Frage von scalar08, 31

Montliche Lastschriftabbuchung vom Konto mit multi safepay von Konto, weis aber nicht wer das macht .Kann es Betrug sein.?

Meine Schwester hat heute mal wieder nach langer Zeit die gemeinsamen Papiere und Kontoauszüge von ihr und ihrem Mann , der demenzkrank ist durchgeschaut. Ihr ist dabei aufgefallen das jemand schon seit vielen Monaten 95 Euro monatlich von ihrem Konto per Multi.safepay abbucht. Aus den Kontoauszügen ist nicht ersichtlich für was und wer es ist . Es sind lauter Zahlen Buchstaben sowie kundennr und einer Niederländischen Gläubiger id , die aber nach unserer Rechersche nicht stimmt . Sowie eine Hotline Telefonnummer steht drauf auf dem Kontoauzug. An der Telefonummer gibt es keine Verbindung. war heute 2. mal auf der Bank mit der bitte um Rückbuchung des Geldes und mit der bitte das die Bank (sparkasse Gengenbach) ein Sperrvermerk macht damit derjenige nicht mehr Geld abbuchen kann. sowie habe ich die Sparkasse gefragt wohin denn das geld genau geht , denn die müssten es doch wissen: Name und Kontonummer , auskunft der Bank war das könnten sie nicht nachvollziehen und sperren könnten sie die zahlungen auch nicht. Was kann ich jetzt noch machen?? z.B steht auf dem Kontoauzug drauf : sepa Lastschrift , Multi Safepay Mot 11 einfach version Sepa Buchungen . Order id: 53226 , Kn.Nr. 20685 , dann eine 17 stellige zahl aaa8d5eafff22410-aa55BFD89703de und eine Gläubiger id: NL 50zzz ...........12 ziffern , Hotline 0800-72383 die nicht geht. Kann es wirklich sein das die Bank nicht weis wo und zuwem das Geld geht (eingezogen wird) was soll Sie denn machen. Eine Anzeige bei der Polizei ? Denke man sollte erst wissen was das ist , nicht das sich es dann doch noch als richtig rausstellt . Dazu muss ich sagen sie ist schon in einem gewissen alter und kennt sich damit nicht gut aus. Danke für euere Gedult dies zu lesen , aber wir wissen wirklich nicht weiter Gruss

Antwort
von berlina76, 21

Falsches Wort.

Sie können es nicht sperren, aber das Lastschriftverfahren widerrufen.

Ihr könnt die Lastschiften der Letzten 6 Wochen zurückbuchen lassen und wenn ihr betrug nachweisen könnt sogar für 12 Monate. 

Desweiteren könnt Ihr das Lastschriftverfahren widerrufen komplett, wenn ihr eine Vollmacht für das Konto habt. 

Kommentar von scalar08 ,

ja wo soll sie sie die Lastschrift wiederrufen, wenn sie nicht mal weist wer das ist der da Geld einzieht, und die sparkasse ihr keine Auskunft darüber geben kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community