Frage von MopedTuner551, 52

Mopedunfall...Problem mit Versicherung?

Ich hatte vor geraumer Zeit einen Unfall. Ein Fahranfänger nahm mir die Vorfahrt. Eigentlich ist die Schuldfrage eindeutig, jedoch behauptet er, dass ich kein Licht angehabt hätte. Weshalb er mir die Schuld am Unfall gibt. Mei Licht funktionierte, vor Ort testete der Polizist mein Licht und dieses dunktionierte tadellos. Außerdem ist die Elektronik so eingestellt, dass das Licht immer an ist, wenn der Motor läuft. Leider saßen beim Unfallgegner noch zwei Kumpels mit im Auto, die dasselbe sagen. Nun mache ich mir Sorgen, dass ich am Ende zu unrecht zahlen muss. Wie stehen meine Chancen? Ich hoffe ihr könnt mir helfen..... Ich bedanke mich schonmal im Vorraus!

Antwort
von schleudermaxe, 11

Und Deine Ansprüche werden von der gegnerischen Versicherung genau mit dieser Behauptung abgewiesen? Das kann ich nicht glauben, denn die wissen doch, daß immer Licht an ist wenn denn der Motor rubbelt.

Wie hoch ist denn Dein Schaden?

Antwort
von MopedTuner551, 8

Ich stellte ganz normal meine Ansprüche bei der gegnerischen Versicherung. Nach dem ich eine ganze Weile gewartet hatte bekam ich einen Brief von meiner Versicherung, in dem Stand, dass der Anwalt des Unfallgegners nun Ansprüche an meine Versicherung stellt. Dann sollte ich mich dazu äußern und habe die Sache geschildert. Vor Ort behauptete er ja auch schon, dass ich kein Licht angehabt haben soll. Dies wurde aber dann zum Glück vom Polizisten geprüft.

Normalerweise dürfte seine Versicherung nicht damit durchkommen, aber man weiß ja nie. Deshalb habe ich ja hier die Frage gestellt. 

Antwort
von glaubeesnicht, 24

Deine Chancen sind ziemlich gut. Es ist ja nachweisbar, daß das Licht immer an ist, wenn der Motor läuft. Im Falle einer Gerichtsverhandlung müßte man den Zeugen die Vereidigung androhen oder sie sogar vereidigen lassen, dann werden sie sehr schnell mit der Wahrheit rausrücken.

Am besten, du übergibst die Sache einem Rechtsanwalt.


Antwort
von DodgeRT, 29

nimm dir nen anwalt. hatte vor 1,5 jahren auch einen. bin direkt zum anwalt (hab allerdings auch rechtsschutz).

Kommentar von MopedTuner551 ,

Ja, ich habe auch eine Rechtsschutz. Dann werde ich das tun. Jedoch geht es wie gesagt darum, dass ich nicht am Ende auch noch auf den Kosten sitzen bleibe..... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten