Frage von IlluminaTea, 60

Moses, Lamm geschlachtet und Tür und Türpfosten bestrichen, aber die Erstgebohrenen sind trotzdem tot, kann mir das jmd erklären?

In der Moses Geschichte heißt es ja um seinen Erstgebohrenensohn zu schützen soll man ein Lamm schlachten......, jedoch werden alle Erstgebohrenen getötet egal ob man seinr Tür etc bestrichen hat oder nicht, was war jetzt der Zweck davon? Hab ich was falsch verstanden oder verstehe ich es einfach nicht, danke für Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wilfri, 12

Das war die Plage für die Ägypter. Das Volk Israel wäre aber nicht verschont geblieben, wenn es der Anweisung Gottes nicht gefolgt wäre, das Blut des Lammes an die Türpfosten zu streichen. Gott hatte den Engel beauftragt, die Erstgeborenen aus den Häusern der Israelis zu verschonen. Das geschah auch so. Der Grund für diese Maßnahme lag darin, dass Israel erkennen sollte, dass das Blut Jesu das einzige Mittel der Erlösung sein würde. Dies sollte es sich symbolisch einprägen. Denn ohne das Blut Jesu ist es tatsächlich so, dass kein Mensch gerettet wird, wenn der Tag der Abrechnung mit dem Bösen gekommen ist. Insofern hat dieses Symbol auch heute noch Bedeutung. Es muss aber nicht mehr an den Häusern der Gläubigen angebracht werden, weil der Erlöser - dass Lamm Gottes - bereits für alle Gläubigen gestorben ist. Dennoch errettet es nicht alle Menschen, wie damals auch. Sondern nur diejenigen, die an das Lamm Gottes, welches der Welt Sünde trägt, glauben und ihm gehorchen. Dazu gehört auch die Vergebung aller Sünde durch Gebet und Heiligung. Sie erhalten das Siegel Gottes, von dem in der Offenbarung die Rede ist.

Ein passiver Glaube ohne Konsequenzen und Veränderung des Lebens in ein permanentes Leben mit Christus, ist ohne Wirkung. Aber das ist keine religiöse Leistung, sondern ebenfalls eine Gnadengabe Gottes, die auf Wunsch übergeben wird. Diese Veränderung im Leben ist von anderen nur beschränkt erkennbar. Allerdings offenbart es sich auch darin, dass auf sie die Aussage der Offenbarung zutrifft Kap. 14,12 Hier ist Geduld der Heiligen, hier sind, die das halten die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus!

Seltsamer Weise, propagieren viele christliche Kirchen diese Kriterien nicht und haben ganz andere Vorstellungen, wie sie Erlösung erlangen können.

Darin liegt die eigentliche Gefahr für den Einzelnen, der sich retten lassen möchte. Jesus sagt, dass es falsche Christusse geben wird, die große Zeichen und sogar Wunder tun. Sie verführen, wenn es möglich wäre, sogar die Auserwählten Gottes. Aber Gott verhindert es, dass sie in Irrtum fallen, wenn sie nur wollen. So weist er sie darauf hin, dass Menschen die 10 Gebote geändert haben, was er nicht akzeptieren kann.

 Wenn ihnen die Lügen von Theologen und Satan aber angenehmer erscheinen und sie praktizieren, dann geht der Schutz Gottes verloren, wie damals den Ägyptern. Das bedeutet dann den ewigen Tod. Kein Fegfeuer und keine Hölle sind ihr ewiger Aufenthaltsort, sondern sie werden am Ende so sein, als wären sie nie gewesen.

 

Antwort
von josef050153, 6

Im 2Mo 12:1-20 ist der biblische Bericht aufgezeichnet. In Vers 13 steht eindeutig, dass die Häuser, deren Pfosten mit Blut bestrichen sind, von der Tötung der Erstgeborenen verschont bleiben.

Antwort
von Whitekliffs, 6

Lies das mal richtig. 

2.Mose 12

Und das Blut soll euch zum Zeichen dienen an euren Häusern, darin ihr seid, daß, wenn ich das Blut sehe, ich an euch vorübergehe und euch die Plage nicht widerfahre, die euch verderbe, wenn ich die Ägypter schlagen werde

Hebräer 11

Durch Glauben hat er das Passah veranstaltet und das Besprengen mit Blut, damit der Würgengel ihre Erstgeborenen nicht anrühre.

Antwort
von Accountowner08, 3

Da wurde unterschieden zwischen ägyptern und Hebräern. Die erstgeborenen der ägypter kamen um, die der Hebräer nicht, und die Hebräer waren die, die das Blut an die Türe schmierten...

Antwort
von reblaus53, 22

Nein, die Erstgeborenen der Juden wurden verschont.

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_zehn_Gebote_(1956)

Antwort
von Manutshko, 22

Menschen sind schon echt kranke Dinger

Antwort
von chrisbyrd, 3

Nur die Erstgeborenen der Ägypter wurden bestraft, weil der Pharao sein Versprechen brach und das Volk Israel nicht ziehen ließ.

Die Erstgeburt der Israeliten, die ihre Türpfosten mit dem Blut des Lammes (das war eine Vorausschau auf den stellvertretenden Tod von Jesus zur Vergebung unserer Sünden am Kreuz) waren von der Plage nicht betroffen und überlebten. Ebenso werden auch alle "überleben" und das ewige Leben bei Gott in Herrlichkeit erhalten, die das stellvertretende Opfer von Jesus am Kreuz für sich in Anspruch nehmen und an Gott glauben.

Antwort
von tiergartennbg, 4

Die Erstgeburt ist nur dort gestorben wo das Blut nicht war .,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten