Morbus Crohn - wie akut?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe selbst seit 2006 Morbus Crohn, einen chronisch aktiven Verlauf, mit allen Schikanen.

Im Schubfall kann es immer zu Blutungen kommen, Nur Du weißt, wie stark sie sind. Selbst ein vertretender Arzt würde vermutlich keine Darmspiegelung machen sondern nur Blut abnehmen, um Deine Entzündungswerte zu prüfen und dann erst einmal medikamentös behandeln.

Was hast Du bisher eingenommen? Hast Du die Medis zwischenzeitlich abgesetzt? Sobald Du Cortison nimmst, wenn Du das sonst u. a. auch genommen hast, werden die Bauchschmerzen nach ein paar Tagen besser werden. Worauf Du auf alle Fälle achten mußt, ist Dein Allgemeinzustand. Ich kenne den Grad Deiner Erkrankung nicht, aber man baut sehr schnell ab. Dann solltest Du in jedem Fall nicht nur zum Arzt sondern sogar ins Krankenhaus. Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Dank euch Allen. Durch die Antworten kann ich meine Situation besser einschätzen. Werde morgen mit Cortison anfangen und im Laufe des Tages nach meinem Zustand entscheiden 👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offensichtlich kennst Du dich mit der Krankheit gut aus und weißt, was Dein Arzt bisher in einem akuten Schub gemacht hat....? Wenn Du noch entsprechende Medikamente zu Hause hast, könntest Du es zunächst damit versuchen. Im Allgemeinen rate ich nicht zur Selbstmedikation, aber ich gehe davon aus, dass Du gut über deine Krankheit informiert bist und solche Schübe schon des Öfteren hattest. Wenn Du dir aber unsicher bist, geh unbedingt zu dem vertretenden Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lustigst
10.02.2016, 18:59

Eigentlich hab ich es mir schon überlegt, wieder anzufangen mit der Therapie, aber Blut ist bei mir neu. Hab mich deswegen nicht getraut. Eigentlich hab' ich ja auch die Durchfälle. Von daher kann es ja gar nicht falsch sein 😕

0
Kommentar von Lustigst
10.02.2016, 19:12

Danke. Werde es wohl erst mal mit den Medikamenten versuchen. Die wirken ja zumindest schon schnell. Kann ich eigentlich an der Menge des Blutes wissen, wie dringend ich zum Arzt sollte? Ich denke Mal, wenn's richtig fließt, ist es eh klar, dass man nicht warten sollte. Aber wo ist die Grenze? 😕😕

1

wenn du deinen arzt aufsuchen würdest und dieser ist im urlaub solltest du gleich zur urlaubsvertretung gehen_ du wolltest schließlich zum arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lustigst
10.02.2016, 19:03

wie schon geschildert, ist das Problem, dass es ein neuer ist. bei eine Grippe wäre es ja egal. Aber bei chronischrn Krankheiten können "fremde" Ärzte nicht viel machen. Man kriegt eher was provisorisches und muss trotzdem warten. Die Frage ist vielleicht nicht deutlich. Es geht mir eher um die Einschätzung der Situation. Wenn ich wüsste, dass ich zum Beispiel bei Blut schnelle Hilfe brauche, würde ich natürlich nicht warten.

0

Was möchtest Du wissen?