Frage von ulinux, 33

Morgens Café, abends Bar?

Ich habe eine Frage zu einer Geschäftsidee: Freunde von mir betreiben eine Bar, diese ist abends ab 19Uhr geöffnet. Da die Räumlichkeiten morgens und mittags ungenutzt ist, war meine Idee in dieser Zeit ein Café zu betreiben. Ist es rechtlich möglich, zwei unabhängige Gaststättenbetriebe (eben Bar und Café) in einer Gaststätte zu betreiben, evtl. auch als Untermieter? Bisherigen Informationen nach denen ich Teilhaber der Bar-GbR werden muss vertraue ich nicht ganz. Was auch die Sache von der steuerlichen und mietseitig verkomplizieren würde. Wenn doch, ist es erforderlich, dass alle GbR-Teilhaber im Mietvertrag stehen? Oder vielleicht kann mir jemand sagen wo belastbare Informationen zu bekommen sind. Vielen Dank für eure Hilfe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 12

Nein, das mit der GbR ist nicht nötig. Sehe ich auch nicht. Die praktischen Probleme sehe ich eher auf anderen Gebiete, aber das müsste man nach den Örtlichkeiten klären.

Die Konstruktion müsste so sein:

Die Barbetreiber fragen den Vermieter, ob sie untervermieten dürfen (am Besten mit Vorlage des Konzepts.

Die Freunde Vermieten Dir dann in Untermiete die Bar für einen bestimmten zetlichen Rahmen (10:00 - 17:00/18:00 Uhr) Die Miete umfasst dabei die Einrichtung udn ggf. Geräte wie Kaffeemaschine usw.

Probleme könnten sein, wo Du im Cafe mit dem Kuchen bleibst, nur mal als Beispiel.

Lasst Euch kompetent beraten.

Antwort
von ulinux, 4

Vielen Dank für die Antwort wfwbinder

Untervermieten ist im Mietvertrag ausdrücklich erlaubt. Eine Küche wird es nicht geben da keine Speisen zubereitet werden ("Snack"-Angebot wird kpl. eingekauft). Interieur könnte ebenfalls Mietsache sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten