Frage von JSonnenBlume94, 3

Morgen praktische Fahrprüfung, -> Frage zu einer Haltelinie

Also ich beschreibe mal die Situation:

Wir fahren auf einer Vorfahrtsstraße, und plötzlich ist da eine (ich glaube Fußgänger-)Ampel. Von links führt eine andere Straße in diese Vorfahrtsstraße also so: -| Wir kommen von unten und die Ampel befindet etwas oberhalb der Straße, die einführt. UND es gibt 2 Haltelinien! Die eine ist kurz vor dem Fußgängerüberweg und ist dicker, die andere etwa 2 Meter davor und auch durchgezogen, aber etwas dünner. Meine Frage: WO muss ich halten? An der 1. oder an der 2. Haltelinie? Ich würde mal an der 1. (also an der, die 2 Meter vorher ist.) halten, da ich davon ausgehe, dass der Platz zwischen den Haltelinien für ein mögliches Auto, das von der Straße links kommt, vorgesehen ist, aber sicher bin ich mir nicht.. mit welchem Verhalten bin ich auf der sicheren Seite? Was passiert, wenn man an einer falschen Linie hält?? Danke schonmal :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vesparoller,

Wenn Du mit dem Wagen kommst, hälst Du an der ersten (!) durchgezogenen Linie, an die Du kommst. Also nicht über die erste hinweg fahren und an der zweiten halten. Sonst bist Du durchgefallen!

(Halten natürlich nur dann, wenn die Ampel auf rot umspringt ......)

Kommentar von JSonnenBlume94 ,

Ok super dankeee!! :)

Antwort
von K9Freund, 3

Das Thema ist zwar schon sehr alt, aber ich denke es wird immer mal wieder nachgefragt, und damit hier kein halbwissen jemanden durch die Prüffung fallen läst gebe ich hier man die richtige Antwort rein.

Die Haltlinie (Zeichen 294 zu § 41
StVO) enthält zusätzlich zu Halt- und Wartegeboten den Befehl an den
Fahrzeugführer, an ihrem Ort zu halten. Eine Haltlinie kann auch vor
einer Kreuzung angebracht werden. Kann man vom Ort der Haltelinie keine
ausreichende Sicht auf etwaigen bevorrechtigten Verkehr gewonnen werden,
so darf bis zur Sichtlinie vorgefahren werden wo dann erneut gehalten
werden muss.

Die unterbrochene Wartelinie (Zeichen 341 zu § 42
StVO) ist kein verbindliches Gebot im Sinne der Straßenverkehrsordnung.
Sie empfiehlt lediglich dem, der wartepflichtig ist, an der
bezeichneten Stelle anzuhalten.

Gleichwohl kann schon das Überfahren der Wartelinie im Einzelfall -
leicht - haftungsverschärfend ins Gewicht fallen, wenn dadurch eine
Fehlreaktion des bevorrechtigten Kraftfahrers provoziert wurde.

Kommentar von K9Freund ,

Und Selbstverständlich gitb´s zwei durchgehende Haltelienien an manchen Ampeln zum beispiel damit sich Radfahrer besser vor den PKW´s einordnen können oder für Lienienbusse.

Antwort
von JotEs,

Zwei Haltlinien für nur eine Ampel? Das gibt es nicht (bzw. darf es nicht geben).

Eine Haltlinie ordnet an, wo ein Wartepflichtiger anzuhalten hat. Wenn zwei Haltlinien vorhanden sind, dann ist diese Anordnung nicht eindeutig und das darf nicht sein.

Also: Entweder ist eine der beiden Linien keine Haltlinie (sondern vielleicht eine gestrichelte Wartelinie?) oder die Straßenbaubehörde hat beim Bemalen der Straße einen Fehler gemacht.

Falls du aber tatsächlich doch an eine solche Stelle kommen solltest und die Ampel rot ist: Halte an der ersten Linie!

Kommentar von JSonnenBlume94 ,

Und wenn die erste eine gestrichelte wäre, dann ist die für die Linksabbieger, da wo sie warten müssen, bis der Gegenverkehr vorbei ist, und ich as geradeausfahrer würde diese überfahren und an der durchgezogenen halten oder?

Kommentar von JotEs ,

Eine gestrichelte Haltlinie heißt "Wartelinie". Im Gegensatz zur Haltlinie ordnet sie nicht an, sondern empfiehlt lediglich, an ihr zu halten. Es ist also nicht ordnungswidrig, wenn man sie überfährt und erst an der durchgezogenen Linie (Haltlinie) anhält.

Du hast also die Wahl, der Empfehlung zu folgen und an der Wartelinie zu halten oder ihr nicht zu folgen und erst an der Haltlinie zu halten. In einer Fahrprüfung würde ich an der Wartelinie halten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten