Frage von Naydoult, 41

Morgen trotz Krankheit in die Schule?

Wie ich sehe wurde die Frage schon mehrere male gestellt, da jede Situation aber individuell ist hoffe ich dennoch auf Hilfe. Ich bin am Dienstag erkrankt, ich habe starken Schnupfen gehabt, hatte Kopfschmerzen und fühlte mich einfach wie ein Klops. Ich bin dann auch schon schnell mit Erlaubnis und Einverständnis der Eltern gegangen. Gestern ging es mir nochmal schlechter, dazu kamen Augenschmerzen, Kältegefühl, Husten und einfach Lustlosigkeit. Nun geht es mir besser, Lustlosigkeit ist wieder besser, Schnupfen und Husten, sowie ein wenig Kopfschmerzen sind zwar noch da, mir geht es aber insgesammt besser. Jetzt ist es eigentlich wichtig das ich morgen in die Schule gehe, da wir was abgeben müssen. Ich habe Angst das ich einen Rückfall bekommen würde, weil ich wäre echt lieber in die Schule gegangen als mich mit dieser Krankheit und dessen Symptomen zu quälen. Ich will die anderen auch nicht anstecken, am Dienstag musste ich auch die ganze Zeit aufpassen das ich meinen Hefter nicht voll tropfe, ich schätze das will auch einfach keiner sehen...

Theoretisch könnte ich jemanden das mitgeben, sodass er das abgibt. Meine Eltern ziehen da aber bisher einen Strich durch die Rechnung. Bin mir zudem nicht sicher ob sie mir ganz glauben, da ich kein Fieber komischerweise habe. Es wäre auch erst noch der dritte Tag, da brauche ich noch keinen Attest. Zudem könnte ich den Zettel erst in der letzten Stunde abgeben, davor hätten wir auch noch Sport. Für eine Freistellung benötigen wir allerdings seit neustem (diesen Schuljahres) eine Entschuldigung vom Arzt.

Sollte ich mit meinen Eltern darüber diskutieren, schließlich habe ich sinnvolle Argumente? Oder sollte ich in die Schule gehen, da ich das Wochenende zur Regenerierung hätte?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Naydoult,

Schau mal bitte hier:
Schule Krankheit

Antwort
von Tanzistleben, 12

Ich halte es für ziemlich unvernünftig, morgen zur Schule zu gehen. Erstens bist du immer noch ansteckend und zweitens könnte es tatsächlich zu einem Rückfall kommen, der dann noch viel schlimmer ist.

Übrigens ist Fieber KEIN Kriterium dafür, ob man tatsächlich krank ist, oder nicht. Manche Menschen fiebern sehr leicht, andere dafür kaum. Es gibt sogar schwere Erkrankungen wie eine Lungenentzündung, die fast ohne Fieber einhergehen. Das nennt man dann eine "kalte Lungenentzündung". Die Krankheit ist aber deshalb nicht weniger ernst, als bei Menschen die hoch fiebern.

Bleib lieber noch zuhause morgen. Mit Kopfschmerzen und rinnender Nase kann man sìch ohnedies nicht auf den Unterricht konzentrieren. Kuriere dich gut aus, dann bist du am Montag wieder fit und kannst gesund und arbeitsfähig zur Schule gehen.

Gute Besserung und liebe Grüße! 

Antwort
von Viola2001, 18

Hallo Naydoult

Wenn du dich schlecht fühlst, würde ich nicht in die Schule gehen. Alleine schon wegen dem Attest für den Sportunterricht. Sport ist die grösste Qual mit solchem Schnupfen und Husten. Konzentrieren würdest du wohl schlecht können, da du Kopfschmerzen hast.

Rede mit deinen Eltern und erzähle dir von deiner Situation. Das werden sie sicherlich verstehen.

Gute Besserung & lieber Gruss

Viola

Kommentar von Naydoult ,

Habe ich gemacht und auch Argumente genannt. Aus irgendeinen Grund verlangen sie trotzdem das ich zur Schule gehen muss. Implizierte Argumente waren Schulpflicht und mir geht es ja nicht so schlecht wie die letzten zwei Tage. Wie soll ich nun verfahren? Sie überhören die Argumente einfach.

Kommentar von Viola2001 ,

Oje... Musst du dich bei deiner Schule entschuldigen oder deine Eltern? Diskutiere mit deinen Eltern!

Kommentar von Naydoult ,

Die Widersprüche habe ich dargelegt. Ich kann da doch nichts machen oder, ich soll trotzdem gehen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community