Frage von 1997Lou,

Monatliche Kosten für ein Pferd

Hallo ;) Ich möchte gern mal wissen, wie hoch die Haltungskosten für ein Pferd ohne Stallmiete sind. Also nur Futterkosten, Tierarzt-kosten und Hufschmied-kosten pro Monat. ???

Könnt ihr mir auch vom Futter her etwas empfehlen?

Hilfreichste Antwort von Nessie39,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das ist wirklich sehr unterschiedlich.

Das fängt ja beim Hufschmied schon an, ein Barhufer kostet so zwischen 30 und 50 Euro alle 6 bis 8 Wochen, ein vorn beschlagenes Pferd 70 bis 100 Euro alle 6 bis 8 Wochen und mit rundum Beschlag gehts ab 120 Euro los. Das schwankt aber stark nach Region. Falls dein Pferd sich die Eisen regelmäßig früher selbst auszieht kommen da sicher auch nochmal 30 Euro extra dazu, wenn nur das eine Eisen wieder drunter genagelt werden muss.

Tierärzte haben im Allgemeinen eine Gebührenordnung, an die sie sich halten müssen. Da ist dann das Pferd der entscheidende Faktor. Hast du ein weniger anfälliges Pferd kommst du mit 2mal impfen und 3mal Wurmkur auf ca 200 Euro im Jahr. Muss der TA öfter zum Tackern oder für andere Wehwehchen vorbeikommen, kann das schnell in den Tausenderbereich gehen im Jahr.

Futter ist dann das Spannendste. Steht dein Pferd in einem Stall, in dem schon Futter mit einkalkuliert ist, musst du dich nur um Möhren und Leckerchen kümmern. Ist nur das Raufutter eingeplant, je nach Arbeitsintensität des Pferdes ab 20 Euro je Sack Müsli, kommt dann darauf an, wie viel man davon täglich füttern möchte.

Ist das Raufutter auch nicht inklusive wird es richtig interessant. Ein Pferd benötigt im Schnitt 1,5 kg Heu pro 100 kg Masse, das sind bei einem 600 kg schweren Pferd 9 kg am Tag, dementsprechend 270 kg im Monat. Die Heupreise schwanken deutschlandweit sehr stark und zu Zeit werden Preise von 18 Euro pro 100kg bis 30 Euro pro 100kg verlangt. Kommt auf die Qualität und die Region an. Sind dann also auch nochmal zwischen 50 on 100 Euro.

Und da ist jetzt noch kein Stroh in der Box und kein Wasser in der Tränke.

Wir haben bei uns zur Zeit 7 Pferde stehen, wir kalkulieren 160 Euro pro Pferd inkl Wasser, Leinstroh, Stroh, Heulage, Mais, Hafer, Reformin. Im Sommer gibt es Heu, das ist teurer als die Heulage, doch mit 160 Euro im Monat können wir unsere Einstaller gut verpflegen. Misten und auf die Weide bringen ist da nicht mit eingerechnet.... ;-)

Kommentar von Nessie39,

Was ich noch vergessen hab bei den Heupreisen: Wir nehmen immer einen ganzen LKW ab, da wirds dann noch etwas günstiger, wenn man die Lagermöglichkeiten allerdings nicht hat bleibt einem nichts anderes übrig, als Einzelballen oder Teilliefrungen zu nehmen, was dann wieder etwas teurer ist...

Antwort von Plattschnacker,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hier einmal die Suchfunktion benutzen - die Frage wurde schon 1000 x gestellt - zuletzt heute abend...

Kommentar von 1997Lou,

Na und ?

Antwort von sachichnich,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

So kann man das nicht beantworten!

Meinst Du, dass das Pferd in einem bestehenden (Offen-) Stall untergestellt wird, in dem jedoch das Futter nicht inkludiert ist?

Oder meinst Du die "Nebenkosten" wenn man das Pferd daheim hält?

Falls Variante A: Futterkosten kommen auf die Rasse und die "Nutzung", also das Arbeitspensum des Pferdes, an! Hufschmied kommt auf die benötigten Eisen an. Barhufer = 30-60 EUR alle 5-7 Wochen - 4 Eisen kosten bei uns 120 EUR alle 6-8 Wochen. Spezialeisen kosten gerne mal 180 EUR.... Preise variieren aber auch von Region zu Region....Tierarzt: Im besten Fall 150-200 EUR/Jahr - bei Krankheit oder gar Op kann man schnell mal an die 1.000-5.000 EUR (und mehr - auf's Jahr gesehen) ausgeben....Ach ja, Versicherung (~120 EUR) solltest Du auch nicht vergessen!)

Wenn Du das Pferd allein daheim halten willst, musst Du eh gleich mal alles verdoppeln, da Du mind. 2 Pferde brauchst, da Herdentiere! Und natürlich die Kosten für Instandhaltung, Wasser usw. nicht zu vergessen!

Du siehst, ohne ordentliche Infos (Rasse, Region, Arbeitspensum, Hufzustand usw.) kann man die Frage nicht mal annähernd beantworten!

Antwort von Linaalain,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Futterkosten im Monat ca. 20 Euro, da wird am Anfang des Monats immer einen großen Kilo Sack kaufen. Heu bzw Silage machen wir selbst.

Tierarztkosten im Monat ? Ich lasse mein Pferd bloß regelmäßig impfen und gebe ihm eine Wurmkur, aber nicht jeden Monat ;-)

Hufschmied kostet mich einmalig 120 Euro, dann jenachdem wie oft ich in den Wald gehe nur noch 80 Euro.

Also im Monat komme ich mit ca. 200 Euro pro Pferd hin, ich habe zwei.

Kommentar von 1997Lou,

danke, ja mit den tierarztkosten meinte ich pro Jahr... da hab ich mich verschrieben

und wo kann ich jetzt am günstigsten das Futter kaufen? also auch Heu? welches Futter kannst du empfehlen?

Antwort von cortijero,

Lou, wenn ich das richtig sehe, willst du auch das Futter kaufen. Dann kannst du monatlich mit mindestens 500€ rechnen all inclusive. Wird das Pferd krank, wird es selbstverständlich teurer.

Kommentar von LeikniersLady,

Monatlich 500 €... woher sollen die dnen kommen??

Kommentar von 1997Lou,

das frag ich mich allerdings auch gerade..... also selbst wenn ich viel kaufe ...komme ich sicher nicht auf so einen hohen Betrag

Kommentar von cortijero,

Ich komme locker auf diesen Betrag. Sie muß schließlich Futter, Versicherungen, Schmied usw. Alles selber kaufen. Schaut euch mal die aktuellen Futterpreise an! Dazu sollte man jeden Monat etwas für den TA zur Seite legen. Übrigens steht eines meiner Pferde in D und da sind die Stallkosten alleine bei 350€ monatlich. Dazu kommen die anderen Kosten, da bin ich locker bei 500€

Antwort von trostlos,

Ich bin ein Regenbogenpony!

Kommentar von 1997Lou,

schön ... o.Ô ... Irgendwas genommen?

Antwort von I3lackSuniii,

300 - 400 Euro

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten