Frage von Logisch11, 42

Montignac Diät, eure Erfahrungen/Bewertungen?

Also, ich habe im Internet von der Montignac   Diät gelesen. Diese unterteilt Lebensmittel nach dem so genannten Glykämischen Index. Dabei gibt es viele Lebensmittel die einen zu hohen Index haben und die man während der Diät vermeiden sollte. Am Tag sollte man dann auch nur 20 g Kohlenhydrate zu sich nehmen.  Diese Methode ist auch keine Diät sondern eine Ernährungsumstellung und besteht aus zwei Phasen. Die erste Phase dauert so lange an, bis man sein Wunschgewicht erreicht hat. In dieser Zeit darf man nur Lebensmittel essen, die einen Index unter 50 haben. Das heißt:  Lebensmittel mit vielen Kohlenhydraten fallen auf jeden Fall weg; wie zum Beispiel: Brot - Kartoffeln - Nudeln - Reis und so weiter..
In der zweiten Phase kann man dann wieder ab und zu mal Lebensmittel mit einem höheren Index essen. Ich finde diese Ernährungsumstellung klingt an sich gut, ich weiß noch nicht ob ich es durchhalten werde aber einen Versuch ist es wert. Was haltet ihr von diesem Prinzip und habt ihr selbst schon ausprobiert?

Antwort
von Freiheit04, 25

Hallo

Habe gerade das hier gefunden und teilweise überflogen:

https://www.sozialversicherung.at/portal27/sec/portal/forumgesundheitportal/cont...

Antwort
von bettyspaghetti, 25

Für mich wäre das nichts. Ich habe einen Beruf der körperlich sehr anstrengend ist und da brauche ich einfach Kohlenhydrate und Energie. Und ich denke um dauerhafte Erfolge zu sehen, sollte man seine Ernährung Schritt für Schritt umstellen bis es zur Gewohnheit geworden ist, sich gut und ausgewogen zu ernähren. Dem Körper abrupt kaum noch Kohlenhydrate zu geben lässt dich früher oder später eine Heißhunger Attacke bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community