Motivation fehlt zum lernen, wss soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schule hat schon lange nicht mehr so viel mit Intelligenz zu tun, wie man das vielleicht so denken mag. Die meisten von uns könnten jedes mal wenn die Arbeiten / Klausuren dran sind mindestens eine 1 mit nach Hause bringen. Doch warum passiert das nicht?

Ganz einfach, genau wie du sagst:

Man lernt zu wenig!

In der Schule kommt es am meisten darauf an, was du für die Noten & die Fächer tust. Nicht darauf, was du bisher weißt. Das Wissen kann man zur Not auch "Aufstocken", wenn man sich denn dafür so ins Zeug legt.

Die Motivation zum lernen fehlt jedem irgendwo. Manche Fächer wie Informatik begeistern mich sowieso und da wundert es auch nicht, dass ich in dem Fach wohl jedes mal mit der 1 die besten Noten mit nach Hause bringe, während mich Geschichte als Technik Freak mal so gar nicht interessiert und ich mich noch bemühen muss, mündlich bei einer 3- zu bleiben.

__________________________________

Du kannst die Motivation meiner Meinung nach auch nicht "trainieren" oder dich da großartig selbst motivieren. Es gibt nur die "normalen" Methoden, indem du dir eine Note als Ziel setzt und dich verbessern willst und was dafür tun willst. Meistens zahlt sich das auch aus, wobei ich auch schon oft genug das Gegenteil erfahren habe. Aber wenn du weiter kommen willst und besser werden willst hilft meistens nur:

Lernen, lernen, lernen!

Von alleine kommen nicht einfach bessere Noten. Vor allem nicht, weil es immer mehr und schwerer wird. Ich konnte spätestens seit der 9. Klasse (Gymnasium) keine Arbeit / Klausur mehr schreiben, ohne nicht vorher zu lernen. In Mathe war das am meisten so, da wir seit der 9. Klasse immer mindestens 2 Themen können müssen, die nacheinander abgearbeitet werden. Natürlich vergisst man das Thema, was als erstes bearbeitet wurde in den Wochen fast wieder komplett und da reichen 20 Minuten wiederholen im Unterricht sowieso nicht.

Der einzige, der was an den Noten ändern kann, bist du.

Also, setzte dir Ziele und mach vor allem was dafür. Wie schon gesagt:

Von nichts, kommt nichts. Erfolg ist kein Glück!

Kommentar von melissx
12.04.2016, 21:13

Dankeschön!

1

1. Mit Freunden lernen (gegenseitig motivieren) wichtig ist es natürlich das ihr dann auch wirklich lernt und euch nicht ablenken lasst

2. Tägliche Ziele setzen. Nimm dir für jeden Tag einfach eine Kleinigkeit zum lernen vor und erledige diese auch.

3. Das Timing, fange früh genug an auf Arbeiten und Tests zu lernen

4. Selbstmotivation, motiviere dich etwas zu tun. Denke an deine Zukunft was du erreichen willst, suche dir ein Vorbild, vielleicht willst du jemand stolz machen. Immer wenn du unmotiviert bist etwas zu tun denke an diesen Grund. Du wirst sehen es wird dich motivieren

ich hatte auch das Problem deshalb habe ich meinen Eltern helfen lassen. Meine eltern haben mir am tag für ca 45 min das Netzteil vom PC handy usw abgenommen und es mir wieder gegeben wenn ich gelernt habe. Dazu durfte ich nach einer guten arbeit in einen Kino film meiner wahl. Bei einer schlechten musste ich im haus helfen.

Klingt vll etwas brutal aber im ernstfall hilft das

Kommentar von melissx
12.04.2016, 21:10

ja hahah bin 24/7 am handy, voll schlimm. und ich schreibe am Donnerstag eine Französischarbeit, habe bis jetzt noch nichts getan:/

0

Du musst Spaß dran haben. Wie auch immer du das schaffen willst. Mit Spaß lernst du viel, viel besser. Du musst Interesse dran haben!

Ich sag mir immer: "Irgendwer findet das spannend, es KANN also gar nicht soo schlimm sein."

Du brauchst aber deine eigene Methode - probier einfach was aus^^❤

Wenn dir die Lust zum Lernen fehlt, dann lernst du eben ohne Lust.

Deine spätere Arbeit (falls du mit der Einstellung eine kriegst oder behältst), wirst du auch öfter ohne Lust tun müssen.

Gewöhn dich dran.


Was möchtest Du wissen?