Frage von Dereta, 42

Morbus Crohm. Extreme Schmerzen trotz Medikamente. Was tun?

Hallo Leute. Habe seit nun mehr 3 Wochen immer wieder Margen Krämpfe. Ich vermute das sie durch meinen crohn kommen. Ich War bereits vor 3 Tagen beim Hausarzt. Dieser hat mir jedoch nur andere leichte Tabletten verschrieben. Trotz stärker werdender Schmerzen. Habe kein eigenes kortison daheim und nehme deswegen das von meiner Freundin. (Selbe Krankheit aber keine Beschwerden) genauer handelt es sich um prednisolon 20mg. Jedoch hilft auch dieses nicht mehr. Die Krämpfe treten unterschiedlich oft auf aber mindestens 3 Stück pro Stunde. Dauer und Schmerzen variieren sehr stark. Auch muss ich alle 10 Minuten auf die Toilette und habe immer! Schleim dabei. Ich kann den Flüssigkeit verlusst kaum mehr ausgleichen. Da mir beim trinken schon schlecht wird.

Was kann ich machen wenn die schmerzen noch schlimmer werden. Also wirklich das ich davon erbrechen muss oder gar kurz ohnmächtig werde. (Hatte ich Alles bereits bei einem alten schub)

Ich Danke für jede Antwort!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dachtichsmir, 31

Magenkrämpfe sind bei chronischen Darmentzündungen a-typisch. Eine Selbstmedikation dürfte am wirklichen Ziel vorbeischießen. Ich selber hatte einmal eine Kettenreaktion (Salmonellenvergiftung, Colitisschub, Thrombose). Ob hier also eine Magenerkrankung zu einer Darmreaktion geführt hat, wird nur eine Magen- und Darmspiegelung beantworten können. Cortison ist ja nicht wie Aspirin bei Kopfschmerzen.

Kommentar von Dereta ,

Das beantwortet aber nicht meine frage was ich jetzt akut dagegen machen kann. Ich benutze bereits eine Wärmflasche und trinke tee. Aber es wird nicht besser. Trotzdem danke für die Antwort

Kommentar von Dachtichsmir ,

Du musst ins Krankenhaus zu einem Spezialisten für Morbus Crohn/ Colitis Ulcerosa, aber dalli!

Antwort
von GravityZero, 28

Du solltest damit nicht zum Hausarzt, sondern zu einem Gastroenterologen der sich mit MC/CU gut auskennt. Auf eigene Faust cortison zu nehmen ist nicht zu empfehlen! Bist du in Behandlung? Gibt es einen Therapieplan? Sind die genauen Ursachen der Schmerzen diagnostiziert?

Kommentar von Dereta ,

Ich habe durch meine Arbeit (probezeit) keine Möglichkeit einen gastroenterologen aufzusuchen. Ich weiß das es riskant mit Cortison aber ich weiß auch das es Schmerz stillend ist... und das brauche ich gerade. Behandlung gibt es keine. auch keinen Therapie Plan. nehme vom Arzt aus mirtazipan 500mg 1-1-1... aber es hilft nicht. auch das neue Medikament schlägt nicht an.. Nein auCh die Ursachen sind nicht diagnostiziert. Da ich seit über 5 Jahren keine Darm Spiegelung hatte.

Kommentar von GravityZero ,

Dann würde ich Probezeit hin oder her schleunigst einen guten Gastro aufsuchen. Wie du sicher weißt ist mit MC nicht zu spaßen und hier geht die Gesundheit vor. Gerade unbehandelt kann das ziemlich riskant werden. Cortison ist nicht unbedingt schmerzstillend, sondern eher Entzündungshemmend, die Schmerzen müssen aber nicht von einer Entzündung konmen und wenn doch ist oral eingenommen Kortison vielleicht auch wenig hilfreich. Mehr kann ich nicht dazu sagen, ein Arzt ist eigentlich das einzig richtige.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten