Frage von MiaKon98, 217

Warum verbietet mir mein Vater den Kontakt?

Hallo :) Ich bin seid 3 Monaten freiwillige Helferin in einem Aufnahmezentrum nahe der deutschen Grenze! Als Christin ist dass meine Pflicht :) und ich mach es echt gerne, weil die "Flüchtlinge" MENSCHEN sehr Dankbar sind...Nun ja, vor 2 Monaten hab ich ihn getroffen...Azmi, 20 Jahre alt und in Syrien gelernter Pfleger...Er ist super nett und ich hab mich irgendwie in ihn verliebt, wir haben viel gesprochen (englisch) hab ihm sogar ein wenig deutsch bei gebracht! Jetzt vor 2 Wochen ist er in ein kleines Flüchtlingsheim 70 Km weiter gekommen...Zum Glück :) ich kann dort gut mit der bahn hinfahren, dass hab ich dann auch getan und es war schön bei ihm, mit ihm <3 ich hab ihn dann gefragt ob wir zusammen sein wollen, er war dann aufeinmal sehr schüchtern aber sagte ja :) jetzt zu meinem Problem. ..Ich hab meinen Eltern von Azmi erzählt und mein Vater ist regelrecht ausgerastet und meinte er wäre nix für mich...Er hat gesagt wenn ich weiter Kontakt scheißt er mich raus...Was soll ich tun ?

Antwort
von Accountowner08, 51

Schau, so eine Beziehung kann gut gehen, oder aber auch nicht...

Wenn du ihn heiraten würdest, hätte er den Vorteil, dass er eine Aufenhaltserlaubnis, Arbeitsgenehmigung, etc. bekommt.

Du deinerseits kannst nur schwierig seinen Hintergrund überprüfen. (Ist er schon verheiratet? Hat er Familie), weil du zu seinem Heimatland, seinen Freunden, seiner Familie keinen Zugang hast.

die kulturellen Unterschiede sind gross, und es kann sein, dass du den "Haken" an der Sache erst später merkst, wenn ihr wirklich gemeinsam etwas entscheiden müsst und aus den Eingeweiden heraus (aufgrund der verschiedenen Kulturen) zu diametral entgegengesetzen Schlussfolgerungen kommt.

Das heisst jetzt nicht, dass du deine Liebe ersticken sollst, aber ich warne dich: es wird nicht einfach werden. Es wird auch deshalb nicht einfach werden, weil es für ihn nicht leicht sein wird, eine Stelle zu finden, etc...

Antwort
von NanaHu, 82

Ich kann einerseits deine Sicht der Dinge verstehen, aber mich auch super in deinen Vater hinein versetzen.

Da stoßen zwei Kulturen und völlig unterschiedliche Glaubensrichtungen zusammen.
Oftmal haben Frauen in solchen Kulturen keinen besonders hohen Stellenwert.

Dein Vater macht sich wahrscheinlich unglaubliche Sorgen um dich und dass dein neuer Freund dich irgendwann nicht nur als Freundin sondern als sein persönliches Eigentum betrachtet.  (Die aktuellen Medienmitteilungen tun wohl ihr übriges um die negative Einstellung zu den Flüchtlingen zu bestärken. Fast täglich liest man in der Zeitung von Vergewaltigungen, Einbrüchen und sonstigen von Flüchtlingen begangenen Straftaten.) [Ich denke nicht dass dein vater dich raus schmeißt, denn er liebt dich  sicher wie sonst nichts auf der Welt]

Jeder ist seines Glückes Schmied. Vielleicht ist es ja hilfreich wenn dein Vater deinen Freund mal auf ganz neutralem Boden kennen lernt.

Antwort
von Hexe121967, 97

naja, ich kann die angst deines vaters verstehen. dieser junge mann ist ganz anders gross geworden als du. die kulturellen und religiösen unterschiede sind sehr gross. und wenn 98 dein geburtsjahr ist, bist du auch noch sehr jung. du hast im moment die schmetterlinge im bauch und siehst alles durch die rosarote brille. dien vater betrachtet das ganze nüchterner und denkt auch an deine zukunft.

Antwort
von TheAllisons, 115

Du darfst nicht vergessen, dass viele dieser jungen Burschen alles machen werden um in DE eine feste Bleibe zu bekommen, sie versuchen es z.B. über deutsche Mädchen, denen sie schöne Augen machen, sie eventuell  zu einer Ehe zu überreden. Und dann dürfen sie nicht mehr abgeschoben werden. Nach der Heirat allerdings sind sie dann nicht mehr so liebenswürdig (Scheinehe). Also musst du die Befürchtungen deines Vaters auch verstehen. Das ist eine Gradwanderung.

Kommentar von TadumikaariSan ,

würde er dann nicht sie fragen?

Kommentar von Manxy ,

Vielleicht hat er Hintergedanken, er ist ja einen Mensch- ich hoffe, dass du das auch glaubst. 


Auf jeden Fall, viele heißt nicht alle, und Syrer können derzeit nicht abgeschoben werden, und auch in der Zukunft glaube ich nicht. 
Eins noch, nicht nur Deutsche haben Gefühle, sondern viele andere auch, und sie können sich in andere Menschen verlieben, glaub mir, es ist wahr!!!!! Lies mal, die Antwort von KnusperPudding, sie ist sehr realistisch!

Antwort
von MiShErU96, 101

Erstmal ein großes lob an dich :) du hilfst vielen menschen! dein vater kann es wahrscheinlich nich sehen wie du in einen "Flüchtling" verliebt bist und die sprache bzw. Religion ist doch kein grund! dass mit der ausbildun könnt ich noch irgendwo verstehen aber dass ist nurmal so... es ist dein leben :) bau es zusammen mit deinem freund auf und steh ihm bei! bring ihm deutsch bei und zeig ihm das schöne deutschland 🌿 Und stell ihn dochmal mal vor :) Voel glück und liebe! und liebe grüße an Azmi ;)

Kommentar von MiaKon98 ,

Danke :) 

Kommentar von MiShErU96 ,

Hör nicht auf die ganzen leute die meinen dass alle flüchtlingr kriminell seien und sich deutsche frauen suchen um diese zu heiraten...völliger schwachsinn...! dass ist nur die angst der "deutschen"

Kommentar von martinzuhause ,

bei vielen sind es auch eigene erfahrungen. nicht jeder ist kriminell, aber so einige. und viele würden alles tun um hierbleiben zu können.

Antwort
von KnusperPudding, 85

Mal eine ernster gemeinte Antwort: 

Ich verstehe durchaus dass du Zuspruch für deine Gefühle suchst. - Aber ich würde dir lieber erklären weshalb dein Vater so reagiert. Denn ich würde genauso reagieren.

Er ist mit dem Islam als Glauben aufgewachsen und entsprechend hat sich die Frau mit sehr niedrigen Rechten unterzuordnen. Das würde ich für meine Tochter nicht wollen. Zumal sie dann auch zum Islam konvertieren müsste.

Des weiteren, wie öfters genannt: Kann es genauso eine 'Masche' sein um ein unbegrenztes Aufenthaltsrecht zu erlangen.

Das wären jedenfalls die Bedenken die ich als Vater hätte. - Man könnte mich vom Gegenteil überzeugen wenn ich ihn selbst kennen lernen dürfte. Sowas räumt Vorurteile aus dem weg und man kann solche Befürchtungen eliminieren (sofern nicht begründet).


Wäre er ein netter junger Mann, der die Frau nicht dem Glauben unterordnen will, und sie glücklich machen kann, hätte ich wohl kaum was gegen.

Kommentar von LisaLieschen ,

Super Antwort!

Kommentar von MiShErU96 ,

Gute Antwort! Zwar die typische eines deutschen aber naja...

Kommentar von KnusperPudding ,

Danke. 

typische eines deutschen

Das gebe ich gerne zurück =) 

Ich sehe nichts schlechtes daran sei Kind beschützen zu wollen. Als Vater würde jeder so reagieren...

Antwort
von martinzuhause, 63

vllt hat dein vater da den begründeten verdacht das der flüchtling gerne möchte das du schwanger wirst um dann hierbleiben zu können.

Antwort
von 1988Ritter, 84

Du solltest Dich einfach über die Beweggründe Deines Vaters informieren. Hierzu gehört zum Beispiel auch sowas:

http://www.1001geschichte.de/

oder Unerfreulichkeiten die zu einer Aufnahme in einem Frauenhaus führen.

Zudem haben diese Menschen grundsätzlich gesehen keine Bleibeperspektive, da ein Flüchtling kein Migrant ist, und er somit anderen Bedingungen hinsichtlich seines Bleiberechts unterliegt. 

Diese Bedingungen werden sich zudem in absehbarer Zeit noch verschärfen, da die Flüchtlingssituation total aus dem Ruder gelaufen ist.

Antwort
von ManuViernheim, 9

Dein Vater liebt Dich und macht sich Sorgen.

Jeder Vater will für seine Tochter das Beste.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community