Frage von Lilablume1231, 102

Monogame Beziehung veraltet?

Haben eurer Meinung nach monogame Beziehungen noch eine Zukunft?

Sind wir für die Monogamie gemacht und können so auch glücklich werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von claubro, 50

Das muss jeder für sich selber entscheiden. Das schöne heutzutage ist ja, dass man nicht mehr auf eine bestimmte Art leben muss, weil es von einem erwartet wird. Nun muss jeder für sich selbst herausfinden, welche Art von Beziehung er/sie leben möchte.

Ich glaube aber, dass die Zweierbeziehung nach wie vor die wichtigste Beziehungsform bleiben wird. Aber innerhalb dessen gibt es ja auch wieder verschiedene Möglichkeiten, sie muss nich monogam sein.

Offene Beziehungen z.B. (naja so neu ist das nicht - früher sind Paare auch fremd gegangen, nur eben heimlich) wird es sicher häufiger geben oder sequenzielle Monogamie. Halte ich für am realistischsten. Von 20 bis zum Tod mit einem Partner ist heute eher selten...hängt auch schon mit der immer längeren Lebenserwartung ab.

Antwort
von Ostsee1982, 61

Warum sollte da veraltet sein? Weil viele Jugendliche mittlerweile Sexbeziehungen hochfeiern, nur den Weg des geringsten Widerstandes wählen, auf nichts verzichten wollen und Bindungsangst für jedes Zipperlein vorgeschoben wird?! Nein, monogame Beziehungen sind nicht veraltet, wir durchleben nur derzeit eine Phase in der es nicht sonderlich gefragt ist, was bei Erwachsenen meines Erachtens nach wieder anders aussieht.

Antwort
von JZG22061954, 19


Ganz sicher ist eine Monogame Beziehung egal ob nun in einer Partnerschaft oder in einer Ehe oder was es sonst noch so gibt, entgegen allen Unkenrufen noch längst nicht veraltet und ich gehe davon aus, das dies auch so bleiben wird und das auch wieder mit eine Rückbesinnung auf die sozusagen alten traditionellen Werte durchaus zu rechnen sei. Letztendlich aber muss das ohnehin jeder für sich entscheiden wie auch jeder mit den aus seiner Entscheidung resultierenden Konsequenzen leben muss.


Antwort
von sweetSquirrel, 47

Ich hoffe.. ich finde man leidet mehr an den Schwierigkeiten einer polygamen Beziehung, wenn der Partner mit anderen Frauen schläft, als an den Meinungsverschiedenheiten in einer monogamen Beziehung.

Kommentar von PlueschTiger ,

Was ist wohl schlimmer?

  • Festzustellen das er oder sie seit Jahren fremd geht oder mit dem wissen leben das der Partner Fremd geht
  • Zu wissen das er oder sie, mit einem Partner einer Mehrfach Beziehung Sex hat, den alle in der Beziehung Akzeptieren.

Dein Argument ist wieder die Typische Begrenzung auf Sex bei dem Thema, was anderes fällt keinem ein. Das wovon du redest ist leider nur simple Eifersucht und Neid. Bei manchen auch mangelndes Selbstbewusstsein.

Antwort
von Schlauerfuchs, 19

Das kommt auf die persönlichen Einstellungen und Lebensumstände an.

Kann klappen ,muss aber nicht ...

Antwort
von manuealkindt, 10

ich hielt mal ein referat über ein-, vielehe usw.; da stiess ich auf den begriff SERIELLE MONOGAMIE

Antwort
von Filou2110, 43

Bevor man jetzt gleich wieder liest, das Männer alles mögliche besamen müssen, doch Monogamie kann funktionieren. Das Problem dabei, ständige Arbeit an einer Beziehung und dem Sex leben. Deshalb gehen viele den Weg des geringsten Widerstandes, und geben sich ihren gelüsten hin. Warum kann es denn eigentlich funktionieren? Weil unsere Triebe definitiv nicht so animalisch sind, das sich das Gehirn ausschaltet, wenn es feucht oder hart wird. 

Antwort
von junior173, 18

Jedem das seine.

Für mich geht nur monogam.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten