Frage von bwhoch2, 52

Monatskarte (Abo) der DB für Pendler auf einer bestimmten Strecke. Kann auf dieser Strecke auch die S-Bahn benutzt werden (MVV München)?

Für eine Strecke der DB (Nahverkehr), die über den Verbundbereich hinaus geht, wurde eine Monatskarte abonniert. Normalerweise werden damit auch nur die Regionalbahnen der DB benutzt, die vom Startpunkt zum Zielbahnhof des Arbeitsplatzes führen.

Am Wochenende soll aber auch gelegentlich nur ein Abschnitt bis zum Beginn des MVV-Gebiets genutzt werden, um dann ein paar weitere Stationen mit der S-Bahn zu einem Zwischenhalt zu fahren, an dem normalerweise die Regionalbahn nicht hält.

So, wie ich es verstanden habe, gilt die Monatskarte für die Strecke, die man gewählt hat. Da die S-Bahn aber auf der gleichen Strecke fährt und ebenfalls von der DB betrieben wird, stellt sich jetzt die Frage, ob man so fahren kann, wie beschrieben oder ob die MVV-Kontrolleure ggf. auf einem Fahrschein des Verbundes bestehen können, zu dem die S-Bahn normalerweise gehört, hier also MVV-München.

Kann mir hier jemand bitte Auskunft geben bevor ich direkt bei der Bahn anfrage?

Antwort
von ronjaracker, 30

Hallo,
leider kann ich nur für das Verbundgebiet Berlin-Brandenburg sprechen, das in Städte und Landkreise aufgeteilt ist. Man erwirbt Zeitkarten beispielsweise für Berlin plus ein oder zwei Landkreise bzw. kreisfreie Städte. Innerhalb dieser Zonen können alle Verkehrsmittel uneingeschränkt benutzt werden. Wie es außerhalb von Zonen oder Zonen übergreifend aussieht, weiß ich nicht. Generell lässt sich aber sagen, dass normalerweise nur höherwertige Verkehrsmittel ausgeschlossen werden, wozu die S-Bahn nicht gehört. Darüberhinaus ist die DB ein kulanter Betrieb. Ich wüsste nicht, was ein Kontrolleur daran auszusetzen hätte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community