Mops atmung?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du musst dir erst mal verschiedene Züchter raus suchen, wo sie sagen das sie Freiatmende Hunde züchten. Dann solltest du dir als nächstes (die meisten züchter Haben ja ne eigene HP) angucken wo mit sie züchten. Wenn sie Möpse Haben die alle kaum bis Garkeine Nase haben kannst du dir sicher sein sie Lügen. 

ABER vorsichtig sei auch geboten bei Züchtern die Möpse mit ordentlicher Nase haben (die falte direkt über der Nase sollte übrigens nicht in einem durchlaufen sondern sich einmal in der Mitte teilen) da gibt es auch schwarze Schafe die gerne mal Möpse züchten die nicht atmen können aber wo bei steht sie sind Freiatmende.

Auf der sichersten Seite bist du aber wenn du dir einen züchter suchst der Altdeutsche Möpse züchtet, (die haben meist auch ne kräftigere Statue) aber auch da sei vorsichtig geboten und man schaut sich den Züchter, die Hundeeltern und die Welpen immer ganz genau an vor dem Kauf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von inicio
29.11.2015, 09:54

ich halte es zur zeit fuer das beste sich gar keine kurznasige moederasse zu holen!

das risiko ist viel zu hoch sich einen dauerkruppel ins haus zu holen!

die probleme treten ofterst mit 5-6 jahren aus, sodass man auch nicht bei noch gutatmeten eltern sagen kann, das bleibt so...

kein mopszuechter wird sagen, die haben atemprobleme..

2
Kommentar von spikecoco
29.11.2015, 10:54

viele behaupten freiatmende Hunde zu züchten was aber in der Regel nicht stimmt. Meist als Welpe noch ohne Atemgeräusche kann sich das im Alter aber schnell entwickeln.

1

Vor drei Tagen war ich beim Tierarzt als eine Frau mit einem Mops im Arm ins Wartezimmer kam. Der Hund hat dermaßen geröchelt als ob er am ersticken wäre. Es war so schockierend das man der Frau anbot gleich ins Sprechzimmer zu gehen damit sie nicht warten mußte.

Dabei dachte ich mir das jeder der gerne einen Mops möchte das sehen müßte, dann könnte man sich die Erklärungen sparen warum man keinen.Mops kaufen sollte.

Bis man den Mops als Retromops so gezüchtet hat das er wieder frei atmen kann werden viele Jahre vergehen und es werden bis dahin noch sehr viele Möpse geboren werden die an Atemnot leiden. Das Leiden der Tiere ist erbbar und jeder Mops trägt die verantwortlichen Gene in sich und da sich diese nicht in Luft auflösen, trägt auch der Retromops diese in sich und gibt sie an seine Nachkommen weiter und auch wenn man nur mit gesunden Hunden weiterzüchtet werden in jedem Wurf Welpen dabei sein die ihr Leben lang leiden.

Da muß wohl jeder für sich entscheiden ob dieser Preis nicht zu hoch ist.

Einen kerngesunden Mops zu finden ist  schwierig bis unmöglich.

Schau Dich mal in den Tierheimen um dort warten viele liebenswerte kerngesunde Hunde auf ein gutes zu Hause und die Pfleger können Dich auch beraten welcher Hund zu Dir passt.

Es gibt zwar immer wieder Leute die behaupten alle Hunde im Tierheim sind verstört aber das ist falsch, es gibt dort auch ganz unkomplizierte Hunde die nicht weniger liebenswert sind als ein teurer Hund vom Züchter.

 Es gibt auch zahlreiche Internetseiten von Tierschutzorganisationen wie z.B.Zergportal dort werden Hunde in jedem Alter, Größe, Farbe und Fellart vorgestellt da ist eigentlich für jeden ein passender dabei.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kingtyga
29.11.2015, 11:24

danke, gibt es im tierheim auch welpen oder sind da nur ältere hunde

1

Häufig haben kurznasige Rassen Probleme mit dem Gaumensegel.

Man sollte wenn dann auf die Retro Möpse zurück greifen.

Andere Züchter und seien sie noch Seriös und gut würde ich nicht unterstützen. Die Leute müssen einfach aufhören sich Hunde wegen des Niedlichkeitfaktors zu holen, sondern passt der Hund zu mir und ich zu ihm. Mit jedem gekauften Mops überstürzt man das das weitere vermehren, dieser Qualzüchtungen.

Das dauert zwar sicher noch Jahrzehnte aber ich hoffe unwissende Zukünftige Hundehalter wachen auf. Und endlich verschwinden diese armen Geschöpfe vom Markt.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck dir die Nase mal an und dann überleg wie wahrscheinlich ein Hund damit richtig atmen kann....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alle Möpse haben Probleme mit der Atmung. Das kommt meistens von Überzüchtung. Bei einem seriösen Züchter passiert so etwas normalerweise nicht. Du kannst auch einfach immer bei Mutter und Vater des Welpen schauen ob die Nase lang genug ist und ob die Nasenflügel zu nahe aneinander sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spikecoco
29.11.2015, 10:52

diese Mißbldung bezieht sich nicht nur auf die Nasenflügel, sondern auch an verengter Lutfröhre, zu langem Gaumensegel

0

Möpse, Bulldoggen usw. haben das eigentlich immer aber es gibt Retro Möpsedie sind nicht ganz so überzüchtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch Möpse, die nicht operiert werden müssen. Trotzdem ist das eine sehr überzüchtete Rasse, die immer irgendwelche Probleme haben wird. Ich würde dir empfehlen dich mal über den Retro-Mops zu informieren. Das ist eine neue Art Mops, die so ist wie Möpse vor etwa 100 Jahren waren. Etwas längere Beine und Schnautze und dafür viel gesünder, aktiver und ohne die bekannten Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kingtyga
28.11.2015, 23:50

danke kennst du dich auch mit französchen und englischen bulldoggen aus? welche probleme haben die?

0
Kommentar von kingtyga
28.11.2015, 23:53

danke

0

Qualzucht und kerngesund schließen sich gegenseitig aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es werden auch noch Möpse gezüchtet, die eine normale Schnauze, also auch keine Atemprobleme haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Relativ häufig treten Atemprobleme bei dieser (überzüchteten) Hunderasse auf. Der Grund dafür ist eben die sehr kurze Schnauze, die den Luftkanal einengen kann. Auch Augenentzündungen u. das zentrale Nervensystem sind oft von Entzündungen betroffen.

Wenn du damit nicht umgehen kannst, gibt es noch viele andere Hunderassen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kingtyga
28.11.2015, 23:52

machen retromöpse auch probleme?

0

ich will einen kerngesunden

Warum dann einen Mops und keinen richtigen Hund?

Bulldoggen haben die gleichen Probleme und mehr und sind obendrein noch häßlich.

Es gibt so viele schöne gesunde Rassen und Mischlinge davon ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind verzüchtet. Eigentlich Tierquälerei.... sch**ß Züchtungen......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann hole dir nicht so ne Gefälligkeits überzüchtung.sondern nen hund

Für jede unnatürliche kreatur die man kauft werden 10 nachgezüchtet.und die leiden.du leidest und dein Portemonnaie auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich würde dir von der Rasse abraten, auch wenn sie im jungen Alter vermeintlich gesund sind, so rächt sich die Deformierung des Schädels auf kurz oder lang. Meine kleine (Chihuahua und pekingnesemix) hats nun mit 10 Jahren auch erwischt, sie leidet seit Kurzen an Rückwärtsniesen, lt Tierarzt wegen ihrer Bauform (runder Schädel, kurze Nase), haben das zwar nun relativ gut im Griff, wird aber bald auf einer Endoskopie und einer OP hinauslaufen :( bitte denke einfach daran das ein Mops auch einfach nur ein Hund ist und das es da über 300 Rassen und tausend Mischlinge gibt, die gesünder wären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung