wirst auch in wenigen wochen schon die ersten kilos abnehmen was eine gute motivation ist um weiter zu machen

Und lass dich nicht von deinem ziel abbringen, ein pizzaabend ist noch kein grund aufzugeben, einfach dannach weitermachen dann hat du 100% erfolg

viel erfolg :)

Antwort
von jolinlina, 16

Ich habe mal in 9ten Klasse eine GFS über Essstörungen gemacht. Mir kommt es so vor als würdest du an Esssucht oder Bingen eating leiden:/ Ich kenn mich da aber auch nicht mehr genauer aus, informier dich doch einfach mal im Internet darüber. Über abnehmen kann ich dir leider nicht sehr viel helfen, da ich seit ich denken kann so gut wie nicht zunehme egal was ich esse. Jedoch mach meine Freundin es so, das sie nach 5 Uhr keine Kohlenhydrate mehr isst. Ich glaube jedoch das jedem eine andere Diät Art am besten hilft. Probier es einfach mal aus:) Ich wünsche dir ganz viel Glück!!

Antwort
von yustinanina, 16

Was mir sehr geholfen hat war zunächst mal die Ernährungsumstellung. Man muss sich einfach Zeit zum einkaufen nehmen und vorallem bewusst einkaufen. Hier hat mir tatsächlich Weight Watchers mit dem Punktesystem sehr geholfen. Und Bewegung natürlich. Ich habe mich bei Weight Watchers und im FItnessstudio angemeldet. Dort kann dir ein Trainer helfen einen Trainingsplan auszuarbeiten. Nach einem halben Jahr im Fitness habe ich soviel gelernt das ich auch vieles zuhause und im Wald mache. Am besten zu Anfang war auch viel schwimmen. Du bewegst alles und durch das Wasser fällt es einem vorallem am Anfang viel leichter. 

Kommentar von yustinanina ,

Motivation habe ich mir verschafft das ich bei Instagram viele Fitnessseiten geliket habe. Die zeigen einerseits viele Übungen , andererseits gibt es viele Mädels die ihre ganze Geschichte dort veröffentlichen und man sieht das es viele gibt die von ihren 120 mit harter Arbeit auf die 70 sind. Das motiviert einen auch viel mehr als sich gleich nur dünne Frauen anzusehen. Wenn die ersten paar Kilos einmal weg sind kommt die Motivation von alleine. Ich wollte am Anfang gar nicht ins Fitness gehen weil man sich doch immer ein wenig geniert , mittlerweile ist es ein festes Hobby von mir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community