Frage von Shekyelli, 21

Mossad wurde informiert?

Guten Tag. In einem Facebook Kommentar hat mir jemand diese nette "Mossad wurde informiert"-Seite sozusagen auf den Hals gehetzt. Nachdem ich gesagt hatte, dass meiner Meinung nach egal ist ob ein rechter auf einen linken oder ein linker auf einen rechten einschlägt. Ich will keine politische Diskussion lostreten! Mein Problem liegt darin, dass mir damit gedroht wird, dass ich nun beobachtet werde usw. Kann man dagegen etwas tun?

Antwort
von KaterKarlo2016, 16

Ich gehe stark davon aus, dass es sich hier was auch immer, um ein Scherz handelt. Wenn sie wirklich beobachtet werden würden, würde man ihnen dies nicht über Facebook ankündigen, dass Sie nun unter Beobachtung stehen.

Die Geheimdienste arbeiten in der Regel und kündigen sich nicht auch noch an, dass sie bestimmte Personen nun beobachten, denn wie das Wort Geheim schon sagt, es wird im verborgenen gearbeitet, egal ob der BND, die CIA, oder der Mossad.

KaterKarlo2016

Antwort
von Shekyelli, 12

Ich glaube nicht, Dass ich höchstpersönlich von Mossad beobachtet werde.
Ich finde es nur ziemlich störend von diesen angeblichen Mossad Angehörigen angeschrieben zu werden.

Antwort
von marcywalkley, 10

ach nur quatsch glaub den schmarrn nicht

Antwort
von Purphoros, 11

Als ob sich der Mossad für jeden interessiert, der im Netz seine Meinung sagt... Das ist Blödsinn, glaub den Mist doch nicht.

Das ist nur die Internetversion des Einzelkinds, dass dir auf dem Schulhof droht, seine zwölf großen Brüder zu holen. Die natürlich alle Karate können und geheime Ninjas sind.

Antwort
von atzef, 10

Hahahaha, nee, der Mossad hat nun wirklich andere Sorgen, als sich um solchen Kinderquatsch zu kümmern. :-)

Tatsächlich aber gibt es www.hagalil.com, die sich darauf spezialisiert haben, Volksverhetzung, Rechtsextremismus und Antisemitismus im Netz zu bekämpfen.

Nur haben die nichts mit dem Mossad zu tun. :-)

Wenn die dich anschreiben, dann hast du sicher noch etwas mehr verbrochen, als du hier einräumst...

Kommentar von Shekyelli ,

Nein nein das sind schon direkt so Nachrichten wie: "Mossad beobachtet dich, pass auf was du sagst." also es bezieht sich immer wieder auf deren Seite. Das Mädchen mit dem ich diskutiert habe, wird wohl mit zu dieser Seite gehören. wird wohl Angstmacherei sein.. Nur wenn das ein Dauerzustand wird mit den Nachrichten hätte ich schon gerne was dagegen unternommen.

Kommentar von atzef ,

Verlink mal...

Antwort
von barfussjim, 10

Wahrscheinlich war es keine Drohung, sondern ein ironischer Kommentar eines Neonazis mit der eigentlichen Aussage: "Ich stimme dir zu, aber leider darf man das wegen den Juden heutzutage nicht sagen".

Antwort
von RatgeberAntwort, 10

Der Mossad hat wichtigere Aufgaben. Du kannst diese primitive Drohung ganz schnell vergessen.

Antwort
von DoktorBlues, 10

Nein das ist Unfug.

Antwort
von Supabrain0001, 8

Klagen. Drohungen sind verboten.

Kommentar von koten ,

Womit wurde denn da gedroht?

Kommentar von Purphoros ,

Google mal Mossad, dann verstehst du vielleicht, warum deren Beobachtung durchaus als Bedrohung gewertet werden kann.

Es ist auch für die Strafbarkeit nicht notwendig, dass konkret erläutert wird, welche Handlungen angedroht werden.

Allein schon der "Pass auf, was du sagst" Teil geht locker als Nötigung durch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community