Molly Jungfische Sterben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

Jungfische kann man auch nicht in einem dieser
gruseligen Ablaichkästen halten. Das ist ja wie in einer Sardinenbüchse.
Diese Kästen schaden und stressen die Jungfische ohnehin aufs Äußerste
(keine Versteckmöglichkeiten, viel zu nah an der warmen Lampe, kein
wirklicher Wasseraustausch, viel zu viel vergammelndes Futter etc.)

Warum lässt du die Jungfische nicht einfach im AQ aufwachsen. Zu ihrem Schutz kommt eine dicke Schwimmpflanzendecke ins Wasser, da finden sie ausreichend Schutz und Versteckmöglichkeiten. Oder du besorgst dir ein weiteres AQ, in dem du nur die Jungfische ordnungsgemäß aufziehst (unter der Voraussetzung, dass du genügend Abnehmer für sie hast).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aquamen
12.10.2016, 22:18

Danke Für deine schnelle Antwort,

Ein extra AQ habe ich für die Jungfische bereits angeschafft, es ist zur zeit am einlaufen.

Glauben sie das sich danmit das problem gelöst hat?

Weil ich habe es eig immer so gemacht und da ging noch nie etwas schief.

Ja abnehmer habe ich genügend.

Und es ist auch eines dieser größeren Netz kästen und nicht so ein winziges schwimmendes Plastik gefängnis.

0
Kommentar von PaulPanther187
13.10.2016, 17:28

Man kann in so einem Ablaichkasten sehr wohl Jungfische aufziehen, ohne dass sie daran sterben, aber sie wachsen meiner Erfahrung nach darin kaum.

Keine Verstecksmöglichkeiten? Ich weiss ja nicht, wie du dir das vorstellst, aber man kann sehr wohl Wasserlinsen, Mooskugekn und Javamoos reintun. Die "warme Lampe" erhöht die Wassertemperatur kaum, und selbst wenn, würde dies das Wachstum begünstigen.

Ich habe bisher immer ein paar schnecken hineingetan, die haben Futterreste verputzt. Ebenso habe ich das Wasser immer in einer Spritze gewechselt.

Trotzdem ist so'n kleines Aufzuchtsbecken praktischer, zumal mir die Kästen immer weggetrieben sind und selten an ihrem erwünschtem Platz blieben.

Zumal man die Jungfische bei guter Fütterung auch so im Aquarium lassen kann, wenn die Fische satt sind werden sie sich nicht zusätzlich nen Jungfisch reinziehen.

@Aquamen Du musst dich hier nicht rechtfertigen.

Aber warum lässt du das Becken "einlaufen", wenn du schon ein eingelaufenes Aq hast? Du hättest auch einfach 100% des Aquarienwassers übernehmen können, dazu noch ne Filtermatte und eine Hand voll Kies/Sand, dann hast du mehr als genug Bakterien. So hab' ich ein Aquarium innerhalb von 48H "einlaufen" lassen und es läuft seit gut 2 Monaten problemlos.

1