Frage von Ferdinand00, 167

Morgenlatte woher?

Wieso hat man am Morgen immer eine Latte (also der Mann)? Würde mich mal interessieren

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von H2Onrw, 76

Die nächtlichen Erektionen erfolgen nicht aufgrund sexueller Erregung, sondern in der Traumphase (REM-Phase genannt) während dem schlafen. Dabei beschleunigen sich Puls und Atmung und es kommt häufig zu einer Erektion, auch bei nicht sexuellen Träumen. Es kann dabei während einer Nacht durchaus zu fünf Erektionen kommen mit einer Dauer von jeweils bis zu etwa 45 Minuten. Deswegen sollte auch entsprechend weite Kleidung - oder gar keine getragen werden , damit der Penis auch den nötigen Platz zum ausdehnen hat. Die "Morgenlatte" ist lediglich die letzte Erektion der Nacht. Die Dauer und Anzahl der REM-Phasen nimmt bis zum aufwachen am morgen zu. Die Wahrscheinlichkeit mit einer Erektion morgens aufzuwachen ist daher höher. Bei den Erektionen im Schlaf kommt es normalerweise nicht zu einem Samenerguss, lediglich wenn der Mann über längere Zeit keinen Samenerguss hatte erfolgt auch dieser (Pollution).

Kommentar von thlu1 ,

Besser kann man es eigentlich nicht zusammen fassen.

Antwort
von Jo3591, 58

Also die Theorie daß die Morgenerektion mit Harndrang zu tun hat, ist medizinisch absolut nicht nachvollziehbar. Urin sammelt sich in der Harnblase und nicht in den Schwellkörpern des Penis. Die Morgenlatte erschwert sogar das Harnlassen.

Antwort
von DoktorGeist, 53

Mir wurde mal gesagt über die Nacht sammelt sich der Urin an und am morgen wenn man aufwacht das man durch die Muskeln noch ''Halb'' inaktiv sind nicht gleich los pinkelt, Weiß nicht ob das stimmt ^^ aber Vielleicht hat es was. :3

Antwort
von Piekingzly, 79

Der Körper hat über die Nacht verteilt mehrmals Erektionen (3-6) und die Morgenlatte ist einfach die letzte Nachterektion.

Antwort
von mychrissie, 29

Damit die Sitzpinkler einfacher durch den Spalt zwischen Kloschüssel und Brille pinkeln können.

Das Geheimnis der gelben Pfütze unterm Klo.

Antwort
von voayager, 26

2 Gründe: 1. morgens ist der Testosteronspiegel am größten, 2. die körperliche Entspanntheit begünstigt die Durchblutung

Antwort
von rommy2011, 59

die natur hat das vor urzeiten so eingerichtet, weil der mann bevor er zur jagd ging noch mal sein weib begatten konnte - man wusste ja nie , ob er wieder lebend nach hause kommt - das wichtigste war aber die art erhaltung

Kommentar von CommanderKronos ,

Das ist eine interessante Hypothese xD find ich super

Kommentar von rommy2011 ,

hab ich aus dem buch "warum männer immer an sex denken und frauen von der liebe träumen" von allan&barbara pease . ist echt lesenswert , witzig und gut zu verstehen.

Antwort
von schnellcid, 56

das ist dein "persönlicher Wecker".

viele Männer haben das.

Wenn man in der Nacht oder bevor man schlafen geht etwas getrunken hat (sei es auch nur Wasser) kriegt man eine Erektion, weil du pinkeln muss. Durch die Erektion steht man automatisch auf und man geht auf die Toilette.

Antwort
von BittHelfMir, 72

Wenn man auf dem Bauch liegt, dann entspannt sich das beste Stück und es fühlt sich "geil" an. Daher denkt der Körper das man kurz vorm Sex/schon dabei ist und "pumpt" Blut rein und dann steht die Palme.

Kommentar von Piekingzly ,

quatsch

Kommentar von BittHelfMir ,

war meine in 2 Minuten ausgedachte Theorie.... hätte ja stimmen können :-/

Kommentar von Piekingzly ,

nicht ganz:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten