Frage von AnnaLoveShetty, 89

Warum ist mein Mopswelpe plötzlich ängstlich?

Hallo,

Mein Mopswelpe ist seit heute Mittag total ängstlich, wobei er die letzten Tage und Wochen total verspielt und aufgeweckt war. Er quiekt beim hochheben, oder ragiert ängstlich auf Bewegungen.

Sein Futter hat er gegessen.

Kennt ihr Gründe wieso das sein kann? Sollten wir zum Tierarzt?

LG Anna.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 48

Ich würde den Hund einem Tierarzt vorstellen. Das, was Du beschreibst, klingt als hätte der Hund Schmerzen.

Antwort
von cinn4moon, 42

Also das kenne ich nicht von meinem Hund, aber ich würde erstmal abwarten, wie er sich in den nächsten Tagen verhält. :) Aber ich denke nicht, dass es etwas schlimmes ist, solange ihm nichts wehtut (zB dass er beim Hochheben quiekt) oder er nichts mehr frisst. 

Kommentar von AnnaLoveShetty ,

Hey, erstmal Danke für deine Antwort.

Mein Welpe hat gequiekt als ich ihn hochgehoben habe, allerdings vor 3 Stunden. Jetzt wimmert er noch beim Hochheben. Ist das schlimm?

Kommentar von cinn4moon ,

Hm, das weiß ich nicht genau. Aber als meine mal gequiekt hat, da habe ich sie einfach erstmal gelassen. Am nächsten Tag und die Tage danach hat sie das nicht mehr gestört (hat nicht mehr gequiekt). Also erstmal warten und wenn er in den nächsten Tagen immer noch quieken sollte, dann würde ich zum Tierarzt gehen. Lieber ein Mal zu viel zum Tierazt als einmal zu wenig ;) 

-> wenn er morgen immer noch quieken sollte, würde ich zum Tierarzt gehen :)

Kommentar von Einafets2808 ,

Wenn es um gesundheitliche Fragen geht, dann gibt man einen Rat "bitte zum TA gehen"

Aber deinen Hund mit einem anderen Hund zuvergleichen, finde ich arg fahrlässig. Was ist nun wenn der Fragesteller auf deinen "gutgemeinten" Rat hört? Und der Hund was gravierendes hat und in ein paar Tagen ist es zu spät?

Es ist ein Welpe, und da geht man sofort zum TA, und auf Laien antworten im Netz sollte niemanden vertrauen.

Expertenantwort
von Simone Wagner, Hundezüchterin, 18

...ich würde auch sicherheitshalber mit dem Kleinen zum Tierarzt gehen. Natürlich kann es sein, dass du ihn z.B, mal zu schnell hochgehoben oder aus Versehen dabei gezwickt hast o.ä. und er jetzt etwas unsicher ist. Dann gibt es gerade im Welpenalter (weiß das Alter deines Welpen nicht), in der Sozialisierungsphase immer wieder mal Unsicherheiten, durch die der Welpe vorher schon problemlos durchgegangen ist. Wenn man da nicht "tröstet", sondern verimittelt "ich gebe dir allen Schutz, den du brauchst" - das ist eine Bestimmtheit in der Stimme, kräftiges, laaangsames Streicheln vor der Brust bis hin zum Boden ausstreichen, ist das bald wieder vergessen. Aber, wie gesagt, da ich deinen Welpen dabei nicht sehen kann und nicht weiß, ob es doch etwas anderes ist (Bauchweh zum Beispiel), erster Gang ist zum Tierarzt.

Antwort
von cinn4moon, 11

Hallo, ich wollte mal fragen, wie es deinem Welpen geht, und ob der Tierarzt etwas feststellen konnte? LG 

Kommentar von AnnaLoveShetty ,

Ihm geht es wieder Prächtig. Ich wollte am nächsten Tag zum Tierarzt gehen. Aber noch am selben Tag, nachdem ich mit ihm rausgegangen bin, tobte er und hatte keine Angst mehr. Nun ist alles wie Davor :) LG und Danke der Nachfrage!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten