Frage von SuperDjRank, 117

Moped und TÜV?

Hallo, ich bin derzeit auf der Suche nach einem Moped & bin gerade etwas hilflos. Ich habe ein Moped gefunden, bei welchem die Blinker abgebaut wurden. Es handelt sich hierbei um eine Herkules Kx5, welche 1989 gebaut wurde. Ich weiß, dass Mopeds mit 50ccm ein Versicherungskennzeichen haben & daher eigentlich keinen TÜV brauchen, außer es werden Veränderungen vorgenommen. Nun weiß ich aber nicht, ob die Blinker dazuzählen. Könnt ihr mich aufklären? Falls nämlich ein Gutachten gemacht werden muss, sitze ich dann auf den Kosten & das mlöchte ich mir dann lieber ersparen.

Antwort
von TransalpTom, 95

Die im Handel üblicherweise angebotrenen Blinker haben ein "[e ]" Prüfzeichen oder ein "(E )" Prüfzeichen und somit eine EG- bzw ECE- Bauartgenehmigung und
 Du kannst sie verwenden. Wenn Du noch ältere Ausführungen mit nationaler Bauartgenehmigung nach §22a StVZO haben willst, haben diese ein Prüfzeuchen mit Wellenlinie.

Ohne Prüfzeichen sind sie nicht zugelassen. Du brauchst dafür keine Abnahme durch TÜV / DEKRA

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 76

Du brauchst kein Gutachten, du brauchst nur Blinker. Also ohne die Blinker nimmt dir das eh kein Prüfer ab. Und wenn du wieder Blinker mit E Kennzeichnung dran baust, muß das keiner abnehmen. 

Antwort
von derhandkuss, 74

Deine Hercules hat eine Betriebserlaubnis (ABE). Die ABE wurde vom Kraft-fahrtbundesamt (in Flensburg) für ein Zweirad mit Blinker erteilt. Also entspricht Deine Hercules so nun nicht mehr der ABE. Daher wäre die einfachste Möglichkeit - Du rüstest Dein Zweiräder (wieder) mit Blinkern nach. Denn ab dem 01.01.1962 sind Blinker bei Krafträdern Pflicht.

Kommentar von Effigies ,

Ohne Blinker fahren is eh der größte Bockmist.

Es reicht ja daß die Hälfte der Autofahrer  dich einfach übersieht, ohne Blinker is die andere Hälfte verunsichert weil sie ned wissen was du vor hast und fährt auch noch nen riesen Mist zusammen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community