Frage von tomaartomaar, 122

Momentaner Wissensstand bezüglich dem Unfall von "AlpiFährt?

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Motorrad, 42

Hallo,

ich will Alpi weder verurteilen noch niedermachen, er hat es sicher nun schwer genug.

Aber ich finde es pietätslos wie alle immer nur über ihn reden, wie schlecht es ihm denn geht, wie arm er nun dran ist und ob er denn wieder Motorrad fahren wird.

Teilweise wird er wie ein Held oder sogar als das Opfer dargestellt. Eine bodenlose Geschmacklosigkeit.

Kaum einer spricht von dem Opfer und dessen Angehörigen.

Viele Grüße

Michael

Expertenantwort
von drhouse1992, Community-Experte für Motorrad, 59

Er hat sich immer noch nicht zum Unfall geäußert und er hat alle seine Videos gelöscht. Das ist ein Anzeichen dafür, dass er bereits mit einem Bein im Knast steht und dass ihm sein Anwalt wohl dazu geraten hat, besser die Klappe zu halten, um sich nicht selber zu belasten. 

Fakt ist: Er hatte für das Bike mit dem er gefahren ist keinen Führerschein. Und so wie es aussieht hat er kurz vor dem Unfall auch schon ein Auto gestriffen. Wenn man 1 und 1 zusammen zählen kann, dann wird er nach der Berührung mit dem Auto wohl versucht haben, Fahrerflucht zu begehen, weil er genau gewusst hat, dass der Autofahrer die Polizei rufen würde und die dann nach seinem Führerschein gefragt hätten. Und weil er deshalb wahrscheinlich die Hosen voll hatte, war er wohl der Meinung, dass er am Hahn drehen und abhauen muss. 

Und ich gehe mal nicht davon aus, dass er mit 70 km/h abgehauen ist. Wohl eher mit 170 km/h, denn dafür war dieser Idiot ja bekannt, dass er in seinen Videos innerorts 170 km/h fährt und sich drüber freut. 

Sieht anscheinend ziemlich übel aus, denn wenn er keinen Führerschein für das Bike hatte und mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, als er den Fußgänger erwischt hat, dann ist das zusätzlich zur Fahrerflucht auch noch mindestens Fahrlässige Körperverletzung mit Todesfolge. Das heißt er wird mit einer Freiheitsstrafe zu rechnen haben und seinen Führerschein wahrscheinlich in den nächsten 5 Jahren nicht mehr wieder sehen. 

Mein persönlicher Kommentar: Ich fahre auch gerne schnell, aber 170 km/h innerorts sind einfach nur völlig hirnverbrannt. Wenn man irgendwo am Ar*** der Welt auf einer Landstraße völlig alleine ist, okay, da zieh ich auch gerne mal durch. Aber innerorts hätte ich ihn vom Motorrad gezerrt wenn ich ihn mal dabei erwischt hätte... Und das allerletzte war, dass er einen Post aus dem Krankenhaus schickt, dass es ihm gut geht und dass erstmal keine Videos mehr kommen, er aber keinerlei Reue zeigt und sich auch nicht bei den Angehörigen des Fußgängers entschuldigt, den er auf dem Gewissen hat. Sowas ist in meinen Augen einfach nur asozial. 

Antwort
von DerOberst1999, 73

Mein aktuellster Wissenstand ist folgender: 

Er sitzt in Untersuchungshaft.

Er hatte nur einen A2 Führerschein, was mich sehr wundert, weil ich nicht fassen kann warum und wieso man so lange ohne gültigen Motorradführerschein rumfährt. 

Quelle:  

Kommentar von tomaartomaar ,

Soviel ich weiß sind ist das mit dem A2 ein unbestätigtes Gerücht (hoffentlich)

Kommentar von DerOberst1999 ,

Guck dir das Video an. So wie es ausschaut ist es das nämlich nicht. 

Kommentar von fuji415 ,

Und wen er A hat oder nur A1 der hat seinen Anspruch jemals wieder ein Fahrzeug zu führen lebenslang verwirkt .Nicht mal Mofa . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community