Frage von JohannMaxZie, 64

Mondphasen und ihr Einfluss auf den Menschen?

´Die Frage ist aus reinem Interesse. Ich kenne mich nicht wirklich damit aus.

Kann die Mondphase zum Zeitpunkt der Zeugung einen Einfluss auf den Menschen haben , der entsteht?

Bitte nur erst gemeinte Kommentare. Ist vielleicht jemand da , der Ahnung hat?

DerGedanke dahinter:

Der Mond bringt das Meer dazu , an bestimmten orten um mehrere Meter zu steigen und wieder zu sinken , jeden Tag. ( Gezeiten)

Das Meer besteht aus 99% Wasser und 1%Salz

Der Mensch bei seiner Zeugung (Fötus)  besteht zu 99% aus Wasser und ... % Salz.

Nur Zufall?

Antwort
von uteausmuenchen, 28

Hallo JohannMaxZie,

obwohl sich die Mythen über den Einfluss des Mondes auf uns hartnäckig halten: Alle diese Schwankungen mit der Mondphase sind nur "gefühlte Eindrücke": Wie bei optischen Täuschungen haben wir den Eindruck, dass da etwas ist - wenn man es aber genau überprüft und eine gute, aussagekräftige Statistik über alle Mondphasen ansieht, finden sich keine Schwankungen mit der Mondphase.

Weder beim Schlaf, noch bei den Geburtenraten, noch bei den Unfällen, noch bei den Aggressionen oder Stimmungsschwankungen.

Mondkalender sind rein esoterische Produkte, nicht irgendeiner bäuerlichen Tradition verhaftet, sondern einfach nur ein gutes Geschäft.

Schau mal bei Interesse an diesem Thema in meine Antwort hier:

https://www.gutefrage.net/frage/wer-weiss-das-ob-das-richtig-ist-wenn-bei-vollmo...

Ich habe darin eine noch ältere Antwort verlinkt, in der ein paar Studien zitiert werden, die den (angeblichen) Einfluss des Mondes auf den Schlaf untersucht haben - und keine Zusammenhänge belegen. Außerdem findest Du dort Links zu Texten zum Thema und einem umfangreichen Podcast, in dem auch untersucht wird, welche psychologischen Tricks unseres Unterbewusstseins bei uns den Eindruck entstehen lassen, dass es diese Einflüsse gibt.

Ach ja: Und nein, "Zeugung" hängt vom weiblichen Menstruationsrhythmus ab. Der hat eine ähnliche Periode wie die Mondphasen, aber eben nicht genau dieselbe - schon gar nicht von Frau zu Frau. Auch der Mythos, in indigenen Völker hätten alle Frauen denselben - mondphasenabhängigen - Rhythmus ist inzwischen widerlegt.

Grüße


Kommentar von JohannMaxZie ,

Danke für deine Antwort und deine Anregungen dazu.

Das weiß ich schon:

"Und nein, "Zeugung" hängt vom weiblichen Menstruationsrhythmus ab. "

Gemeint ist ob die Mondphase, die zum zeitpunkt der Entstehung eines neuen Menschen gegenwärtig ist Einfluss auf diesen hat.

Kommentar von JohannMaxZie ,

Kannst du dir noch einmal Gedanken daüber machen??

Kommentar von uteausmuenchen ,

Nein, auch das nicht. Wäre die Zeugung von der Mondphase beeinflusst, wären es ja auch die Geburtenraten. Weil nun einmal die Zeitspanne zwischen Zeugung und Geburt auch einigermaßen dieselbe ist.

Geburten sind aber - anders als manche Hebammen es erzählen - nicht von der Mondphase abhängig.

Es gibt dazu z.B. eine Studie von Walhoer + Haidinger, die über zweieinhalb Millionen Geburten zwischen 1970-1999 (371 Mondzyklen) in Österreich analysiert: Es ergab sich keinerlei Zusammenhang zwischen Mondphase und Geburtenhäufigkeit. Der Mathematiker Oliver Kuß im hat das mit über Halle 4 Millionen Geburten und 470 Mondzyklen 2008 wiederholt: Er sammelte Geburtendaten aus 37 Jahren, alle Geburten aus Baden-Württemberg in diesem Zeitraum. Auch hier zeigte sich eindeutig, dass zwischen den Mondphasen und Geburten nicht der geringste Zusammenhang besteht.

Deswegen kann auch zwischen der Zeugung und der Mondphase kein Zusammenhang bestehen.

Grüße

Kommentar von uteausmuenchen ,

Im Übrigen noch eine kleine Ergänzung hierzu:

Der Mond bringt das Meer dazu , an bestimmten orten um mehrere Meter zu steigen und wieder zu sinken , jeden Tag. ( Gezeiten).

Das Meer besteht aus 99% Wasser und 1% Salz. Der Mensch bei seiner Zeugung (Fötus)  besteht zu 99% aus Wasser und ... % Salz.

Erst mal: Menschliche (Stamm)Zellen haben einen anderen Salzgehalt als das Meer. Genau deswegen kann man Meerwasser ja nicht trinken, es ist zu salzig.

Zweitens: Gezeiten entstehen in Folge der Schwerkraft. Schwerkraft wirkt aber nicht nur auf Wasser, sondern auf alle massebehafteten Objekte gleichermaßen. Also auch auf Salz, Erde, Knochen, ... Aus wie viel Wasser ein Körper besteht, ist für den Einfluss der Schwerkraft oder der Gezeitenkraft auf ihn völlig wurscht.

Drittens ist die Gezeitenkraft, die ein Körper (im Beispiel der Mond) so etwas wie der Unterschied der Schwerkraft an beiden Seiten des Ziels. Bei der Erde liegen der mondnächste und mondfernste Punkt rund 12000 km auseinander. Das macht dann schon mal einen messbaren Unterschied in der Schwerkraft aus. Bei einem Menschen reden wir von knapp 2 Metern, die den Unterschied ausmachen sollen: Der Unterschied der Anziehungskraft des 384 000 km entfernten Mondes zur Anziehungskraft des 384 000 km plus 2 Meter entfernten Mondes ist offensichtlich nicht gewaltig. Genau deshalb sieht man in einer Badewanne KEINE Gezeiten.

Eine einzelne Zelle oder ist dann noch einmal etwa 4 Größenordnungen kleiner, die Gezeitenkraft auf eine Zelle also noch einmal um etliche Größenordnungen kleiner. Nicht zu vergessen: Alle Körper üben Schwerkraft - und damit Gezeitenkraft aus. Die Gezeitenkraftunterschiede, die ein während der Zeugung draußen stehender Lastwagen auf die erste Zelle des neuen Menschen hat, sind um mehrere Größenordnungen stärker als die des Mondes.

Fazit: Der Mond, die Schwerkraft und die Gezeiten sind unschuldig.

Kommentar von JohannMaxZie ,

ich glaube du hast nicht wirklich verstanden was ich meine. Die Geburtenraten ... das ist mir doch alles klar!

ich widerspreche dir in keinem deiner Punkte.

Ich habe eher an einen Einfluss evtl auf das "Gemüt " des Menschen gedacht.

ich glaube meine Frage ist zu allgemein formuliert.

Kommentar von uteausmuenchen ,

Doch, ich versteh' Dich schon. Du möchtest so eine Art Mondphasenhoroskop sehen.

Mir ist nur nicht ganz klar, wie der arme (unschuldige) Mond in Deinen Augen da Einfluss nehmen soll. Wie vorgerechnet: Mit Gezeitenkräften kommst Du da nicht weiter.

Antwort
von kami1a, 2

Hallo!

Kann die Mondphase zum Zeitpunkt der Zeugung einen Einfluss auf den Menschen haben , der entsteht?

Alle Fakten sprechen eigentlich dagegen. die Gravitation ( Anziehungskraft ) ins Spiel gebracht. Aber ein dicker Mensch der direkt neben Dir steht übt - zumindest physikalisch - eine größere Anziehungskraft auf Dich aus.

Der Mond hat nicht die Bedeutung wie viele glauben. Jupiter z. B. hat 63 Monde. Ganymed ist der größte Mond des Sonnensystems. Unser Mond ist lediglich der fünftgrößte Mond im Sonnensystem und seine Auswirkung auf die Erde und speziell den Menschen wird oft erheblich überschätzt.

Alles Gute.

Antwort
von quantthomas, 11

Nein, der Mond hat keinen Einfluss. 

Paungger und Poppe haben mit dieser Behauptung den Buchmarkt erobert, und ein Riesengeschäft daraus gemacht. 

Der Mond und die Frauen--,  eine unendliche Geschichte, mit der anscheinend viel Geld zu verdienen ist. 

Antwort
von chronozocker, 28

Ja bei Vollmond muss man die Jalousien nicht runtermachen und das Licht kann aus bleiben, dadurch spart man Strom ;)

Antwort
von xBorderlandsx, 15

Ich kann bei Vollmond nicht gut schlafen, träume komische Sachen und habe mehr Hunger als sonst

Kommentar von xBorderlandsx ,

aber das war es dann auch schon was passiert, also de je nicht dass es die Zeugung betrifft XD

Antwort
von BurkeUndCo, 15

Nein, die Mondphase hat wirklich absolutv keinen Einfluss auf den Mensachen, auch nicht auf die Zeugung.

Kommentar von JohannMaxZie ,

kannst du das begründen?

Kommentar von BurkeUndCo ,

Ja, sogar zweifach.

1. Es gibt keine wissenschaftlich bekannte Wechselwirkung, mittelss der der Mond hier wirken könnte. Die Gravitation ist zu schwach um den Zeugungsvorgang zu beeinflussen und die Helligkeit ist zu gering (selbst eine wesentlich hellere Rqaumbeleuchtung hat keinen Einfluss darauf).

2. Es gibt viele solche Effekte, die dem Mond zugeschrieben wurden. Die meisten davon wurden mit großem Aufwand statistisch untersucht. Und das Ergebnis war immer das gleiche, der Mond hat keinen, wirklich keinen, Einfluss auf den Menschen.

Der einzige Einfluss den der Mond hat, ist dass er am Himmel schön anzusehen ist, und dass er als Anlass dazu dient, dass manche Menschen mit freio erfundenen Geschichten und Mondkalendern (ebenfalls frei erfunden!) Geld verdienen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten