Frage von Kaelol,

Moneybookers: Einfach zu betrügen wie auf Paypal?

Guten Tag,

Kurze Info. Ich handle mit Digitaler Ware. Die Geschäfte regle ich über Paypal, damit ich schnell sehe wann die Zahlung eingetroffen ist und damit ich die Digitale Ware schnell verschicken kann.

Nun ist die Sache die: jemand kaufte bei mir etwas mit einem angeblich gestohlenen Paypalkonto. Der Käufer holte sein Geld nach 3 Tagen wieder zurück und ich blieb zurück mit 144€ Minus.

Ich habe mich die Tage über Paypal Informiert. Angeblich ist dieser Verein dafür bekannt, es den Betrügern einfach zu machen. Sie kaufen einfach wild drauf los und melden dann einen Konflikt und fordern das Geld zurück, weil Ware nie erhalten, Ware defekt, Konto gehackt usw.

Ich habe mir nun überlegt über Moneybookers zu verkaufen. Ist das sicherer als Paypal oder können die Käufer wieder einen betrügen, in dem sie einfach das Geld innert kürzester Zeit zurückfordern? Bei Paypal ist es nämlich so, das Standardmässig der Käufer immer recht

Antwort von Kaelol,

Strafanzeige wurde schon gestellt, aber er ist kein Amateur. Es war wohl eine geklautes Paypalkonto, oder aber er hat per Proxy bezahlt und ein tag später sein Acc als gehackt gemeldet. Moneybookers scheint nicht so verbreitet zu sein, aber so was ich bisher gehört habe, sicherer für den Verkäufer (was ich aber nicht 100% bestätigen kann).

Antwort von Elroy7000,

Bei Paypal ist es nämlich so, das Standardmässig der Käufer immer recht

Nein, das kann ich nicht bestätigen.

Ich benutze PayPal schon seit Jahren sowohl als Käufer wie auch als Verkäufer und hatte nur ein einziges mal ein Problem. Das liess sich aber durch einen Anruf bei PayPal sofort zu meiner Zufriedenheit klären.

Tut mir leid das du negative Erfahrungen gemacht hast aber PayPal ist wesentlich weiter verbreitet als Moneybookers. Also alleine auf Moneybooker würde ich nicht setzten. Ich glaube nicht das sich potentielle Kunden extra dort anmelden nur um bei dir einkaufen zu können.

Antwort von kaffeebiene,

Hallo, ich würd sagen, stell eine Strafanzeige. Nimm alle Unterlagen wie z.B. Kaufvertrag, paypaltransaktion ( Kopie ) mit.

Dann bitte Widerspruch bei paypal nicht vergessen einzulegen. Ein Versandbeleg hast Du ja bestimmt (auch mit zur Polizei nehmen ).

Nicht immer bekommt man als käufer bei paypal recht, aber meistens.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community