Frage von OpenEyeSignal, 157

Monatsblutung dauerhaft abstellen >.>?

Wie der Titel schon sagt ich hab echt die schnauze sowas von gestrichen voll. Ich bin derzeit 18 und habe im moment noch nicht die möglichkeit mit einem Arzt darüber zu reden. Und wie viele sagen das es normal sei das es JEDEN nervt aber es ''nicht ohne grund ist'' ''so ist das leben, also leb damit'' ......-__-*

Es gibt ja inzwischen mehrere möglichkeiten der Regel auszuweichen. Welche gibt es alles? welche methode schadet meinem körper am wenigsten? Ich habe schon seit Jahren überlegt mir meine Gebärmutter entfernen zu lassen, das wäre FÜR MICH der beste weg. Ich bin eher so der einzelgänger, gehe Menschen komplett aus dem weg, wenns aber darauf ankommt, ich bin verdammt nochmal lesbisch was die ganze sache unterstreichen würde. Da es aber noch so behinderte Menschen gibt die einen ach so oft reinreden ''später willst du bestimmt Familie, du bist so jung das KANNST du noch nicht wissen'' <(diese art menschen die ich am liebsten als erstes von dieser Welt ausrotten würde) mir ist egal wie ''gut'' sie es meinen, aber NEIN ''DANKE'', ich will KEINE BESCHISSENEN SCH!!! KINDER. (Bitte nehmt es hin, ich diskutier da nicht mehr. ich habs echt sowasvon satt.)

Da ich wahrscheinlich mit Ärtzen konfrontiert werde die lieber Selbstmord befürworten würden statt einer 18 Jährigen die Gebärmutter zu entfernen weil diese ja ''nur eine Phase sei''- muss ich wahrscheinlich ''damit leben'' alternativen zu verwenden- aber NUR wenn diese genauso einem das Gefühl geben davon komplett befreit zu sein.

  • Pille: -Wenn ich welche nehmen müsste, dauerhaft, schadet es meinem Körper(-1) -Ist es zu 1000% sicher? wenn ich sie regelmäßig nehme, will ich nicht random überrascht werden.
  • Spritze. ^dasselbe.

Bitte nehmt das ernst. z.B. Das letzte was ich im Amazonas gebrauchen könnte zwischen einer Machete und Klamotten sind tons of Tampons im gepäck wenn ich die Wildnis durchstreifen würde.

Wenn es eine möglichkeit gibt die Periode über MEHRERE JAHRE abzustellen. Dann bitte helft mir. Sonst drehe ich noch komplett durch. Und nein bitte lasst diese ''Wir alle haben das also leb damit'' -Kommetare, wie ihr seht sind diese nicht hilfreich.

Sorry aber es ist echt...anstrengend wenn man nicht vorran kommt und einem immer dasselbe gesagt wird : )

Antwort
von Schnuppi3000, 42

Eine Operation wird aus so einem nichtigen Grund kein seriöser Arzt durchführen. Schließlich birgt jede Operation ein Risiko.

Statt deine Energie darauf zu verwenden dich darüber so aufzuregen könntest du dich mit deinem Körper auseinandersetzen und einen vernünftigen Umgang mit deinem Körper erlernen.

Die Pille unterdrückt zwar den Eisprung und damit die Periode, erhöht aber das Thromboserisiko. Sprich doch mal mit deinem Frauenarzt darüber.

Für deine Expedition kannst du eine Menstruationstasse verwenden.

Antwort
von Ostsee1982, 94

Kein gesund denkender Arzt dem an seiner Approbation etwas liegt wird einem gesunden 18-jährigen Mädchen die Gebärmutter entfernen. Auf was für Ideen kommst du denn bitte?

Ob das für dich anstrengend ist weil einem immer dasselbe gesagt ist, ist uninteressant. Der Körper ist nunmal so wie er ist. Das können wir nicht verändern und das wird auch kein Arzt ändern, den Unsinn kannst du dir aus dem Kopf schlagen. Und dann hier noch frech und schnippisch werden weil dir die Antworten nicht passen.... nee nee Mädel, so nicht.

Kommentar von OpenEyeSignal ,

Aber es ich MEIN Körper also sollte ICH auch entscheiden können was damit passiert und was nicht.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Es ist dein Körper und die Verantwortung der Ärzte und die entnehmen dir kein Organ weil du irgendwelche Hirngespinste hast. Da kannst du herum diskutieren solange zu möchtest. Geh zum Arzt, hol dir den Rat eines Mediziners ein, oder meinetwegen klapper jeden Frauenarzt aus deiner Umgebung ab da wirst du keine andere Antwort bekommen als hier auch schon.

Kommentar von anaandmia ,

Anscheinden bist du mit deinen 18 Jahren noch vollkommen unreif! Du hast dich für keine Antwort bedankt und nur weil sie dir "nicht passt" wirst du beleidigend und schnippisch. Das ist total kindisch ! Und sich eine gesunde Gebärmutter entfernen zu lassen ist nunaml ein Hirngespinst !

Kommentar von anaandmia ,

Alleine das du das in Erwähgung ziehst ist nicht normal.... Sprich doch besser wirklich mal mit einem Arzt

Kommentar von Ostsee1982 ,

... mit einem Psychiater.

Kommentar von anaandmia ,

Wäre wohl am besten !

Kommentar von anaandmia ,

Du tust mir echt leid.... Du brauchst hilfe, ganz erlich OpenEyeSignal ! Hol dir Hilfe...

Antwort
von anaandmia, 86

Hallo :)
Auch wenn du es nicht hören willst, dass mit der Gebärmutter entfernung ist schwachsinn, wird kein Arzt machen und ist wahrscheinlich wirklich nur eine Phase ! Ich verstehe auch erlich nicht was soooo schlimm dran ist einmal im Monat zu bluten. Ganz erlich da gibt es schlimmere Probleme....
Die Pille durchzunehmen ist so eine Sache. Es ist nicht ganz klar ob das schädlich ist, dazu gibt es unterschiedliche Meinungen ABER wenn man das macht treten oft Zwischenblutungen auf, welche ich viel nerviger finde als "regelmäßig" zu bluten.
Im Prinzip kann ich dir nur raten einen Arzt aufzusuchen. Du bist 18 und lebst in Deutschland also hast du auch die Möglichkeit zum Arzt zu gehen.
Alles Gute !

Antwort
von Chococooky03, 27

Wenn du deine Periode nicht willst kannst du dein Geschlecht ändern ich glaube mal dann musst du das nicht durchmachen andere Wege gibt s nicht als frau ohne Periode zu leben bis die Wechseljahre kommen...ich denke mal du bist nicht die einzige die die Periode abgrundtief hasst aber seh es positiv es ist nicht der ganze Monat sondern maximal 1 Woche👌

Antwort
von slolu, 89

Hast du dir einmal überlegt mit welchen Risiken das behaftet ist? Wenn es keinen pathologischen Befund gibt der eine Krankheit bestätigt die eine OP nachzieht, wird niemand eine OP riskieren, bei der gleich ein gesamtes Organ entfernt wird. Du wirst Schmerzen haben. Du wirst Narben haben. Die Schmerzen können chronisch werden. Ähnlich wie bei der Amputation von Arm/Bein gibt es bei Organentfernung auch Phantomschmerzen. Du wirst außerdem körperlich eingeschränkt sein und nicht mehr schwer heben können. Die Ärzte haben verdammt einmal mehr Ahnung als du. Ich bin auch 18 und meine Mutter hatte die OP, daher weiß ich wie schmerzhaft die Sache ist. Sie konnte Monate lang nicht richtig sitzen. Außerdem gibt es Dinge, die wir alle ertragen müssen. Das Leben ist kein Wunschkonzert ...

Kommentar von OpenEyeSignal ,

Dass ist okey das reichte mir ja schon als ich gelesen habe das man dadurch körperlich eingeschränkt ist, aber ich kann mir schwer vorstellen das es für immer wäre?

Es ist einfach so beschissen als Mädchen geboren zu sein, ich meine man konnte das ja nicht entscheiden und ich sehe es als schicksal das ich ''beschränkter'' leben muss als andere, ist einfach nicht fair in meinen Augen >.>

Kommentar von slolu ,

Im Vergleich zu einer OP ist die Regel noch ein weitaus kleineres Übel. Bei meiner Mutter ist es genau 10 Jahre her und sie merkt es immer noch.

Kommentar von Ostsee1982 ,


Dass ist okey das reichte mir ja schon als ich gelesen habe das man dadurch körperlich eingeschränkt ist, aber ich kann mir schwer vorstellen das es für immer wäre?

Da sieht man mal was du für einen Quark daher redest. Willst eine solche OP vornehmen lassen aber bist null informiert. Wenn die Gebärmutter raus ist kommst du in die Wechseljahre auch mit 18 und kannst dich schon mal die Hitzewallungen, Osteoporose, möglicher Inkontinenz und Libidoverlust anfreuden. Das macht sich im Urwald dann sicher besser!

Kommentar von anaandmia ,

Mal ganz davon abgesehen was alleine die OP für Risiken birgt....

Kommentar von anaandmia ,

Vorallem dein trotziges Verhalten lässt dich unreif wirken....

Antwort
von RandomLogics, 93

Nun jeder hat Probleme. Es ist eben so. Akzeptiere es. Leb einfach damit, das machen viele und die Beschweren sich anscheinend nicht. Und später wirst du begreifen dass es eine Phase war.

Kommentar von anaandmia ,

Sagt eine 18jährige, welche sich ihre Gebärmutter entfernen lassen will, weil die Periodie im Amazonas stören würde ^^

Kommentar von OpenEyeSignal ,

Tut mir ja leid falls du dein Leben für dich perfekt ist und du nichts größeres davon erwartest als einem überhaubt geboten wird :)

Kommentar von RandomLogics ,

Ich erzähle dir jetzt eine kleine Geschichte. Sie handelt von einem Astronauten. Der Astronaut wurde auf eine lange Reise geschickt und er fühlt sich so schon nicht gut. Doch nicht nur das, irgendetwas an seiner Kapsel ist defekt... Tag für Tag hört er immer und immer wieder ein tiefes Tock, Tock, Tock, Tock. Stunden, Tage, Wochen, Monate lang muss er sich das anhören. Er kann nichts dagegen tun. Es macht ihn ganz langsam verrückt... Er wird aggressiv und zertrümmert seinen Computer. Jetzt hat er gar nichts mehr zu tun... Tock, Tock, Tock... Es macht ihn wahnsinnig. Dann erkennt er jedoch dass es ihm nichts bringt sich dagegen zu wehren. Er macht es zur Melodie, betrachtet es als Takt, benutzt es um sich zu konzentrieren. Er hat sich damit angefreundet und das hat ihn gerettet. Und als er Jahre später heim kam, erzählte er seine Geschichte weiter.

Kommentar von RandomLogics ,

Sie soll mich beleidigen wie sie will solang es ihr hilft, das ist mir ziemlich schnurz.

Kommentar von anaandmia ,

Glaub mir die meisten Menschen haben größere Probleme als das sie ihre Periodie haben.

Kommentar von OpenEyeSignal ,

Und genau das wären diese Probleme die mir egal wären. die probleme die für andere egal sind sind für mich halt wie Wände vor meiner zukunft.

Und umgedreht.

versteht nur keiner weil 99,9% der menschen gleich sind und es nicht merken. Ich denke halt anders.

Kommentar von slolu ,

Alle denken "anders".

So viel dazu...

Wenn du der Meinung bist, du kannst mit dem Kopf durch die Wand, dann tu es. Beschwere dich aber nicht über eine Beule.

Kommentar von anaandmia ,

Das hat nichts mit anders denken zu tun. Stell dir mal vor ein Mensch sagt ihn stört das "aufs Klo gehen" total, bitte entfernen sie mir meinen Darm ! Was denkst du denn dann ? Das ist doch nicht normal....

Kommentar von RandomLogics ,

Ich weiß was du meinst. Versuche mal als dein ich in 20 Jahren zu denken - geht nicht weil du bis dahin anders denkst und neue Erfahrungen gesammelt hast. In 20 Jahren würdest du diese Entscheidungen wahrscheinlich bereuen.

Kommentar von RandomLogics ,

Anaandmia, das Beispiel war nun auch unsinnig. Nehmen wir an dass sie wüsste dass sie niemals z.B. Kinder möchte. Dann wäre es volkommen OK. Denn dann wäre es nur störend. Sie kann aber gar nicht wissen was sie später 10 - 20 Jahren möchte.

Kommentar von OpenEyeSignal ,

Ich werde dieses Alter nichtmal erreichen, wie wärs damit?

Kommentar von anaandmia ,

Nein,finde ich persönlich nicht. Die OP hat hohe Risiken ! Danach hat sie viele einschränkungen was Sport usw. betrifft außerdem wird der Hormonhaushalt total gestört. Deswegen durchtrennt man auch "nur" die Eileiter falls jemand keine Kinder will und entfernt nicht die Gebärmutter.

Kommentar von RandomLogics ,

Schön dass du soetwas endlich mal erwähnst. Und wieso nicht wenn ich fragen darf?

Kommentar von RandomLogics ,

Schön formuliert!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community