Frage von glori11, 51

Molekülbildung CO2 erklären?

HI, ich schreibe bald eine Chemie Ka. Mein Lehrer meint ich muss in der Lage sein die Molekülbildung von Co2 erklären, wie genau mache ich das ? Ich weiß wie das Molekül aussieht, aber wie bildet es sich und wie erkläre ich es ? Danke schonmal im voraus :-) Mit freundlichen Grüßen Glori

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KathiKeinstein, 35

Solche Fragen sind immer schwierig zu beantworten, wenn man den Lehrer und seinen Unterricht nicht kennt und daher nicht weiss, was er lesen "möchte".

Die Reaktionsgleichung mit Summenformeln sagt meinesachtens aber nicht all zu viel über die Entstehung des Moleküls aus. Die Lewis- oder Strichformeln sind da in meinen (Lehrer-)Augen um einiges sinnvoller: Sie bringen nämlich zum Ausdruck, wie viele Bindungen ein Atom eines bestimmten Elements einzugehen pflegt.

Wieviele Bindungen Kohlenstoff- bzw. Sauerstoff-Atome eingehen können, verrät die Position der beiden Elemente im Periodensystem. Ausgehend von den Lewisformeln einzelner Atome der beiden Elemente kannst du die Lewis-Formel für CO2 "zusammenbauen" - und daran leicht erkennen, warum das Verhältnis der beiden Atomsorten im Molekül 1:2 ist - sich also gerade dieses Molekül bildet - und nicht anders.

Andere bzw. weitergehende Ansätze wären die Vorgänge bei einer chemischen Reaktion (Die Moleküle der Elemente werden gedanklich zerlegt und die Atome zu neuen Molekülen der Verbindung CO2 wieder zusammengesetzt.), die energetische Begünstigung der kovalenten Bindung gegenüber den ungebundenen Atomen (aus der sich auch die "Edelgasregel" ergibt), oder die Redox-Chemie (Kohlenstoff wird oxidiert, Sauerstoff wird reduziert...).

Kommentar von glori11 ,

Hm ja das ist eben auch mein Problem, ich habe Kp was mein Lehrer da von mir hören will, aber danke hat mir auf jedenfall geholfen und in der Ka werde ich wahrscheinlich über die Oktettregel argumentieren... 

Antwort
von Kamasakami, 34

Aus welchen Stoffen besteht CO2 denn?

Wenn du das herausfindest, stellst du erstmal eine Gleichung der Form A + B -> C auf, setzt deine Ausgangsstoffe ein und das Produkt (oder die Produkte) die entstehen sollen und gleichst am Ende aus, damit auf der linken und rechten Seite der Gleichung die Summe jedes Atoms gleich ist.

Kommentar von glori11 ,

Also die Reaktionsgleichung ist C+O2 ->CO2. Und die ist exttherm, aber ich verstehe nicht so ganz was das mit der Verklärung der Molekülbildung zu tun hat, dachte das wäre was mit Oktettregel oder so, aber auf jedenfall danke für deine Aw ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten