Frage von Animefreak143, 32

Wie motiviere ich mich das Buch für den Deutschunterricht zu lesen?

Hallo Leute,

Die Ferien sind fast vorbei und ich muss noch für den Deutschunterricht ein Buch lesen. Das Problem dabei ist nur, dass das Buch TOTAL öde ist. Ich lese eigentlich sehr gerne Bücher und das auch relativ schnell. Nur hierbei fällt es mir total schwer mich zu motivieren. Bevor hier jemand schreibt das ich das Buch einfach überfliegen soll, damit ich es "gelesen" habe. Allerdings muss man ja bei Büchern die man in der Schule gelesen hat sich an fast alle möglichen Details erinnern (zumindest bei meinem Deutschlehrer). Habt ihr vielleicht ein paar Tipps für mein Problem?

P.S Das Buch welches ich lese muss ist ganz neu erschienen: "Gehen, Ging, Gegangen" von Jenny Erpenbeck

Antwort
von pescehunter, 32

Das Problem hat jeder Schüler mal in seiner Laufbahn. Das ging mir auch immer so. Du kannst entweder versuchen dich zu disziplinieren und das Buch komplett zu lesen, falls du das noch schaffst. Wenn nicht, dann kannst du es quer lesen. Das heißt, dass du den Anfang und das Ende liest und die Kapital dazwischen überfliegst du einfach. Dann bekommst du einen Überblick, was passiert. Oder du liest einfach nur jedes zweite Kapitel...
Viel Erfolg!

Antwort
von sungirl2000, 29

Setzt dir am besten ein Ziel, wie viel du bis wann lesen sollt. Also z.B. jeden Tag 2 Kapitel. Dann musst du versuchen, diese Kapitel wirklich konzentriert zu lesen und dein Ziel auch einzuhalten. Mach dir klar, dass du nur eine gute Note in der Arbeit schreiben wirst, wenn du das Buch liest (also wenn ihr eine darüber schreibt).

Antwort
von Lulu49, 18

Am besten fängst du einfach an. Der Anfang ist schwer zu finden, aber mir hat es oft geholfen, mir das Lesen zu unterteilen. 10 Kapitel durch 5 Tage beispielsweise. und wenn ich an einem Tag mehr gelesen hatte, habe ich mich gefreut.
Am einfachsten ist es eigentlich dran zu bleiben. Augen zu und durch.
Aber wenn es dich so sehr langweilt, unterteile es dir lieber. Wenn du wießt, du darfst bald wieder mit dem Lesen aufhören, hilft es dir vielleicht.
Mach dir am Besten schon beim Lesen Notizen mit Seiten/Zeilenangabe, dann kannst du dir mühsames Suchen oder gar das zweite Mal lesen ersparen.
UND: Schreib dir gut mit, was der Lehrer im Unterricht dazu sagt, mach dir Zusammenfassungen von seinen Erklärungen.
Auch wenn du das nicht denkst, in einer Arbeit/Klausur kann dir das sehr helfen. Bei manchen Büchern ist das hinschreiben, was der Lehrer hören möchte, oft das Sinnvollste.

Antwort
von 1CamMan1, 27

Was mir früher immer geholfen hat waren Hörbücher. Die zu finden war dann allerdings manchmal etwas schwieriger. Auf YouTube gibt es einige, vielleicht findest du ja dort was du brauchst.

Allerdings bist du dann länger damit beschäftigt :)

Antwort
von xxtardyloverxx, 19

Ich höre ein Hörbuch, schaue einen Film, der sich darum handelt, oder rappel mich auf. Dann lese ich die ersten 5 Seiten, und wenn das buch nicht allzu langweilig ist, wird dann ein miniminiminiminiminifitzel interesse erweckt. Und schon bin ich bei seite 120! Nim dir einen Tag oder Abend komplett frei, und nim nichts ausser dein buch, sodass dir ohne es langweilig wär. Wenn es deine einzige beschäftigung ist, wird esdirekt interessanter.
Lg💞

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community