Frage von Puepp, 57

Moralaposteln, die selbst "Fehler" machen?

Hallo zusammen,

ich trinke einmal wöchentlich auf der Arbeit (Büro) eine Dose Red Bull, was meiner Meinung nach nicht weiter schlimm ist.

Auf der Etage sind mehrere Büros, u. a. das meiner ehemaligen Chefin, die mehrmals am Tag zu Besuch kommt (teile mir das Büro mit einem Arbeitskollegen).

Meine ehemalige Chefin raucht seit Jahren (vorletztes Jahr waren es noch 2 Päckchen am Tag) und hat letztes Jahr mehr oder weniger regelmäßig Alkohol (Wein) getrunken und täglich den ungesunden Kantinenfraß gegessen. Seit Anfang diesen Jahres isst sie allerdings total gesund (fast nur Obst und Gemüse, mageres Fleisch, glutenfreies Brot, kaum Produkte mit Zucker), nachdem bei ihr Laktoseintoleranz diagnostiziert worden ist.

Mein "Problem" ist, dass ich mir jede Woche anhören kann, was ich doch für einen Mist zu mir nehme (bezogen auf das Red Bull)... Nur, weil sie jetzt auf einmal auf diesem gesunden Trip ist. Wenn ich aber mal kontere, bin ich direkt frech (sie ist 30 Jahre älter als ich). Das Gespräch nervt mich einfach.

Sie ist auch jemand, der sich hinter mich stellt, wenn ich etwas esse, und fragt, was das denn ist... Wahrscheinlich, um ggfs. wieder was Unnötiges zu sagen.

Kennt ihr solche Menschen? Wie reagiert ihr?

Liebe Grüße Puepp

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Patrik10X, 16

Das kenne ich auch.

Bei mir funktioniert ignorieren am besten.
Ich gehe einfach nicht darauf ein und rede über ein anderes Thema.

Grundsätzlich bringt es nichts sich über andere Menschen aufzuregen.
Das kostet nur Energie und macht dich nicht glücklich.

Immer wenn du dich über jemanden aufregst, denke dir das:

Wenn du dich mit einem Schwein in den Dreck begibst, wirst du dreckig und das Schwein lacht :-)

Antwort
von FragaAntworta, 22

Missachten, diesen Typ Mensch gibt es überall der immer auf Moral macht, wo er selber vorher gefehlt hat.

Kommentar von Puepp ,

Fällt schwer, wenn man sich das dumme Geschwätz ständig anhören muss...

Kommentar von FragaAntworta ,

Dann gib ihr Recht und fertig.

Antwort
von Annelein69, 14

Das solltest du ignorieren.

Das sind meist die Richtigen.Wie mit den "neuen" Nichtrauchern die plötzlich die Nase rümpfen wenn einer raucht.

Antwort
von Welfenfee, 29

Hallo Puepp,

Deine Chefin ist jahrelang nicht gut mit sich selber umgegangen und hat nun eine andere Richtung eingeschlagen und merkt wohl, dass es ihr richtig gut tut. Sie hatte wohl ihre Augen verschlossen, bzw. war ihr nicht bewusst, was sie sich mit ihrem Lebensstil antut.

Sie will Dir ja nicht schaden, sondern Dir die Augen öffnen und meint es nur gut, doch Du bist eben noch lange nicht bereit und möchtest ihren Weg gehen. Sie scheint Dich zu mögen, denn sonst würde sie Dir noch extra ungesundes Zeug zur Arbeit mitbringen und die ermuntern es zu trinken oder zu essen.

Man kann schon einige Tatsachen wissen und doch kommt es bei einem selber nicht an. Warte einige Zeit und dann wird sie nicht mehr so radikal sein, denn sie muss das sein, damit sie auf dem Weg bleibt, den sie eingeschlagen hat.

Irgendwann wird ihr auch bewusst sein, dass die Dosis das Gift macht und wenn sie nochmal was in der Richtung los lässt, dann sage einfach: "Ja Mama, ich weiß Du meinst es nur gut!" und vielleicht kommt dann bei ihr die Erkenntnis, dass sie Dir keine Vorschriften zu machen hat und reflektiert mal ihr Verhalten.

Antwort
von ladyell, 24

Versuch ihr zur erklären dass es zwar nett gemeint ist und sie damit ja auch rechthaben mag aber du doch für dich selber entscheiden kannst wie du dich ernährst und sie das bitte akzeptieren soll ohne deine Lebenseweise schlecht zu machen.

Wenn das nicht hilft, sie einfach kommentarlos stehen lassen.

Antwort
von DevilsLilSister, 12

:D das kenne ich gut... vor allem mit dem RedBull.

Bei uns ist die Konversation dann meistens diese:

"trinkst du schon wieder dieses Zuckerzeug?!"

"jap"

"du weißt aber schon das da ....... drin ist und ...."

"jap"

"und wieso trinkst du es dann?"

"weil es mir sch... egal ist"

dann ist meistens Ruhe ^^ einfach nicht viel drauf sagen, nicht diskutieren, nur ja oder ja ja... und wenn dann sowas kommt wie "Ja ja heißt leck mich am A..." musst du sagen "ich weiß"

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community